ETF-Handel: Hoffnung schlägt Skepsis


03.11.22 14:21
Deutsche Börse AG

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der neue Schwung an den Aktienmärkten belebt den ETF-Handel, so die Deutsche Börse AG.

"Wir sehen wieder mehr Aktivität und deutlich mehr Käufe", berichte Frank Mohr von der Société Générale. Holger Heinrich von der Baader Bank melde hingegen mehr Verkäufe. "Und das, obwohl sich die Aktienmärkte letzte Woche erholt haben - eine untypische Entwicklung." Seiner Einschätzung nach könnte das Ausdruck von Skepsis hinsichtlich der weiteren Entwicklung sein.

Der DAX setze am ersten November-Tag seinen Kurs nach oben fort, am Mittag stehe der Index bei 13.420 Punkten. Grund für die Kursgewinne: Die Hoffnung auf ein langsameres Tempo bei den Zinsanhebungen.

Was Aktien-ETFs angehe, stünden Mohr zufolge einmal mehr US- und globale Aktien im Fokus, diesmal gefolgt von DAX-ETFs. "Das ist mittlerweile schon ungewöhnlich." Bei den US- und globalen Werten würden die Käufe dominieren. In den Portfolios würden zum Beispiel der Xtrackers S&P 500, der an den Pariser Klimazielen ausgerichtete Franklin S&P 500 Paris Aligned Climate, der Vanguard S&P 500 (ISIN IE00B3XXRP09 / WKN A1JX53) und der iShares Core MSCI World landen.

"Bei DAX-ETFs sehen wir deutlich höhere Aktivitäten, aber in der Summe eher Verkäufe", stelle Mohr fest. Auffällig hoch seien derzeit zudem die Umsätze mit britischen Aktien. "Das sieht man sonst nicht so." Gekauft werde etwa der iShares Core FTSE 100.

Auch Heinrich zufolge würden ETFs mit US-Werten am aktivsten gehandelt. "Und es sind wieder meist Konstrukte mit Nachhaltigkeitsfiltern." Auch er nenne den Franklin S&P 500 Paris Aligned Climate als Beispiel, daneben den HSBC USA Sustainable Equity und den SPDR S&P 500 ESG Leaders (ISIN IE00BH4GPZ28 / WKN A2PSPE). Bei den Indexfonds mit europäischen Titeln seien Quality- und EMU-Aktien und (ISIN LU0147308422 / WKN 633611) vorne, ergänze Heinrich.

Kanzlerbesuch in China, Gerüchte über eine Abkehr von der Null-Covid-Strategie Pekings, Lulas Wiederwahl als Präsident in Brasilien - aus den Emerging Markets würden derzeit viele Nachrichten kommen. "Bei uns ist in ETFs mit Schwellenländeraktien extrem viel los", berichte dann auch Torben Bendt von Lang & Schwarz. "Die Märkte waren stark gefallen, jetzt erholen sie sich etwas." Relativ viele Käufe registriere er für MSCI Emerging Markets-Tracker von Xtrackers und Amundi (ISIN IE00BTJRMP35 / WKN A12GVR; ISIN LU1681045370 / WKN A2H58J). Ebenfalls stark gesucht seien chinesische Technologiewerte, etwa mit dem HSBC Hang Seng Tech oder dem Xtrackers FTSE China 50 (ISIN LU0292109856 / WKN DBX1FX).

Die Zurückhaltung im Konsum wegen der hohen Energiepreise schlage sich auch im Handel mit Branchen-ETFs nieder. Kunden der Société Générale würden sich von Konsumgüter-ETFs wie dem SPDR MSCI Europe Consumer Staples trennen. Der enthalte Unternehmen wie Nestlé, Unilever, Diageo, L’Oréal, Pernod Ricard und Danone.

Zuflüsse melde Mohr hingegen für US-Technologie- und europäische Immobilienwerte (ISIN IE00B0M63284 / WKN A0HGV5). Deutliche Käufe registriere er darüber hinaus für den WisdomTree Cybersecurity. Bei den Baader Bank hätten vor allem Aktien aus der Infrastruktur- und Kommunikationsbranche hohe Umsätze verzeichnet.

Im Handel mit Renten-ETFs würden Staatsanleihen dominieren. Etwa hätten Anleger*innen Mohr zufolge langlaufende US-Staatsanleihen sowie europäische Staatsanleihen mit gutem Rating (ISIN LU1681046691 / WKN A2H58G) gekauft. Sie hätten sich hingegen von europäischen Staatsanleihen mit Laufzeiten von ein bis drei Jahren (ISIN IE00B14X4Q57 / WKN A0J205) getrennt.

Gut würden laut Bendt diese Woche auch Ethereum-ETNs ankommen, etwa der VanEck Ethereum, ebenso Bitcoin-Tracker. Die Kryptowährungen hätten sich zuletzt leicht erholen können, der Bitcoin-Kurs sei wieder über 20-000 US-Dollar gestiegen. (Ausgabe vom 01.11.2022) (03.11.2022/fc/a/e)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
74,134 € 74,204 € -0,07 € -0,09% 29.11./15:31
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0490618542 DBX0F2 81,50 € 66,89 €
Werte im Artikel
25,14 plus
+5,08%
4,93 plus
+5,07%
7,06 plus
+4,14%
46,05 plus
+2,06%
4,39 plus
+2,05%
110,03 plus
+0,65%
8,55 plus
+0,62%
15,21 plus
+0,60%
137,70 plus
+0,16%
74,13 minus
-0,09%
72,90 minus
-0,09%
65,71 minus
-0,09%
72,50 minus
-0,11%
202,01 minus
-0,12%
133,88 minus
-0,13%
30,04 minus
-0,15%
20,90 minus
-0,17%
25,79 minus
-0,21%
121,14 minus
-0,23%
22,44 minus
-0,24%
223,20 minus
-0,38%
26,50 minus
-1,58%