Sauren Global Balanced Fonds: 08/2022-Bericht, Wertzuwachs von 1,2% - Fondsanalyse


14.09.22 15:15
Sauren

Köln (www.fondscheck.de) - Im August verzeichneten sowohl die Aktienmärkte als auch die Anleihenmärkte Verluste, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Global Balanced Fonds (ISIN LU0106280836 / WKN 930920).

An den Aktienmärkten habe sich zunächst die freundliche Entwicklung aus dem Vormonat fortgesetzt. Ab Monatsmitte seien dann jedoch wieder Unsicherheiten insbesondere hinsichtlich der Geldpolitik der US-amerikanischen Notenbank als Folge der historisch hohen Inflation in den Vordergrund getreten. Per Saldo hätten die Aktienmärkte Kursrückgänge aufgewiesen. An den Anleihenmärkten seien die Kapitalmarktzinsen wieder deutlich angestiegen. Alle bedeutenden Segmente der Rentenmärkte hätten Kursverluste verbucht.

Der Sauren Global Balanced A habe den August mit einem Wertzuwachs in Höhe von 1,2% abgeschlossen.

Im Bereich der klassischen Aktienfonds des Portfolios habe der von Dirk Enderlein verwaltete Wellington Strategic European Equity Portfolio (ISIN IE00B8BPMF80 / WKN A1W03Q) eine Wertminderung in Höhe von 6,9% hinzunehmen gehabt. Der von Oliver Kelton verwaltete Brook European Focus Fund habe von seiner deutlichen Berücksichtigung von Energiewerten profitiert und den Verlust auf 2,2% begrenzen können.

Zwei Fonds für US-amerikanische Nebenwerte hätten beachtliche Wertsteigerungen erzielt. Der von Jeff James verantwortete Heptagon Driehaus US Micro Cap Equity Fund (ISIN IE00BDB53R24 / WKN A2AM17) habe um 6,3% zugelegt und der von Richard de Lisle verwaltete VT De Lisle America Fund (ISIN GB00B3QF3G69 / WKN nicht bekannt) sei um 4,1% angestiegen.

Unter den Japan-Fonds habe sich der von James Salter zusammen mit David Mitchinson verwaltete Zennor Japan Fund mit einem moderaten Wertrückgang in Höhe von 0,5% am besten halten können. Im Bereich der flexiblen Rentenfonds habe der von Laurent Kenigswald verantwortete Butler Credit Opportunities Fund mit einer Wertsteigerung in Höhe von 0,5% überzeugt. Deutlich getroffen habe es den von Ariel Bezalel verwalteten Jupiter Dynamic Bond, welcher 2,4% verloren habe.

Bei den aktienorientierten Absolute-Return-Fonds habe der schwerpunktmäßig von Tom Hearn und Christian Fiesser verwaltete Ennismore European Smaller Companies Fund (ISIN IE00B3TNSW80 / WKN A1H78A) um 1,2% nachgegeben. Erfreulich entwickelt habe sich dagegen der von Andrew Kurita verantwortete Heptagon Kettle Hill US L/S Equity Fund (ISIN IE00BF1D6L53 / WKN A2DXU8), welcher den Monat mit einer Wertsteigerung in Höhe von 1,9% habe abschließen können.

Unter den Event Driven Fonds des Portfolios habe der von Ethan Johnson verwaltete Ramius Merger Arbitrage UCITS Fund einen Wertzuwachs in Höhe von 1,5% erwirtschaftet. Im Bereich der Convertible Arbitrage Fonds habe der von Sean Reynolds verwaltete Lazard Rathmore Alternative Fund mit einer Wertsteigerung in Höhe von 1,7% erfreut. Im Segment der Global Macro Fonds habe der auf die Renten- und Währungsmärkte ausgerichtete, von Mark Dowding und Russel Matthews verwaltete, BlueBay Global Sovereign Opportunities Fund mit einem Wertzuwachs in Höhe von 4,8% beeindruckt. (Stand vom 31.08.2022) (14.09.2022/fc/a/f)