Metzler Global Equities Sustainability Fonds: 08/2022-Bericht, Wertverlust von 4,20% - Fondsanalyse


19.09.22 09:00
Metzler Asset Management

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der Metzler Global Equities Sustainability/Class A (ISIN IE0003723560 / WKN 989439) investiert diversifiziert in Geschäftsmodelle, deren zukünftiges Umsatz- und Gewinnwachstum aufgrund struktureller Gegebenheiten als nachhaltig und überdurchschnittlich eingeschätzt wird, so die Experten von Metzler Asset Management.

Die selektierten Unternehmen seien oftmals globale Markt- und Technologieführer und würden ihre Produkte auf Endmärkten mit strukturellem Wachstum anbieten. Hohe Markteintrittsbarrieren, eine starke Innovationskraft, exzellente und erfahrene Management-Teams, solide Bilanzen, Cash-Generierung und Kapitalallokation sowie ein deutlicher Fokus auf Nachhaltigkeitsaspekte (ESG - Umwelt, Soziales und verantwortungsvolle Unternehmensführung) seien weitere Qualitätsmerkmale. Das Anlageziel des Fonds sei langfristiges Kapitalwachstum.

Im August seien die Kurse an den globalen Aktienmärkten gesunken. Wachstumstitel, Substanzwerte und der breite Markt hätten an Wert verloren, Wachstumstitel stärker als Substanzwerte. Die Themen hohe Inflation und die Frage nach einer Rezession hätten weiterhin die Marktteilnehmer beschäftigt. Die Wertverluste seien am geringsten an den japanischen, gefolgt von den US-amerikanischen und europäischen Märkten, gewesen.

Im Berichtsmonat August hätten die Experten von Metzler Asset Management das Portfolio angepasst und strategische Änderungen in verschiedenen Sektoren vorgenommen.

Die Experten von Metzler Asset Management hätten ihre Position in Ball Corporation verkauft, dem US-amerikanischen Hersteller von Metallverpackungen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, der im vergangenen Monat sehr enttäuschende Quartalszahlen vorgelegt habe. Das Unternehmen habe im Jahresvergleich kein Gewinnwachstum erzielen können und die in den USA verkauften Mengen hätten sich wider Erwarten nicht erholt. Darüber hinaus habe Ball, wie viele andere Unternehmen auch, im vergangenen Quartal mit höheren Rohstoffpreisen zu kämpfen gehabt. Entgegen den Markterwartungen sei das Unternehmen jedoch nicht in der Lage gewesen, diese Kosten an die Kunden weiterzugeben, und einen Rückgang der Margen verzeichnet.

Zusätzlich hätten die Experten von Metzler Asset Management ihre ASML-Bestände vor dem Hintergrund der jüngsten Kurserholung und der sich abschwächenden Fundamentaldaten der Branche reduziert.

Die jüngste Aktienkurskorrektur nach der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse sei eine Gelegenheit gewesen, die Beteiligung an Novo Nordisk zu erhöhen. Die Experten von Metzler Asset Management sähen die verschiedenen Geschäftsfelder als hervorragende Wachstumschance.

Die Wertentwicklung des Fonds habe im August unter anderem von Kurssteigerungen der Unternehmen Equinor, Trane und TotalEnergies profitiert, die alle mit positiven Zahlen überrascht hätten.

Dagegen hätten die Kursrückgänge von Ball Corporation und ASML den Fonds belastet. Der Quartalsbericht von Ball sei schlecht ausgefallen, Investoren hätten ein Gewinnwachstum erwartet, und die Aktie von ASML leide unter den schlechten Konjunkturaussichten. (Stand vom 31.08.2022) (19.09.2022/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
109,91 € 109,91 € -   € 0,00% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE0003723560 989439 133,11 € 104,11 €