Metzler European Dividend Sustainability Fonds: 08/2022-Bericht, Wertminderung von 3,12% - Fondsanalyse


09.09.22 10:00
Metzler Asset Management

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der Metzler European Dividend Sustainability/Class A investiert in Unternehmen mit überdurchschnittlichen Dividendenrenditen, so die Experten von Metzler Asset Management.

Der Fokus liege dabei auf Aktien, die ein deutliches Potenzial für Dividendensteigerungen, gestützt von Umsatz- und Gewinnwachstum, aufweisen würden. Diese Unternehmen würden führende Marktpositionen und Produkte auf Endmärkten mit strukturellem Wachstum anbieten. Hohe Markteintrittsbarrieren, exzellente und erfahrene Management-Teams, solide Bilanzen und Cash-Generierung sowie ein starker Fokus auf Nachhaltigkeitsaspekte (ESG - Umwelt, Soziales und verantwortungsvolle Unternehmensführung) seien weitere Qualitätsmerkmale. Das Anlageziel des Fonds sei langfristiges Kapitalwachstum.

Die Kurse an den europäischen Aktienmärkten hätten sich im August negativ entwickelt. Vor allem seit Monatsmitte sei es deutlich bergab gegangen. Auslöser seien erneut erheblich gestiegene Anleiherenditen und Aussagen des FED-Chairman zur anhaltend hohen Inflation in den USA gewesen. Diese würden weitere Zinssteigerungen der Zentralbank befürchten lassen, die die Wirtschaftsentwicklung deutlich bremsen würden. Anleger hätten sich deshalb in Sektoren positioniert, die von steigenden Zinsen profitieren würden, sowie Rohstoffaktien und dagegen Titel verkauft, denen höhere Zinsen und ein Wirtschaftsabschwung besonders schaden würden.

Unterm Strich sei der Index europäischer Standardwerte, der MSCI Europe, im Berichtsmonat um 4,91% gefallen. Gemessen am MSCI Europe High Dividend Yield hätten sich Aktien mit hohen Dividendenrenditen besser als europäische Standardwerte entwickelt und 3,52% verloren.

Der Fonds habe zum Stichtag 31. August 2022 besser als der europäische Dividendenindex abgeschnitten. Dies habe vor allem an der Einzeltitelauswahl bei Pharmawerten gelegen, da der Fonds nicht in Aktien der GSK plc investiert sei. Sie sei in der Benchmark hoch gewichtet und habe im Berichtsmonat überproportional verloren. Auslöser sei eine Klagewelle in den USA wegen eines Medikaments gewesen, das insbesondere von GSK vertrieben worden sei. Auch die Einzeltitelselektion bei Finanz- und Telekommunikationswerten sei der relativen Wertentwicklung zuträglich gewesen.

Negativ für die relative Wertentwicklung sei vor allem gewesen, dass der Fonds aus Nachhaltigkeitsgründen nicht in Tabakaktien investiert sei. Er habe deshalb nicht an der überdurchschnittlichen Entwicklung dieser Titel partizipiert, die in der Benchmark stark vertreten seien.

Die Experten von Metzler Asset Management hätten die Ausrichtung des Fonds im August ebenso beibehalten wie ihren Fokus auf Unternehmen mit überdurchschnittlichen, nachhaltigen und wachsenden Dividenden. (Stand vom 31.08.2022) (09.09.2022/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
101,29 € 101,50 € -0,21 € -0,21% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00BYY02855 A14V5P 117,50 € 101,50 €