Nachgehakt: Die Pläne der Fondshäuser für 2023 - Teil 9 - Fondsnews


02.01.23 15:00
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Im März werden sich auf dem FONDS professionell KONGRESS wieder namhafte Aussteller in Mannheim präsentieren, so die Experten von "FONDS professionell".

Die Redaktion habe die teilnehmenden Asset Manager und weitere Häuser nach ihren Plänen für das neue Jahr befragt.

Thematische Investments, ESG oder Multi-Asset-Lösungen stünden bei vielen Investmenthäusern im derzeit schwierigen Marktumfeld ganz oben auf der Agenda. Aber auch Anleihen würden nach dem Zinsanstieg wieder vermehrt in den Fokus der Gesellschaften rücken. Das zeige der jährliche Rundruf von "FONDS professionell", bei dem die Redaktion namhafte Fondshäuser, Versicherer, Maklerpools und Sachwerteanbieter zu ihren Vorhaben auf der Produkt- und Vertriebsseite befragt habe. Insgesamt hätten sich 196 Unternehmen an der Umfrage beteiligt.

In einer mehrwöchigen Reihe stelle FONDS professionell ONLINE die konkreten Vorhaben der Asset Manager vor. Welche seien das bei den Fondshäusern mit den Anfangsbuchstaben K bis L des Firmennamens?

Hinter der Investmentbranche liege ein schwieriges Jahr 2022. Umso spannender sei die Frage nach den Plänen der Fondshäuser im bevorstehenden Jahr:

Kepler-Fonds
Fokus auf ESG und Digitalisierung
Produkte: Eine klare Kernkompetenz mit 22 Jahren Historie stelle bei Kepler die nachhaltige Geldanlage dar. ESG-Faktoren stünden auch 2023 stark im Fokus der Investmentansätze. Die nachhaltige Produktpalette sei unterteilt in "ESG pure" mit Ethikfonds, die strengsten Kriterien und Gütesiegeln gerecht würden, und in "ESG balanced" mit Portfolios, die soziale und ökologische Aspekte entsprechend integrieren würden. Stark kommuniziert bei Vertriebspartnern und Kunden würden zudem die Anleihenkompetenz sowie die Integration von Behavioral Finance zur Gestaltung der Asset Allocation in Mischportfolios.

Vertrieb/Service: Kepler serviciere die Vertriebseinheiten durch ein neues digitales Partnerportal noch umfassender und aktueller mit detaillierten Produkt- und Marktreports. Bei den Vertriebs- und Marketingaktivitäten drehe sich 2023 alles um das 25-Jahre-Jubiläum der Kepler-Fonds Kapitalanlagegesellschaft.

La Financière de l’Échiquier (LFDE)
Impact, KI, Weltraum: Lieber zu früh als zu spät
Produkte: Sich in Deutschland und Österreich als Experte für Impact Investing, Themenfonds und europäische Aktien weiter zu etablieren, sei das Ziel von LFDE. Dabei stünden Fonds wie der Echiquier Positive Impact Europe oder der Echiquier Climate & Biodiversity (ISIN FR0013517273 / WKN A2QNM5) im Fokus. Eine interessante Lösung für langfristige Anleger seien aber auch langfristige Themen wie KI mit dem Echiquier Artificial Intelligence und Weltraum mit dem Echiquier Space, die die Zukunft noch deutlich prägen sollten.

Vertrieb/Service: LFDE möchte weiterhin die guten Serviceleistungen und die Transparenz mit ihren Partnern optimieren, indem der Austausch noch intensiver werden solle. Dies werde der Vermögensverwalter durch Präsenzveranstaltungen, Roadshows gemeinsam mit anderen Fondsgesellschaften und Onlinepräsenz weiter vorantreiben. Auch Schulungen im Bereich Impact Investing seien für alle Kundensegmente geplant.

La Française Systematic AM
Nachhaltiges Investieren als Grundlage
Produkte: La Française Systematic AM sei der Ansicht, dass nachhaltiges Investieren die Grundlage jeder soliden Anlagestrategie sein sollte. Daher stehe auch 2023 das Ziel im Vordergrund, das Thema Nachhaltigkeit weiter in die Produktpalette zu integrieren. Innerhalb dieses Prozesses sei Ende 2022 der La Française Credit Innovation aufgelegt worden. Der Fonds sei ein globaler High-Yield-Anleihenfonds, dessen Ziele auf nachhaltige Entwicklung ausgerichtet seien. Auch bereits bestehende Produkte würden kontinuierlich überarbeitet und in ihrer Ausrichtung angepasst.

