So haben die Favoriten-Fonds der Morningstar-Nutzer 2020 abgeschnitten


21.01.21 13:00
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Erneut haben die Branchenbeobachter von Morningstar Deutschland nachgezählt, welche aktiv gemanagten Investmentfonds von den Besuchern ihrer Webseite am häufigsten aufgerufen wurden, so die Experten von "FONDS professionell".

"Es ist eine Binsenweisheit, dass auch die besten aktiv verwalteten Fonds früher oder später eine Schwächephase erleiden", so Ali Masarwah, Chefredakteur von Morningstar Deutschland. Denn wer das Geld von Investoren anders anlege als der Vergleichsindex gewichtet sei, der werde zwangsläufig von der Index-Performance abweichen - idealerweise häufiger nach oben als nach unten. Im Vorjahr hätten der Corona-Crash und die Turbo-Erholung die meisten Anlegerfavoriten auf Morningstar.de zumindest zeitweilig auf dem falschen Fuß erwischt - unter den Fondsfavoriten hätten 2020 vor allem Growth-Spezialisten reüssiert.

Ende Dezember hätten viele Anleger auf ein insgesamt zufriedenstellendes Aktienjahr zurückgeblickt. Ob das auch für die Anleger der am meisten gesuchten Fonds auf Morningstar.de gelte, zeige "FONDS professionell":

Platz 10: DWS Aktien Strategie Deutschland LC (ISIN DE0009769869/ WKN 976986)

- Rendite viertes Quartal: 11,88%
- Rendite 2020: 5,30%
- Rang viertes Quartal: 19
- Rang 2020: 20

Für den DWS Aktien Strategie Deutschland LC habe das vergangene Jahr mit einer versöhnlichen Note geendet. Der von Hansjörg Pack seit 2018 gelenkte Fonds habe sich in der Erholungsphase im vergangenen Jahr behaupten können. Im dritten und vierten Quartal habe der Fonds die hohen Verluste aus den ersten drei Monaten wettmachen können und das Jahr mit einem Plus von gut fünf Prozent beendet, was ihn in das beste Quintil vergleichbarer Deutschland-Aktienfonds gebracht habe. "Die Übergewichtung von zyklischen Finanztiteln und die Untergewichtung defensiver Basiskonsumgüter im vierten Quartal half ebenso wie die erhöhte Investitionsquote von über 110 Prozent sowie die hohe Gewichtung von Nebenwerten, die Ende November ein Gewicht von knapp einem Drittel des Fondsvermögens inne hatten", erkläre Morningstar-Deutschland-Chefredakteur Masarwah.

Platz 9: Dirk Müller Premium Aktien (ISIN DE000A111ZF1/ WKN A111ZF)

- Rendite viertes Quartal: 2,38%
- Rendite 2020: -5,65%
- Rang viertes Quartal: 85
- Rang 2020: 90

Der Dirk Müller Premium Aktien sei bereits seit einigen Quartalen einer der am häufigsten recherchierten Fonds auf Morningstar.de. Eine wichtige Neuerung habe sich jedoch im dritten Quartal ergeben, die zur besseren Einordnung dieses Fonds beitrage: Der vom gleichnamigen Berater - einem ehemaligen Kursmakler an der Frankfurter Börse - begleitete Fonds werde von Morningstar nunmehr als Mischfonds eingestuft. "Weil der Fonds über weite Strecken der vergangenen Jahre kaum Gemeinsamkeiten mit Aktienfonds aufwies, führen wir ihn nunmehr als flexiblen Mischfonds", führe Ali Masarwah dazu aus. An der Tatsache, dass dieser Fonds ein unterdurchschnittliches Rendite-Risiko-Profil zeige, habe diese Umkategorisierung freilich wenig geändert - er habe per Ende 2020 ein Zwei-Sterne-Rating aufgewiesen.

Platz 8: Arero - Der Weltfonds (ISIN LU0360863863/ WKN DWS0R4)

- Rendite viertes Quartal: 7,82%
- Rendite 2020: 2,75%
- Rang viertes Quartal: 49
- Rang 2020: 59

Dieses Portfolio sei erstmals im dritten Quartal 2019 in der Liste der beliebtesten Fonds aufgetaucht. Der Name Arero stehe für Aktien-Renten-Rohstoffe, das dahinterliegende Konzept des eher aggressiv ausgerichteten Mischfonds stamme von Universitätsprofessor Martin Weber, der im Rahmen seiner Kapitalmarktforschungen zu dem Schluss gekommen sei, dass eine Aktiengewichtung nach dem Brutto-Inlandsprodukt von Regionen, kombiniert mit Staatsanleihen und Rohstoffen, eine überdurchschnittliche Rendite erzielen könnte.

