Sauren Nachhaltig Defensiv Fonds: 10/2023-Bericht, Wertrückgang von 0,6% - Fondsanalyse


08.11.23 09:30
Sauren

Köln (www.fondscheck.de) - Der Oktober war ein von Risikoaversion geprägter schwacher Börsenmonat, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Nachhaltig Defensiv Fonds.

Zu den bekannten Unsicherheiten aufgrund von Inflation, gestiegenen Zinsen und Rezessionsgefahren habe sich mit der Eskalation des Nahost-Konflikts ein weiteres geopolitisches Problem neben dem weiterhin bestehenden Russland-Ukraine-Krieg aufgetan.

Der Sauren Nachhaltig Defensiv X habe den schwierigen Monat mit einem moderaten Wertrückgang in Höhe von 0,6% abgeschlossen.

An den Rentenmärkten habe sich ein unterschiedliches Bild gezeigt. US-amerikanische Staats- und Unternehmensanleihen hätten infolge weiterer Renditeanstiege Verluste verzeichnet. Dagegen hätten deutsche und europäische Staats- und Unternehmensanleihen an Wert gewinnen können. Eine Ausweitung der Risikoaufschläge infolge der Risikoaversion der Marktteilnehmer habe insbesondere Anleihen niedrigerer Bonität unter Druck gesetzt. Von den für das Portfolio ausgewählten Rentenfonds habe lediglich der von Ariel Bezalel verantwortete Jupiter Dynamic Bond ESG (ISIN LU0895805017 / WKN A1JB1A) mit 1,8% einen deutlicheren Verlust verzeichnet. Das Wertentwicklungsspektrum der übrigen Rentenfonds habe zwischen einer Wertminderung in Höhe von 0,9% und einer Wertsteigerung in Höhe von 0,3% gelegen.

Die aktienorientierten Absolute-Return-Fonds und der Aktienfonds mit Long/Short-Konzept hätten sich insgesamt überzeugend entwickelt. Moderate Wertminderungen hätten lediglich der von Eric Bendahan verwaltete Eleva Absolute Return Europe Fund sowie der von Andrew Gibbs verantwortete Otus Smaller Companies UCITS Fund verbucht, welche jeweils um 0,7% nachgegeben hätten. Die große Mehrzahl der Fonds habe den Monat mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen. Besonders attraktive Wertzuwächse hätten der von David Meyer verwaltete Schroder GAIA Contour Tech Equity mit 2,2% sowie der von Fabrice Vecchioli und Edouard Vecchioli verwaltete InRIS Parus Fund mit 2,8% verbucht.

Der von Stephan Hornung verwaltete Squad Green Balance habe in einem schwachen Aktienmarktumfeld um 6,1% nachgegeben. In einem von der vermeintlichen Flucht in Sicherheit geprägten Umfeld habe der Goldpreis einen deutlichen Anstieg verbucht. Das im Portfolio enthaltene, mit physischem Gold besicherte Zertifikat habe im Oktober um rund 7 Prozent zugelegt, womit sich die Diversifikationseigenschaft bewährt habe. (Stand vom 31.10.2023) (08.11.2023/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Werte im Artikel
125,07 plus
+0,30%
144,50 plus
+0,19%
13,37 plus
+0,07%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%