DNCA Invest Archer Mid-Cap Europe Fonds: 08/2022-Bericht, Wertverlust von 5,54% - Fondsanalyse


15.09.22 09:30
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der Teilfonds DNCA Invest Archer Mid-Cap Europe zielt auf langfristig attraktive und an das Risiko angepasste Renditen, indem über den empfohlenen Anlagezeitraum überwiegend in Aktien (oder gleichwertige Titel) europäischer Mid-Cap-Unternehmen investiert wird, so die Experten von DNCA Investments.

Im Rahmen einer diskretionären Verwaltung bilde das Portfolio keinen Referenzindex ab. Dennoch könne der MSCI Europe Mid Cap Net Return Euro Index im Nachhinein zum Vergleich herangezogen werden. Um das Anlageziel zu erreichen, stütze sich die Anlagestrategie auf eine aktive Verwaltung mit Ermessensspielraum.

Der Fonds investiere in das attraktive Segment der europäischen Mid Caps. Die Experten von DNCA Investments würden einen "Besser-für-weniger"-Ansatz anstreben: Das heiße, sie würden Unternehmen mit hervorragenden Fundamentaldaten und soliden Aussichten halten und gleichzeitig rigoros in Bezug auf die Bewertungen bleiben.

Seit seiner Auflegung habe der Fonds seinen Referenzindikator +81,94% gegenüber +45,29% übertroffen.

Die stärksten Beiträge seien in diesem Monat von Flutter Entertainment gekommen, dessen Ergebnisse sowohl ein sehr starkes Umsatzwachstum in den USA als auch, was noch wichtiger sei, sehr ermutigende Rentabilitätsentwicklungen zeigen würden, die Anzeichen für eine nachlassende Wettbewerbsintensität seien.

Fugro habe sich gut entwickelt, nachdem der Markt die Kapitalerhöhung des Vormonats und eine weitere Reihe solider Ergebnisse verdaut habe. Die Experten von DNCA Investments hätten ihre Beteiligung an der Kapitalerhöhung vom Frühsommer erhöht, da der weltweit führende Spezialist für Geotechnik seinen Auftragsbestand vergrößere und seine Rentabilität verbessere.

Der Fährbetreiber Irish Continental Group habe dank des doppelten Nutzens einer Erholung der Touristenreisen und der Einrichtung neuer Routen solide Ergebnisse erzielt.

Auf der Negativseite seien die Aktien von Unternehmen mit Verbraucher- und Werbeexposure wie Modern Times Group, Howden Joinery, Next Fifteen Communications und SIXT wegen der Sorge um den Druck auf die Verbraucher durch die steigenden Strompreise in Europa zurückgeblieben.

Es seien keine radikalen Veränderungen am Portfolio vorgenommen worden, obwohl die Experten von DNCA Investments dazu neigen würden, ihr Engagement in wirtschaftlich sensiblen Unternehmen leicht zu mäßigen. Wie immer würden die Experten das Portfolio weiter optimieren, um die günstigste Kombination aus Qualität, Verbesserungsmöglichkeiten und Bewertungen zu erreichen. (Stand vom 09.09.2022) (15.09.2022/fc/a/f)