Metzler Alternative Multi Strategy Fonds: Q2/2022-Bericht, Wertverlust von 1,31% - Fondsanalyse


01.08.22 12:00
Metzler Asset Management

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Das Anlageziel des Metzler Alternative Multi Strategy/Class A Fonds (ISIN IE00B8KKJW05 / WKN A1J1NT) ist es, eine langfristige Wertsteigerung zu erzielen, so die Experten von Metzler Asset Management.

Um dies zu erreichen, investiere der Fonds überwiegend in diversifizierte Derivatestrategien basierend auf Aktien-, Renten- und Währungsmärkten. Die Derivatestrategien würden darauf abzielen, unabhängig von der Richtung der Märkte Überschussrenditen (Alphas) über Geldmarktrenditen zu erwirtschaften, indem gleichermaßen von steigenden wie von fallenden Preisen der zugrunde liegenden Basiswerte profitiert werde.

Der Fonds könne gleichzeitig Long- und Short-Positionen desselben Derivats mit unterschiedlichen Fälligkeiten halten. Die den Derivatekontrakten zugrunde liegenden Basiswerte würden überwiegend weltweite Aktienindices, Zinssätze oder Anleihen (wie Staatsanleihen) und Währungen umfassen. Im Rahmen der verschiedenen Modelle handle der Investmentmanager mit einer breiten Palette von Derivaten wie Futures, Devisentermingeschäften und Optionen.

Bankguthaben, das nicht für Sicherheitsleistungen oder Prämienzahlungen auf Derivatgeschäfte benötigt werde, könne in Rentenpapieren oder Geldmarktinstrumenten angelegt werden. Der Fonds könne in Unternehmens- und Staatsanleihen investieren, die über ein Investmentgrade-Rating oder ein vergleichbares Rating verfügen würden.

Die negative Kursentwicklung an den Kapitalmärkten habe sich im zweiten Quartal fortgesetzt. Besonders problematisch sei gewesen, dass Staatsanleihen ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen worden seien und nicht den Schutz geboten hätten, den die Anleger normalerweise von ihnen gewohnt seien. Begründet gelegen habe dies unter anderem darin, dass die Marktteilnehmer mit weiteren deutlichen Zinserhöhungen der Notenbanken gerechnet hätten, um die hohe Inflation zu bekämpfen. Gleichzeitig hätten Bedenken bestanden, dass die höheren Zinsen die Wachstumsaussichten beeinträchtigen könnten. Entsprechend seien die Rezessionssorgen gestiegen.

Die Wertentwicklung des Fonds sei im Berichtszeitraum leicht negativ gewesen. Die Risikoprämienstrategien hätten im bestehenden risikoaversen Marktumfeld erwartungsgemäß negativ zur Performance beigetragen. Das habe erneut nur teilweise von der guten Entwicklung der Trendfolge- Strategien ausgeglichen werden können. (Stand vom 30.06.2022) (01.08.2022/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
102,89 € 102,90 € -0,01 € -0,01% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00B8KKJW05 A1J1NT 109,13 € 102,45 €