HANetf ändert den Namen seines Reise-ETFs und inkludiert Online-Buchungsunternehmen - ETF-News


24.01.23 14:10
HANetf Ltd.

London (www.fondscheck.de) - HANetf, Europas erste unabhängige White-Label-ETF- sowie ETC-Plattform und führender Anbieter von thematischen ETFs sowie Krypto- und Rohstoff-ETCs, gibt die Umbenennung seines thematischen Reise-ETFs in The Travel UCITS ETF (ISIN IE00BMFNW783 / WKN A3CPGE) (TRYP) bekannt, so HANetf Limited in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Vorher firmierte der ETF unter den Namen Airlines, Hotels und Cruise Lines UCITS ETF. Außerdem werden nun auch Online-Buchungsunternehmen in den zugrundeliegenden Index einbezogen.

Der Index zielt darauf ab, die Wertentwicklung von Unternehmen aus der Reisebranche abzubilden. Er berücksichtigt vier Kategorien: Fluggesellschaften, Hotelunternehmen, Kreuzfahrtunternehmen und Reisebüro-/Verlagsunternehmen.

Die Aufnahme von Reisebüros ist insofern von Bedeutung, als dass entsprechende Unternehmen mit einem Umsatz von 517 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 - mehr als 8 Prozent des Gesamtumsatzes der Reise- und Tourismusbranche - ein wichtiges Segment des Sektors darstellen. Zwar machen sie einen kleineren Anteil als Fluggesellschaften oder Hotels aus, allerdings einen größeren als die Kreuzfahrtbranche.

Reisebüros wurden wie die gesamte Branche von der Corona-Pandemie hart getroffen und haben sich noch nicht vollständig davon erholt. Ihr weltweiter Umsatz - einschließlich der stationären und der Online-Reisebüros - belief sich im Jahr 2021 auf schätzungsweise 329 Milliarden US-Dollar. Trotz des rasanten Wachstums der Online-Reisebüros erwirtschafteten die stationären Pendants 2021 immer noch mehr als 88 Prozent der gesamten Reisebüroeinnahmen, was das künftige Wachstumspotenzial unterstreicht.

Zu den wichtigsten Faktoren, die den Aufschwung und das erneute Wachstum der Reisebürobranche vorantreiben, gehören Trends bei den Gesamtausgaben für Reisen, veränderte Verbraucherpräferenzen sowie Änderungen bei den Geschäftsmodellen der Reisebüros. Ende 2022 sah es so aus, als würden sich die weltweiten Reiseausgaben bis 2024 auf das Niveau von vor der Pandemie erholen.

Durch die Aufnahme von Reisebüros in den Index soll der Travel UCITS ETF vom Aufwärtstrend bei den Reiseausgaben profitieren.

Hector McNeil, Co-CEO und Mitgründer von HANetf: "Wir freuen uns, dass der The Travel UCITS ETF nun auch Online-Buchungsunternehmen berücksichtigt. Urlauber sind immer besser informiert und daher auch eher in der Lage, ihre Reisen unabhängig zu organisieren, als dies früheren Generationen möglich war. Dieser Trend hat das Wachstum von Online-Reisebüros gefördert. Wir glauben daher, dass Online-Reisebüros eine großartige Ergänzung in unserem thematischen Reise-ETF sind. Bei HANetf überprüfen wir unsere thematischen ETFs ständig, um sicherzustellen, dass sie das jeweilige Thema bestmöglich abbilden."

Alle Performancezahlen sind Nettodaten. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Wenn Sie in ETFs oder ETCs investieren, ist Ihr Kapital einem Risiko ausgesetzt. (24.01.2023/fc/n/e)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
6,04 € 6,072 € -0,032 € -0,53% 03.02./20:34
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00BMFNW783 A3CPGE 6,59 € 4,75 €