Sauren Global Growth Fonds: 03/2021-Bericht, Wertsteigerung von 1,6% - Fondsanalyse


19.04.21 10:30
Sauren

Köln (www.fondscheck.de) - An den Hauptaktienmärkten herrschte im März insgesamt eine freundliche Stimmung vor, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Global Growth Fonds (ISIN LU0095335757 / WKN 989614).

Die europäischen Märkte und der US-amerikanische Markt hätten deutliche Wertzuwächse verbucht. Der japanische Markt sei hinter den westlichen Märkten zurückgeblieben. Nebenwerte hätten allgemein weniger starke Kursgewinne als Standardwerte aufgewiesen. Im Bereich der Schwellenländer hätten die asiatischen Aktienmärkte den Monat per Saldo nahezu unverändert abgeschlossen.

Der Sauren Global Growth A habe im März einen Wertzuwachs in Höhe von 1,6% erzielt. Seit Jahresanfang weise der Dachfonds eine erfreuliche Wertsteigerung in Höhe von 10,1% auf.

Die Europa-Fonds hätten im März zwischen 1,3% und 8,6% zugelegt. Den höchsten Wertzuwachs habe der von Oliver Kelton verwaltete Brook European Focus Fund verbucht, der neben der Aktienselektion auch von seinem grundsätzlich wertorientierten Anlagestil profitiert habe. Unter den auf europäische Nebenwerte fokussierten Fonds habe der von Stephan Hornung verwaltete Squad Growth eine Wertsteigerung in Höhe von 2,9% erzielt. Die beiden ausschließlich auf britische Werte ausgerichteten Fonds hätten erneut deutliche Wertzuwächse verzeichnet und seien um 6,4% bzw. 9,4% angestiegen.

Im Bereich der USA-Fonds habe der von Cormac Weldon verwaltete Artemis US Select Fund eine weitgehend marktkonforme Wertsteigerung in Höhe von 6,3% erzielt. Der von Bill Miller zusammen mit Samantha McLemore verwaltete Miller Opportunity Fund habe mit einem Wertzuwachs in Höhe von 2,7% deutlich schwächer abgeschnitten. Der auf kleine US-amerikanische Nebenwerte fokussierte, von Jeff James verantwortete Heptagon Driehaus US Micro Cap Equity Fund habe im März nach der herausragenden Entwicklung in der Vergangenheit einen Wertrückgang in Höhe von 1,7% verzeichnet. Unter den Japan-Fonds habe insbesondere der von Sophia Li verwaltete First Sentier Japan Equity Fund (ISIN IE00BSJWPN04 / WKN A2JCY2) trotz seiner schwerpunktmäßigen Ausrichtung auf wachstumsstarke Qualitätsunternehmen, welche sich im März unterdurchschnittlich entwickelt hätten, einen überzeugenden Wertzuwachs in Höhe von 3,2% geliefert.

Bei den Asien-Fonds habe der von Chris Chan verwaltete New Capital Asia Future Leaders Fund (ISIN LU0117786821 / WKN 658421) eine Wertminderung in Höhe von 0,2% hinzunehmen gehabt. Dagegen hätten der von Martin Lau verantwortete First Sentier Asia Focus Fund sowie der von James Morton verwaltete CIM Dividend Income Fund mit Wertsteigerungen in Höhe von 2,9% bzw. 5,0% erfreut. (Stand vom 31.03.2021) (19.04.2021/fc/a/f)