DNCA Invest SRI Europe Growth-Fonds: 03/2021-Bericht, Performance von +6,00% seit Jahresbeginn - Fondsanalyse


12.05.21 10:30
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Das Ziel des DNCA Invest SRI Europe Growth ist es, über den empfohlenen Anlagezeitraum eine bessere Wertentwicklung zu erzielen als die gesamteuropäischen Aktienmärkte, so die Experten von DNCA Investments.

Der Referenzindikator STOXX EUROPE 600 Net Return EUR, unter Wiederanlage der Dividenden berechnet, werde zum Zweck des nachträglichen Vergleichs herangezogen.

Das herausragende Ereignis des 1. Quartals 2021 sei wahrscheinlich die Versteilerung der US-Zinskurve am langen Ende. In der Tat sei die 10-jährige US-Rendite in den ersten drei Monaten des Jahres von 0,92% auf 1,7% gestiegen, da die Anleihemärkte mit einem Wiederanstieg der Inflation rechnen würden, der seinerseits die Folge einer starken wirtschaftlichen Erholung in Verbindung mit einer Verknappung der Rohstoffe und dem Start eines massiven Konjunkturprogramms in den USA wäre.

Dieses Phänomen spiegele sich in einer ziemlich klassischen Rotation von Anlagen mit langer Duration (Wachstums- und/oder defensive Aktien) in Richtung Anlagen mit kurzer Duration (Value- und/oder zyklische Aktien) wider, was die unterdurchschnittliche Performance des Fonds gegenüber seiner Benchmark in Q1 erkläre: +6% vs 8,2%. Erwähnenswert sei ebenfalls die jüngste Schwäche der europäischen Währungen (mit Ausnahme des GBP) gegenüber dem USD und dem Yuan, was eine Abmilderung der Währungseffekte bewirken dürfte, die den Fonds bisher belastet hätten.

Auf Sektorebene bleibe der Newsflow in der Halbleiterindustrie unverändert stark. In der Tat würden ernsthafte Engpässe bei den elektronischen Chips für Störungen in den Produktionslinien der Industrie sorgen, insbesondere in der Automobilindustrie. Desgleichen habe Intel seine Absicht angekündigt, massiv in neue Produktionskapazitäten in den USA und, in geringerem Umfang, in Europa investieren zu wollen. Fazit: Neue umfangreiche Investitionen seien im Sektor erforderlich.... zum großen Vorteil von Anbietern wie der VAT Group und Atlas Copco, die die Experten von DNCA Investments im Portfolio führen würden.

Das kürzlich an der Börse eingeführte Unternehmen InPost habe die Übernahme von Mondial Relay bekannt gegeben, Leader für die Zustellung von Paketen in Relaisstellen in Frankreich, aber auch in Belgien und Spanien. Dieses Unternehmen werde zweifellos zur Plattform für die Umsetzung eines Netzwerks von "Schließfächern" (automatische Lieferfächer) in diesen Ländern werden. Diese Transaktion passe optimal in die Strategie, die die Gruppe bei seiner Börseneinführung vorgestellt habe.

Im Übrigen habe Air Liquide kürzlich seine Ambitionen im Bereich "Grüner Wasserstoff" offengelegt. Dieses neue Ökosystem sei zwar äußerst vielversprechend, aber auch sehr jung. Es sei noch schwer, genau auf lange Sicht die Gewinner dieser Entwicklung zu identifizieren. Aus Sicht der Experten von DNCA Investments sei es jedoch sehr wahrscheinlich, dass Air Liquide aufgrund seines industriellen Know-hows und seiner starken Investitionskapazitäten hier eine Schlüsselrolle spielen werde.

Schließlich habe Sartorius Stedim seine organische Wachstumsprognose für 2021 bereits auf +38% angehoben, nachdem sie Ende Januar noch bei +15-21% gelegen habe. Die Nachfragedynamik nach den Produkten des Konzerns falle deutlich stärker aus als erwartet, was der stark beschleunigten Produktion von Covid-Impfstoffen zuzuschreiben sei. (Stand vom 31.03.2021) (12.05.2021/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
290,59 € 290,19 € 0,40 € +0,14% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0870553020 A1KA8D 290,59 € 216,96 €