Vertrieb/Service: La Française Systematic AM setze im vertrieblichen Austausch wieder vermehrt auf Präsenzveranstaltungen, aber auch eigene Webkonferenzen mit Portfoliomanagern sowie Webinare mit Kooperationspartnern lägen im Fokus. Themen wie Impact Investing, Nachranganleihen, systematische Aktienfonds und US-Aktienfonds würden auch weiterhin auf großes Interesse stoßen.

Laiqon
Kontinuierlicher Ausbau von Artikel-9-Fonds
Produkte: Der LF - Global Multi Asset Sustainable solle Anfang 2023 auf Artikel 9 gemäß Offenlegungsverordnung umgestellt werden. Er sei neben dem LF - Green Dividend World der zweite aktive Impact-Fonds der Laiqon AG. Des Weiteren werde das Unternehmen mit einem auf EU-Taxonomie fokussierten Partner einen globalen Artikel-9-Aktienfonds basierend auf einer fundamentalen Impact-Analyse auflegen. Neu im Vertrieb sei der V-S-P Strategie Fonds, der eine valuebasierte Optionsstrategie umsetze.

Vertrieb/Service: Die Lloyd Fonds AG, ab dem ersten Quartal 2023 Laiqon AG, bündele Anfang 2023 ihre Vertriebsaktivitäten in der Laiqon Solutions GmbH. Damit verbunden sei eine weitere Intensivierung und Qualifizierung der Vertriebs- und Serviceleistungen, etwa durch Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter im Sales und Support. Einen Fokus 2023 bilde der strukturierte Ausbau der Social-Media-Aktivitäten mit hierauf spezialisierten neuen Kollegen.

Lazard Asset Management
Aktive und flexible Konzepte gegen die Krise
Produkte: Das Team bei Lazard setze weiterhin auf seine Long-only- und Hedged-Convertible-Fonds, für die Lazard AM eine anhaltend hohe Nachfrage sehe und die ein interessantes Chance-Risiko-Verhältnis hätten. Zudem biete der Anleihenbereich bei Credit- und Spread-Konzepten Chancen wie der Nordic High Yield Fonds, der sich in der Zulassung befinde. In Zulassung befinde sich auch ein Sustainable-Private-Equity-Infrastrukturfonds im Alternatives-Bereich. Insgesamt setze sich bei Lazard AM der Trend fort, Fonds unter Einbeziehung nachhaltiger Kriterien zu entwickeln.

Vertrieb/Service: Der persönliche Kontakt bleibe für Lazard AM das Wichtigste. Verantwortungsvolle und sichere Kommunikation heiße aktuell aber auch, digitale Angebote auszubauen. Das Unternehmen organisiere interaktive Webkonferenzen und -events, in denen Kunden im direkten Austausch mit den Fondsmanagern stünden, sowie Videos und Podcasts zu Marktthemen oder Anlagekonzepten.

LBBW Asset Management
Emotionale Themenaktienfonds im Anlegerfokus
Produkte: Neben den Themenaktienfonds LBBW Global Warming, LBBW Mobilität der Zukunft und LBBW Gesund Leben sei im Herbst 2022 ein weiteres Thema gestartet, in das Anleger in Form eines breiten Anlagespektrums investieren könnten: LBBW Internet der Zukunft (ISIN DE000A3C4PC5 / WKN A3C4PC). Hier würden globale technische Megatrends wie etwa Blockchain, das Metaversum oder auch Cyber-Security in einem Fonds als Satelliteninvestmentstrategie gebündelt.

Vertrieb/Service: LBBW AM bleibe seiner langjährig bewährten Strategie treu und fokussiere im Geschäft mit Publikumsfonds weiterhin die Kundengruppe der Sparkassen, privaten Banken und Versicherungen, etwa fondsgebundene Lebensversicherungen. In den letzten zwei Jahren sei die Zahl der Investmentspezialisten für diesen Vertriebskanal aufgestockt worden. Gerade im aktuell anspruchsvollen Marktumfeld gelte es, die Vertriebspartner eng zu begleiten.

Legal & General IM
Fokus auf ESG, Themen-ETFs und Innovation
Produkte: Als Pionier der Themen-ETFs mit aktivem Research-Ansatz wolle LGIM seine Position in diesem Bereich ausbauen und auf Themen-ETFs mit Fokus auf Innovation und langfristiges Wachstum setzen. Hierfür arbeite das Team mit führenden Experten aus den jeweiligen Bereichen zusammen, um Indices zu konstruieren, die eine systematische, transparente und liquide Allokation in diesen Unternehmen bieten würden. Die Gesellschaft erwarte zudem, dass ESG weiter an Bedeutung zunehmen werde.

