BayernInvest ESG High Yield EURO Fonds: 06/2021-Bericht, Wertzuwachs von 0,56% - Fondsanalyse


21.07.21 12:00
BayernInvest Luxembourg S.A.

Luxemburg (www.fondscheck.de) - Der BayernInvest ESG High Yield EURO Fonds (ISIN LU2124967071 / WKN A2P06N, AL) investiert überwiegend in Euro und USD denominierten Hochzins-Unternehmensanleihen von internationalen Nicht-Finanzunternehmen, wobei Fremdwährungsanlagen abgesichert werden, so die Experten von BayernInvest Luxembourg S.A.

Neben den bevorzugten Anleihen aus dem BB-und B-Bereich, seien auch Beimischungen von Crossover-Anleihen möglich. ESG-Kriterien würden durch Integration der ESG-Qualität in den Analyseprozess und über Ausschlusskriterien einbezogen. Emittenten mit hohem Umsatzanteil in fossilen Energieträgern, mit erheblichen Umsatzanteil im Bereich Tabakproduktion oder in der Rüstungs- und pornografischen Produktion würden ausgeschlossen. Das ESG-Scoring auf Emittentenebene müsse eine Mindestqualität aufweisen.

Zielsetzung des Fonds sei es, eine bessere Performance als der ICE BofAML BB Euro High Yield Non-Financial Constraint Index zu erzielen. Durch den kombinierten Top-Down- / Bottom-Up-Ansatz aus aktiver Beta-Positionierung und Relative Value-Emittentenauswahl werde eine Outperformance gegenüber dem Index, bei ähnlichem Risiko, angestrebt.

Der Monat Juni sei geprägt von einer weiterhin freundlichen Stimmung für Risikoassets gewesen und Aktienmärkte hätten seitwärts um die erreichten Höchststände gehandelt. Weiter sinkende Corona-Infektionszahlen hätten das Geschehen in einem ansonsten nachrichtenarmen und impulslosen Marktumfeld begleitet.

Auch die Notenbanksitzungen zur Mitte des Monats hätten keine größeren Impulse für die Märkte geliefert und den bisherigen Renditeanstieg nicht zusätzlich befeuert. Die EZB-Ratsmitglieder hätten sich offenbar uneins bei der Frage gezeigt, in welchem Umfang im traditionell liquiditätsarmen Sommer Anleihen gekauft werden sollten. Trotz einer Erhöhung ihrer Konjunkturprognosen habe die Notenbank letztlich entschieden, die Käufe weiterhin in einem "erheblich höheren Tempo" fortzusetzen als zu Anfang des Jahres.

Im Gegensatz zur EZB sei von der FED eine überwiegend hawkische Lesart ausgegangen. Notbankchef Powell sei gewillt sich wieder einen Handlungsspielraum zu erarbeiten und habe eine zügigere Straffung der Geldpolitik aufgezeigt als dies bisher kommuniziert worden sei. Die neuen Leitzinsprojektionen würden demnach eine Leitzinswende bereits im Jahr 2023 in Reichweite erscheinen lassen. Nachdem aber das Mindestankaufvolumen für US-Treasuries bei 80 Mrd. USD/Monat bleibe und konkrete Tapering-Signale ausgeblieben seien, sei die Marktreaktion mit einem festeren Dollar und nur temporär höheren Renditen insgesamt überschaubar gewesen.

Unternehmensanleihen hätten gut unterstützt tendiert. Die Risikoaufschläge am europäischen Credit-Markt für BB Anleihen aus dem Nicht-Finanzbereich hätten sich im Februar um ca. 8 Basispunkte eingeengt und der Fonds habe eine Performance von 0,62% erzielt.

Investitionsschwerpunkt des BayernInvest ESG High Yield Euro Fonds liege in Euro Hochzins-Unternehmensanleihen aus dem Nicht-Finanzbereich mit BB Rating. (Stand vom 30.06.2021) (21.07.2021/fc/a/f)