Platz 7: Acatis Gané Value Event (ISIN DE000A0X7541/ WKN A0X754)

- Rendite viertes Quartal: 4,74%
- Rendite 2020: 7,08%
- Rang viertes Quartal: 59
- Rang 2020: 11

Der Acatis Gané Value Event finde sich seit Ende 2018 beständig in dieser Klick-Hitliste. Kein Wunder, denn das von Henrik Muhle und Uwe Rathausky gemanagte Portfolio habe 2020 erneut zu den besten ausgewogenen Mischfonds gezählt. Immer mehr Anleger und Nutzer der Morningstar-Seite hätten also die beachtliche Performance zur Kenntnis genommen und sich daher auch im Vorjahr für diesen Fonds interessiert.

Platz 6: Morgan Stanley INVF Global Opportunity A (ISIN LU0552385295/ WKN A1H6XK)

- Rendite viertes Quartal: 7,05%
- Rendite 2020: 41,29%
- Rang viertes Quartal: 65
- Rang 2020: 5

Sehr gut sei es im Vorjahr für den Morgan Stanley INVF Global Opportunity gelaufen, der gut 41 Prozent zugelegt und damit fast 25 Prozentpunkte vor dem Durchschnitt der global anlegenden Aktien-Growth-Vergleichsgruppe gelegen habe. "Der Fonds war genau in den Segmenten vertreten, die 2020 die Lichter ausschossen: Technologie-Aktien sowie Unternehmen, die von der Digitalisierung profitieren oder diese vorantreiben", schildere Masarwah. Fondsmanager Kristian Heugh, der Leiter des globalen Opportunity Teams bei Morgan Stanley, manage den Fonds bereits seit dessen Auflage Ende 2010 und sei bereits vor seinem Einstieg bei Morgan Stanley im Jahr 2001 als Technologie-Aktienanalyst tätig gewesen. Zu den Favoriten des Fondsmanagers würden MasterCard, Amazon, Uber, ServiceNow und TAL Education zählen.

Platz 5: BIT Global Internet Leaders 30 R - I (ISIN DE000A2N8127/ WKN A2N812)

- Rendite viertes Quartal: 20,34%
- Rendite 2020: 169,82%
- Rang viertes Quartal: 14
- Rang 2020: 1

Während einige Fonds, die sich im Fokus der Morningstar-Leser befinden würden, darunter zu leiden gehabt hätten, dass es in ihren Sektoren oder bei ihren Themen nicht rund gelaufen sei, so hätten andere umso mehr profitiert - weil sie dort investiert hätten, wo sie nun einmal investieren würden. Gemeint seien hier der Growth-Stil im Allgemeinen und Technologie-Aktien im Speziellen. Exorbitant gut sei es für den von Jan Beckers gemanagten Themenfonds BIT Global Internet Leaders 30 gelaufen. Der noch junge Fonds - er sei erst vor zwei Jahren gestartet - habe im vergangenen Jahr um 170 Prozent zugelegt.

Der aktiv verwaltete Fonds investiere in globale Unternehmen, die das Thema Digitalisierung vorantreiben würden. Gemäß des jüngsten Portfolioberichts per Ende Juni 2020 investiere der Fonds in Unternehmen wie das asiatische Gaming und E-Commerce Unternehmen Sea Ltd, den brasilianischen Finanzdienstleister XP oder den US-Telemedizinspezialist Livongo Health, die jeweils mit gut fünf Prozent gewichtet gewesen seien. Die Zahl der Aktien des inzwischen 600 Millionen Euro schwere Fonds sei zuletzt auf über 40 angestiegen.

Platz 4: Fidelity Global Technology (ISIN LU0099574567/ WKN 921800)

- Rendite viertes Quartal: 15,65%
- Rendite 2020: 32,25%
- Rang viertes Quartal: 35
- Rang 2020: 51

Der von HyunHo Sohn gemanagte Fidelity Global Technology, der weltweit in Technologie-Aktien investiere und sich dabei auf Marktführer konzentriere, sei erstmals im März 2020 in der Liste der beliebtesten Fonds auf morningstar.de aufgetaucht. Technologie-Werte hätten nicht nur die bisherige Corona-Krise besser bewältigt als die Aktien vieler anderer Branchen, sie würden auch langfristig wegen struktureller Veränderungen hin zu einer immer digitaleren Wirtschaft auf der Überholspur bleiben, sei HyunHo Sohn überzeugt.