Vertrieb/Service: LGIM möchte bestehende Geschäftsbeziehungen ausbauen und neue Kunden für sich begeistern, ob virtuell oder in Person. Regelmäßige Informationen zu Themen-ETFs würden Interessenten in Form von Performance-Updates, Newslettern und Workshops erhalten. Mit der Erweiterung des Teams um Nur Demir, Marc Albrecht und Donata Zima umfasse das Vertriebsteam nun fünf Personen und sei regional besser präsent.

Liontrust
Mit Long-Short-Strategien durch die Krise
Produkte: Im aktuell schwierigeren Marktumfeld werde Liontrust seine OGAW-Aktien-Long-Short-Strategien weiter favorisieren. Die Nachfrage nach unkorrelierten Renditen sei nach wie vor groß und sowohl europäische als auch globale Long-Short-Fonds seien in der Lage gewesen, diese Art von Renditeprofil während der jüngsten schwierigen Marktbedingungen zu bieten. Beide Fonds hätten im Jahr 2022 um fast 20 Prozent zugelegt und Liontrust sei weiterhin zuversichtlich, dass alternative Anlagelösungen in den kommenden Jahren wieder an Bedeutung gewinnen würden.

Vertrieb/Service: Liontrust habe die Präsenz auf dem deutschen Markt in den letzten Monaten deutlich erhöht. Dies sei vor allem durch Roadshows für Portfoliomanager, Investmentkonferenzen und verstärkte Medienaktivitäten erreicht worden, wodurch Liontrust für die großen Banken, Dachfonds und Vermögensverwalter sichtbarer geworden sei.

Loys
Zurück in die Zukunft
Produkte: Seit über 15 Jahren stehe das Haus Loys für fundamentales und wertorientiertes Aktienfondsmanagement. Nach Jahren des Tech-Booms, sehe es so aus, als wenn sich ein Favoritenwechsel vollzogen habe. Sollten sich die herausfordernden Rahmenbedingungen weiter aufhellen, rechne Loys mit einer großen Allokationswelle im Aktiensegment. Loys glaube, dass besonders in der Vergangenheit vernachlässigte Segmente wie Mid und Small Caps im Fokus stehen würden. Daher richte Loys ihre Marketingkapazitäten auch produktseitig auf die bestehenden Fonds wie den Loys Global, Loys Premium Dividende oder Loys Global MH aus.

Vertrieb/Service: In der Vertriebsunterstützung bleibe der Fokus weiterhin der Ausbau von digitalen Kompetenzen im Team. Hier stünden Fähigkeiten wie etwa Social Media Marketing, Marketing Automation und Videoschnitt im Vordergrund.

Lupus Alpha Asset Management
Erfahrener Spezialist in fünf Anlagestrategien
Produkte: Lupus Alpha AM fühle sich als Spezialist im Asset Management mit der etablierten Produktpalette in fünf Anlagestrategien gut aufgestellt. 2023 wolle der Vermögensverwalter seinen Kunden im Wholesale-Bereich zeigen, dass er mehr könne als Small und Mid Caps, nämlich globale Wandelanleihen, Wertsicherungs- und Volatilitätsstrategien und verbriefte Unternehmenskredite.

Vertrieb/Service: Lupus Alpha AM sehe sich mit seinem fünfköpfigen Wholesale-Team gut aufgestellt. Neben der individuellen Betreuung der Kunden wolle Lupus Alpha AM neuen Kooperationspartnern die Besonderheiten seiner Fonds vorstellen. Das Team werde auf den wichtigsten überregionalen Veranstaltungen präsent sein, gemeinsam mit anderen spezialisierten Asset Managern Partnerevents veranstalten und Produktthemen digital zur Verfügung stellen. Kern der digitalen Informationsversorgung sei der monatliche "Lupus Alpha Direkt". (News vom 30.12.2022) (02.01.2023/fc/n/s)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
245,69 € 245,69 € -   € 0,00% 27.01./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
FR0010863688 A2JFDC 254,61 € 211,48 €
Werte im Artikel
56,96 plus
+0,93%
263,27 plus
+0,89%
28,58 plus
+0,85%
66,55 plus
+0,50%
72,67 plus
+0,10%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
88,26 minus
-0,73%
45,59 minus
-2,60%