U.S. Global Jets UCITS ETF: "Wir erleben eine Konsolidierung in der Luftfahrtbranche"


04.08.22 11:00
HANetf Ltd.

London (www.fondscheck.de) - Die US-Fluggesellschaft JetBlue Airlines übernimmt für 3,8 Milliarden US-Dollar ihren Konkurrenten Spirit. Frank Holmes, Manager des U.S. Global Jets UCITS ETF bei HANetf Limited, kommentiert die Übernahme.

Der Deal zwischen JetBlue und Spirit bedeute, dass es in Zukunft weniger Wettbewerb im Bereich der Fluggesellschaften geben werde. Spirit sei ein aggressiver Preisbrecher gewesen und habe neue Märkte für Menschen erschlossen, die noch nie geflogen seien. Das werde nach diesem Deal aufhören. Frontier Airlines werde die einzige verbleibende Ultra-Low-Cost-Fluggesellschaft sein. Immer, wenn der Ölpreis in die Höhe schnelle, komme es zu einer Konsolidierung in der Luftfahrtbranche. Das erleben wir gerade wieder, so die Experten von HANetf Limited.

Die 'neue JetBlue' werde einen Marktanteil von 9 Prozent in den USA und einen Jahresumsatz von 11,9 Milliarden US-Dollar haben. Auch wenn es noch einige Zeit dauern dürfte, werde sie in Zukunft mit den vier großen US-Fluggesellschaften konkurrieren. Die Übernahme könnte mindestens drei Jahre dauern, um alle Arbeitsverträge anzugleichen, ein einheitliches Betriebszertifikat zu erhalten und die Flotte neu zu positionieren.

Derzeit halte der U.S. Global Jets UCITS ETF sowohl an JetBlue als auch an Spirit Airlines eine Position von etwa 3 Prozent. Seit der ersten Ankündigung von JetBlue am 16. Mai sei die Aktie des Unternehmens um 12 Prozent gefallen, während das Papier von Spirit um 26 Prozent gestiegen sei. Unterm Strich sei dieses Geschäft nach Meinung der Experten ein Gewinn für den ETF. (04.08.2022/fc/a/e)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
5,50 € 5,459 € 0,041 € +0,75% 08.08./22:01
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00BN76Y761 A3CPGH 6,47 € 4,65 €