Metzler Global Growth Sustainability Fonds: 05/2022-Bericht, Wertminderung von 3,65% - Fondsanalyse


24.06.22 08:30
Metzler Asset Management

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der Metzler Global Growth Sustainability (ISIN DE0009752253 / WKN 975225) investiert diversifiziert in Geschäftsmodelle, deren zukünftiges Umsatz- und Gewinnwachstum aufgrund struktureller Gegebenheiten als nachhaltig und überdurchschnittlich eingeschätzt wird, so die Experten von Metzler Asset Management.

Die selektierten Unternehmen seien oftmals globale Markt- und Technologieführer und würden ihre Produkte auf Endmärkten mit strukturellem Wachstum anbieten. Hohe Markteintrittsbarrieren, eine starke Innovationskraft, exzellente und erfahrene Management- Teams, solide Bilanzen, Cash-Generierung und Kapitalallokation sowie ein deutlicher Fokus auf Nachhaltigkeitsaspekte (ESG - Umwelt, Soziales und verantwortungsvolle Unternehmensführung) seien weitere Qualitätsmerkmale. Das Anlageziel des Fonds sei langfristiges Kapitalwachstum.

Im Mai seien die Kurse an den globalen Aktienmärkten gesunken. Wachstumstitel hätten sich schlechter als der breite Markt entwickelt, während sich Substanzwerte deutlich besser gehalten hätten. Die Themen Inflation, Ergebnisse aus dem ersten Quartal 2022 und die Frage nach Wirtschaftswachstum oder Rezession hätten weiterhin die Marktteilnehmer beschäftigt. Die Wertverluste seien am geringsten in Japan gewesen, gefolgt von den europäischen und den US-amerikanischen Märkten.

Nachdem die Experten von Metzler Asset Management im April das Portfolio strategisch angepasst und ihre Positionen in den Sektoren Energie und Versorger erhöht hätten, hätten sie im Mai nur geringfügige Anpassungen vorgenommen.

So hätten die Experten von Metzler Asset Management ihre erste Position in Waste Connections gekauft. Das Unternehmen sei das drittgrößte nordamerikanische Abfallentsorgungsunternehmen. Es habe ein äußerst stabiles, defensives Geschäftsmodell mit starker Preissetzungsmacht und einem attraktiven Wachstumsprofil.

Verkauft hätten die Experten von Metzler Asset Management ihre kleine verbleibende Position in KION, um die Verluste zu reduzieren. Zusätzlich zu den Risiken bei den Inputpreisen und der Lieferkette seien die Metzler-Experten besorgt über eine mögliche Verschlechterung des Nachfrageumfelds. Nachdem sie ihre Position in TJX reduziert hätten, hätten sie die verbliebenen Anteile an dem führenden US-Einzelhandelsunternehmen im Niedrigpreissegment verkauft. Die Experten hätten die Kurserholung nach der überraschend starken Margenentwicklung im letzten Quartal als Gelegenheit genutzt, ihr Engagement im US-Verbraucherbereich zu reduzieren.

Die relative Fondsperformance habe von der Kursbewegung der Aktien Apple, Tesla und Roche profitiert, da diese Werte gegenüber der Benchmark untergewichtet seien. Die Übergewichtung bei Synopsys habe sich positiv auf die relative Wertentwicklung des Fonds ausgewirkt.

Die Kursrückgänge vom US-Internet und Medienkonzern Alphabet und vom Glucosesensoren-Hersteller DexCom hätten sich dagegen negativ auf die Performance ausgewirkt, da sie gegenüber der Benchmark höhergewichtet seien. (Stand vom 31.05.2022) (24.06.2022/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
249,14 € 244,44 € 4,70 € +1,92% 24.06./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009752253 975225 331,88 € 234,82 €