Sauren Nachhaltig Ausgewogen Fonds: 01/2024-Bericht, Wertzuwachs von 1,0% - Fondsanalyse


08.02.24 08:30
Sauren

Köln (www.fondscheck.de) - Im Januar schwächte sich die Zinssenkungseuphorie der Marktteilnehmer aufgrund von ökonomischen Daten und Signalen der Notenbanken etwas ab, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Nachhaltig Ausgewogen Fonds (ISIN LU0313462318 / WKN A0MX7N).

Gleichwohl würden die Marktteilnehmer aber weiterhin tendenziell von einer sanften Landung der US-Wirtschaft und der Vermeidung einer Rezession ausgehen. Die Aktienmärkte hätten im Januar per Saldo ihre Aufwärtsbewegung fortgesetzt. Die Rentenmärkte hätten sich insgesamt nur wenig verändert gezeigt.

Der Sauren Nachhaltig Ausgewogen A sei mit einem Wertzuwachs in Höhe von 1,0% in das neue Jahr gestartet.

Im Bereich der klassischen Aktienfonds habe der von Franz Weis verwaltete Comgest Growth Europe Opportunities eine Wertsteigerung in Höhe von 2,3% verzeichnet, während der von Stephan Hornung verantwortete Squad Green Balanceum 1,1% nachgegeben habe. Unter den USA-Fonds habe der von Peter Thompson und Chris Leonard verantwortete Coho ESG US Large Cap Equity Fundeine Wertsteigerung in Höhe von 3,5% erzielt. Der von Derek Deutsch zusammen mit Mary Jane McQuillen verwaltete FTGF ClearBridge US Equity Sustainability Leaders Fund habe einen Wertzuwachs in Höhe von 2,6% verbucht. Bei den Japan-Fonds habe der von Sophia Li verantwortete First Sentier Japan Equity Fund (ISIN IE00BSJWPM96 / WKN A2AF36, III; ISIN IE00BYXW3V29 / WKN A2AD1K, VI) 2,7% verloren, während der von James Salter zusammen mit David Mitchinson verwaltete Zennor Japan Fund (ISIN LU2394143205 / WKN A3C46L) um 3,6% zugelegt habe.

Die für das Portfolio ausgewählten Rentenfonds hätten den Monat in der Mehrzahl mit Wertzuwächsen abgeschlossen. Einen Verlust habe der von Frank Lipowski verwaltete Flossbach von Storch Bond Opportunities hinzunehmen gehabt, welcher um 0,7% nachgegeben habe. Die mit Abstand deutlichste Wertsteigerung in Höhe von 3,1% habe ein auf Spezialsituationen ausgerichteter Rentenfonds verzeichnet.

Die aktienorientierten Absolute-Return-Fonds bzw. der Aktienfonds mit Long/Short-Konzept hätten im Januar durchweg positive Ergebnisse erzielt. Lediglich der von Christopher Crawford verwaltete Sturdza Strategic Long Short Fund habe eine leichte Wertminderung in Höhe von 0,3% aufgewiesen. Die deutlichste Wertsteigerung in Höhe von 3,6% habe der schwerpunktmäßig von Tom Hearn und Christian Fiesser verwaltete Ennismore European Smaller Companies Fund (ISIN IE0004515239 / WKN 921181) verbucht. (Stand vom 31.01.2024) (08.02.2024/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Werte im Artikel
165,64 plus
+0,38%
20,20 plus
+0,20%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%