Bellevue Asia Pacific Healthcare (Lux)-Fonds: 05/2022-Bericht, Wertrückgang von 2,1% - Fondsanalyse


20.06.22 11:00
Bellevue Asset Management

Küsnacht (www.fondscheck.de) - Der Bellevue Asia Pacific Healthcare (Lux)-Fonds (ISIN LU1587985570 / WKN A2DPA9) hat zum Ziel, langfristig eine attraktive Anlagerendite zu erwirtschaften, so die Experten der Bellevue Asset Management AG.

Er eigne sich daher besonders für Anleger mit einem Anlagehorizont von mindestens fünf Jahren, die ihr Portfolio gezielt durch Anlagen im Gesundheitssektor in Asien diversifizieren wollten und bereit seien, die für diesen Sektor üblichen Aktienrisiken zu tragen.

Der Fonds strebe die Erzielung eines langfristigen Kapitalwachstums an. Der Bellevue Asia Pacific Healthcare Fonds investiere in Aktien von Unternehmen, die ihren Sitz oder den überwiegenden Anteil ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit insbesondere in den Gesundheitsmärkten des asiatisch-pazifischen Raums hätten. Darunter würden Unternehmen in Bereichen wie Generika, Medizinaltechnik, Biotechnologie, Pharma und Gesundheitsdienstleistungen fallen, die in der Entwicklung, der Herstellung oder dem Verkauf von Produkten und Dienstleistungen tätig seien. Erfahrene Branchenspezialisten würden sich auf profitable Unternehmen fokussieren, die bereits über ein reiferes Produktportfolio verfügen würden. Die Titelauswahl basiere auf fundamentaler Unternehmensanalyse. Die Selektion der Unternehmen erfolge ausschließlich Bottomup undbenchmarkunabhängig. Der Fonds berücksichtige ESG-Faktoren bei der Umsetzung der Anlageziele.

Die Volatilität an den Finanzmärkten habe auch im Mai auf hohem Niveau verharrt. Der Preisdruck, ausgelöst durch die Lieferengpässe und Trends hin zur Deglobalisierung auf der einen Seite, und aufkommende Ängste einer einsetzenden Rezession in den USA auf der anderen Seite seien die Haupttreiber der Unsicherheiten. Die Notenbanken stünden vor der großen Herausforderung, mit Zinserhöhungen die Inflation einzudämmen, aber dabei die Konjunktur nicht zu stark zu bremsen. Erfreulicherweise hätten die Unternehmenszahlen im 1. Quartal im Schnitt deutlich über den Markterwartungen gelegen. Die Geschäftsausblicke seien aber wenig überraschend vorsichtiger ausgefallen als noch zu Beginn des Jahres, hätten doch die Unternehmen insbesondere in den USA neben höheren Inputkosten mit einem ausgetrockneten Arbeitsmarkt und folglich steigenden Löhnen zu kämpfen. Der MSCI World habe im Monatsvergleich gemessen in USD 0,2% höher geschlossen. Mit einem Plus von rund 1,3% hätten sich die Aktien der asiatisch-pazifischen Region besser entwickelt. Die Gesundheitswerte dieser Region hätten ebenfalls 0,2% zugelegt.

Nach fast zwei Monaten im Lockdown wage Shanghai die große Öffnung. Für den 1. Juni hätten die Behörden eine Lockerung der rigiden Maßnahmen angekündet und zumindest teilweise umgesetzt. Die Busse und U-Bahnen würden wieder fahren, auch Supermärkte dürften wieder öffnen. Bis Ende Juni solle es schrittweise mit den Öffnungen weitergehen - und gemäß Plan sämtliche Maßnahmen fallen.

Der größte Betreiber von Augenkliniken in China, Aier Eye Hospital, habe mit einem Umsatzwachstum von fast 26% und einer Gewinnsteigerung von beinahe 35% trotz schwierigem Marktumfeld sehr solide Jahresresultate ausgewiesen. Auch im 1. Quartal 2022 habe das Gewinnwachstum über 26% betragen, trotz des Wiederauftretens von COVID-19-Fällen und entsprechenden Lockdowns in einzelnen chinesischen Städten. Besonders seien die Umsätze in den Bereichen Optometrie und refraktive Chirurgie rasch gewachsen, während sich das Geschäft mit Kataraktchirurgie und der Behandlung von Augenkrankheiten stetig erholt habe.

Olympus, der weltweite Markführer bei Endoskopen, habe ausgezeichnete Quartalszahlen publiziert und gleichzeitig den Ausblick für das Gesamtjahr erhöht. Obwohl Olympus gewisse Lieferprobleme bei Halbleiter für seine Endoskopielösungen in Aussicht stelle, erwarte die Firma Rekordwerte bei Umsatz und operativem Gewinn für das Geschäftsjahr bis März 2023. Dies bedeute, dass die neuen Produkte erfolgreich im Markt positioniert seien und gleichzeitig das Restrukturierungsprogramm, welches über mehrere Jahre angelegt sei, schneller greife als ursprünglich erwartet.

Im abgelaufenen Monat sei neu JD Health und Dr. Reddy's ins Portfolio aufgenommen worden. Zudem seien Olympus, Terumo und Daiichi Sankyo aufgestockt worden. Nicht mehr im Portfolio vertreten seien Metropolis, Apollo Hospitals, Tigermed und Pharmaron. Reduziert worden seien Sun Pharma und M3.

Asien ist die dynamischste Wachstumsregion der Welt, in der mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebe. Bis 2050 dürfte der Anteil der asiatischen Schwellenländer an der Weltwirtschaftsleistung mehr als 50% ausmachen. Asiatische Volkswirtschaften mit steigenden Einkommen würden ihr Wachstumsmodell weg vom Industrie- hin zum Dienstleistungssektor verändern. Mit der wachsenden Mittelschicht steige die Nachfrage nach moderner Medizin. Gesundheit stehe vermehrt weit vorne auf der Wunschliste. Milliardeninvestitionen in Infrastruktur, neue Technologien und Forschung würden die Modernisierung des Gesundheitswesens vorantreiben. Die Menschen würden dadurch breiteren Zugang zu einer besseren Gesundheitsversorgung erhalten. Die Nachfrage steige zusätzlich durch eine rasch voranschreitende Überalterung. Allein in China würden in 30 Jahren 400 bis 500 Millionen Menschen über 60 Jahre alt sein, die vermehrt moderne Gesundheitsdienstleistungen und Medikamente benötigen würden.

Japan, das auch als das "demografische Labor der Welt" bezeichnet werde, setze seit vielen Jahrzehnten auf Spitzeninnovationen. Technologieführer in Bereichen wie beispielsweise Antikörpertechnologien, Immuntherapien, Robotik, Digitalisierung, Diagnostik oder auch bildgebende Verfahren seien im Land der aufgehenden Sonne anzutreffen. Der Fonds biete einerseits einen defensiven Zugang zu den asiatischen Schwellenländern und andererseits spannende Investitionsmöglichkeiten in Technologieführer in der gesamten Region. Die Experten der Bellevue Asset Management AG investieren in die gesamte Wertschöpfungskette des Gesundheitswesens, von Generikafirmen über Biotechunternehmen zu Geräteherstellern bis hin zu Digital-Health-Gesellschaften. (Stand vom 31.05.2022) (20.06.2022/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
182,324 € 179,058 € 3,266 € +1,82% 24.06./21:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1587985570 A2DPA9 200,61 € -   €