Metzler Focus Japan Sustainability Fonds: 05/2022-Bericht, Wertzuwachs von 1,23% - Fondsanalyse


15.06.22 11:30
Metzler Asset Management

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der Metzler Focus Japan Sustainability Fonds/Class A verfolgt einen konzentrierten Investmentansatz, so die Experten von Metzler Asset Management.

Die Strategie investiere aktiv in ca. 25 bis 30 Aktien japanischer Unternehmen, die aufgrund ihrer führenden Marktstellung von aktuellen Anlagethemen bei angemessener Bewertung besonders profitieren und zu einer überdurchschnittlichen Kursperformance führen sollten. Die Aktienauswahl basiere auf einer umfassenden Fundamentalanalyse der Unternehmen. Nachhaltigkeitskriterien (ESG - Umwelt, Soziales und verantwortungsvolle Unternehmensführung) würden im Investmentprozess explizit berücksichtigt. Das Anlageziel des Fonds sei langfristiges Kapitalwachstum.

Im Mai hätten sich die Kurse am japanischen Aktienmarkt erholt, da die Sorgen über die Entwicklung der Inflation in den USA zurückgegangen seien. Die FED habe Anfang Mai beschlossen, ihre Geldpolitik weiter zu straffen. Nachdem die US-Arbeitsmarktdaten auf ein Lohnwachstum hingedeutet hätten, sei die Rendite 10-jähriger US-Staatsanleihen auf 3,2% gestiegen. Während sich daraufhin die Kurse von US-Aktien abgeschwächt hätten, hätten japanische Aktien lediglich leicht nachgegeben. Der Verbraucherpreisindex für April in den USA habe ein sich verlangsamendes Wachstumstempo gezeigt, die US-Langfristzinsen seien gesunken und die Aktienkurse seien wieder gestiegen. Auch japanische Aktien hätten zugelegt, insbesondere hoch bewertete. Der Nikkei Stock Average habe mit einem Plus von 1,6% bei 27.279,80 Punkten geschlossen. Der TOPIX habe 0,7% bei 1.912,67 Punkten gewonnen.

Die Aktienrückkäufe der börsennotierten japanischen Unternehmen nähmen zu - trotz schwieriger externer Bedingungen wie Inflation, Straffung der US-Geldpolitik und der Lage in der Ukraine. Dies sei ein Zeichen dafür, dass Unternehmen wieder mehr Vertrauen in die Zukunft hätten. Auch die Dividendenerhöhungen nähmen zu: Laut einer Umfrage von Mitsubishi UFJ Morgan Stanley Securities sei die Zahl der Unternehmen, die für das Geschäftsjahr 2021 eine Dividendenerhöhung angekündigt hätten, so hoch gewesen wie seit 2012 nicht mehr. Für 2022 hätten 43% der Unternehmen eine Dividendenerhöhung angekündigt. Auch die Unternehmensgewinne dürften im Geschäftsjahr 2022 zum zweiten Mal in Folge einen neuen Höchststand erreichen. Japanische Aktien dürften zunehmend in den Fokus globaler Anleger rücken aufgrund der stabilen Unternehmensgewinne, der zunehmenden Stärkung der Aktionärsrenditen und der attraktiven Kurse.

Im Portfolio hätten sich die Titel von NGK Spark Plug am besten entwickelt. Der weltweit größte Hersteller von Sauerstoffsensoren und Zündkerzen für Verbrennungsmotoren habe in einer ersten Prognose für das Geschäftsjahr 2022 ein deutliches Gewinn- und Dividendenwachstum angekündigt. Dagegen hätten die Aktien von Asahi Intecc am schlechtesten abgeschnitten. Der Hersteller medizinischer Geräte mit einem hohen Marktanteil bei kardiovaskulären PTCA-Führungsdrähten habe einen schwächeren Absatz seiner Produkte in den USA verzeichnet.

Im Berichtszeitraum hätten die Experten von Metzler Asset Management die Titel von Santen Pharmaceutical und INPEX verkauft. Neu ins Portfolio aufgenommen hätten die Experten Aktien von Misumi Group und Rakus. (Stand vom 31.05.2022) (15.06.2022/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
83,35 € 82,17 € 1,18 € +1,44% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00B1F1VT06 A0LCBJ 108,61 € 82,17 €