BayernInvest ESG High Yield Euro Fonds: 10/2022-Bericht, Wertzuwachs von 1,93% - Fondsanalyse


21.11.22 09:30
BayernInvest Luxembourg S.A.

Luxemburg (www.fondscheck.de) - Der BayernInvest ESG High Yield Euro Fonds (ISIN LU2124967071 / WKN A2P06N, AL) zeichnet sich durch einen aktiven Investmentansatz mit quantitativer Unterstützung und klarem Fokus auf ein ausgewogenes Rendite-Risiko-Profil zum Index und einer klaren ESG-Ausrichtung aus, so die Experten von BayernInvest Luxembourg S.A.

Bei der Auswahl der ESG-Vorreiter würden die Experten systematisch vorgehen, indem sie Finanzanalysen mit ESG Daten der Unternehmen kombinieren würden. Durch ein aktives Risikomanagement anhand qualitativer Selektion von Emittenten und hoher Diversifikation werde das erhöhte Risiko begrenzt. Fremdwährungsrisiken würden in EUR abgesichert.

Investiert werde in den High-Yield-Markt in Europa, der durch eine wachsende Emissionstätigkeit weltweiter Emittenten in Euro überzeuge. Dazu würden Anleihen aus dem Ratingbereich B- beigemischt. Die Fokussierung liege hierbei auf dem attraktiv eingestuften Ratingbereich BB und ermögliche dadurch einen Zusatzertrag bei begrenzt höherem Risiko gegenüber Investment Grade Anleihen. Ziel des Fondsmanagements sei es, durch aktives Management gegenüber der Benchmark langfristig eine Outperformance zu erzielen und Ausfallrisiken weitestgehend auszuschließen.

Der Monat Oktober sei erneut von einer sehr hohen Volatilität am Rentenmarkt geprägt gewesen. Zunächst hätten die von der neuen UK Regierung geplanten und nicht gegenfinanzierten Steuersenkungen, robuste US-Arbeitsmarktdaten und eine Produktionskürzung der OPEC+ Länder die Renditen auf neue Jahreshöchststände befeuert.

So seien 10-jährige Bundesanleihen in der Spitze auf über 2,5% gestiegen, italienische sogar auf 4,9%. Mit der Rücknahme der Steuerpläne, dem anschließenden Rücktritt der UK Prime Minister Liz Truss und insbesondere einem WSJ Artikel über einen naheliegenden Drehpunkt für US-Leitzinsen habe sich die Lage beruhigt und die Renditen seien binnen weniger Tagen um 30 bis 50 BP über alle Laufzeiten gesunken. Die EZB habe abermals um 75 BP erhöht, aber ihre Rhetorik so verändert, dass der Markt künftig von einem geringeren Tempo bei den Zinserhöhungen ausgehe.

In diesem Umfeld nachlassendem Zinsdrucks der Notenbanken, das durch geringer als erwartete Zinsanhebungen seitens der Notenbanken in Canada und Australien unterstützt worden sei, seien Risikoassets haussiert. Die Risikoaufschläge für HighYield Anleihen für BB Anleihen hätten sich so um 64 Basispunkt im Nicht-Finanzbereich gegenüber Staatsanleihen auf 455 BP eingeengt. Investitionsschwerpunkt des BayernInvest ESG High Yield Euro Fonds liege in Euro Hochzins-Unternehmensanleihen aus dem Nicht-Finanzbereich mit BB Rating. (Stand vom 31.10.2022) (21.11.2022/fc/a/f)