Platz 3: Fundsmith Equity Sicav T EUR Acc (ISIN LU0690375182/ WKN A1W1RF)

- Rendite viertes Quartal: 5,28%
- Rendite 2020: 10,73%
- Rang viertes Quartal: 87
- Rang 2020: 66

Nicht gerade rund sei es beim Fundsmith Equity gelaufen, der erst seit dem ersten Quartal des vergangenen Jahres in diesem Ranking vertreten sei. Er habe das schlechteste Jahres-Ergebnis seit Auflage der Strategie 2010 hinnehmen müssen. Der von Terry Smith verantwortete Fonds habe im vierten Quartal unter seiner Fokussierung auf defensive Sektoren wie Pharma und Basiskonsumgüter gelitten, die in den letzten Monaten dem breiten Markt hinterhergehinkt seien. Hinzu komme, dass der Fonds in den Sektoren Technologie gegenüber seinen global anlegenden Pendants untergewichtet sei und Energie- und Versorger-Titel in den konzentrierten Portfolio nicht vertreten seien. Am Ende des Jahres habe eine Underperformance von knapp sieben Prozentpunkten gegenüber dem Durchschnitt der Kategorie der global anlegenden Aktienfonds zu Buche gestanden. Der Fundsmith Equity habe auch gut zwölf Punkte hinter dem Kategorie-Index, dem MSCI ACWI, gelegen.

Platz 2: DWS Top Dividende LD (ISIN DE0009848119/ WKN 984811)

- Rendite viertes Quartal: 4,23%
- Rendite 2020: -9,52%
- Rang viertes Quartal: 90
- Rang 2020: 82

Gänzlich unbefriedigend sei die Performance des von Thomas Schüßler gelenkten Dividendenfonds im vergangenen Jahr gewesen. Mit einem Verlust von knapp zehn Prozent sei der Aktienfonds im 82. Perzentil des Wettbewerberfelds der global anlegenden Dividenden-Fonds gelandet. Zwar habe dem Fonds - wie anderen Dividenden-Produkten auch - zu schaffen gemacht, dass viele Unternehmen auf dem Höhepunkt der Covid-19-Krise die Ausschüttungen gestrichen oder gesenkt hätten. Doch der Fonds habe 2020 auch innerhalb seiner Kategorie zu den schwächeren Produkten gezählt. Den Fonds habe über längere Strecken auch die Übergewichtung des Energie-Sektors ausgebremst - wie auch die recht hohe Cash-Quote, die über weite Strecken bei rund zehn Prozent gelegen habe und erst im Dezember merklich abgebaut worden sei.

Platz 1: FvS Multiple Opportunities R (ISIN LU0323578657/ WKN A0M430)

- Rendite viertes Quartal: 1,56%
- Rendite 2020: 3,98%
- Rang viertes Quartal: 89
- Rang 2020: 35

Die gut 21 Milliarden Euro schwere SICAV-Variante des flexiblen Mischfonds liege unverändert auf Rang eins der Liste der beliebtesten aktiv verwalteten Fonds der Morningstar.de-Leser. "Im ersten Quartal konnte der Fonds die Verluste begrenzen, schaltete im zweiten Quartal jedoch nicht vollumfänglich auf Risiko um, sodass er hinter der Konkurrenz zurückblieb", stelle Masarwah fest. Im dritten Quartal habe das Portfolio, das in Österreich in der Variante FvS Multiple Opportunities II (ISIN LU1038809395/ WKN A1XEQ4) vertrieben werde, diese leichte Durststrecke ausbügeln können.

Im vierten Quartal sei es für den Favoriten nicht rund gelaufen - so sei der Goldpreis, der immerhin rund zehn Prozent des Fondsvermögens ausmache, in der zweiten Jahreshälfte abgerutscht. Auch die klassischen Quality-Aktien hätten mit den Märkten zu kämpfen gehabt. Doch unter dem Strich sei 2020 eine Performance von knapp vier Prozent geblieben, was immerhin die Platzierung im 35. Perzentil der Mischfonds-Kategorie gebracht habe - es handle sich hier also strenggenommen um ein Luxusproblem. (Ausgabe vom 20.01.2021) (21.01.2021/fc/n/s)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
343,561 € 343,173 € 0,388 € +0,11% 18.10./17:16
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0X7541 A0X754 348,28 € 283,37 €
Werte im Artikel
574,15 plus
+1,83%
55,69 plus
+1,05%
302,14 plus
+0,56%
118,51 plus
+0,52%
343,56 plus
+0,11%
253,98 plus
+0,09%
131,91 minus
-0,05%
167,05 minus
-0,29%
92,84 minus
-0,33%
537,23 minus
-1,38%