Erweiterte Funktionen

C-QUADRAT mit historischem Höchststand an Assets under Management - Fondsnews


05.08.22 15:00
e-fundresearch.com

Wien (www.fondscheck.de) - Die C-Quadrat Investment Group verzeichnet entgegen dem Markttrend wachsende Assets under Management (AuM): Seit Dezember 2019, also vor Beginn der Corona-Pandemie, sind die AuM's von 6,7 Milliarden Euro auf aktuell rund 8,2 Milliarden Euro angewachsen, so die Experten von "e-fundresearch.com".

Mit Ausbruch des Kriegs in der Ukraine sei zwar ein kurzer Abwärtsknick gefolgt, doch dieser sei inzwischen wieder mehr als ausgeglichen und die Zeichen stünden auf weiteres Wachstum.

C-QUADRAT-Gründer und CEO Alexander Schütz habe gesagt: "Ich freue mich sehr über die dynamische Entwicklung unseres Hauses. Faktisch handelt es sich um die höchsten Assets under Management in der Unternehmensgeschichte, wenn man von einem kurzfristig aufgelegten Spezialfonds im Kundenauftrag im Jahr 2017 absieht. Das ist ein Beleg für die Qualität unserer Anlagestrategien auch in schwierigen Zeiten und das Vertrauen, das unsere Kunden in uns setzen."

Ursächlich für diese positive Entwicklung seien laut dem Unternehmen unter anderem drei neue Anlagestrategien, die sich auch in einem turbulenten Marktumfeld behaupten könnten und daher hoher Nachfrage erfreuen würden:

Der ACP Credit I, der primär in erstrangig besicherte Darlehen für KMUs in Zentraleuropa, hauptsächlich für Unternehmensakquisitionen und Buyouts investiere, habe sein First Closing im Juli bei einer Marke von 100 Millionen Euro an Kapitalzusagen gehabt. Zu den Ankerinvestoren zähle auch der Europäische Investitionsfonds (EIF). C-QUADRAT biete den Fonds in Zusammenarbeit mit dem Private Debt-Spezialisten ACP an, an dem C-QUADRAT eine Beteiligung halte.

Der Quantic Receivables Fund der C-QUADRAT-Tocher Quantic Financial Solutions setze auf die Bereitstellung kurzfristiger Liquidität für Unternehmen (Factoring, Vertragsfinanzierung und Lieferkettenfinanzierung) in den Mitgliedstaaten der EU, des EWR und der EFTA, Singapur, Hongkong und dem Vereinigten Königreich.

Der I-AM Global Macro Convexity Fund der Impact Asset Management GmbH, einem weiteren Tochterunternehmen der C-Quadrat Investment Group, setze den Fokus seiner Anlagestrategie auf konvexe Auszahlungsprofile. Das Produkt sei Anfang Mai 2022 mit über 70 Mio. Euro Seedkapital von internationalen Investoren (vorwiegend Versicherungen) gestartet worden. (05.08.2022/fc/n/s)