Aramea Rendite Plus Nachhaltig R-Fonds: 08/2021-Bericht, Wertzuwachs von 0,24% - Fondsanalyse


24.09.21 08:30
Aramea Asset Management

Hamburg (www.fondscheck.de) - Die Anlagestrategie des Aramea Rendite Plus Nachhaltig R-Fonds soll durch die gezielte Auswahl von verzinslichen und sonstigen Anlageinstrumenten umgesetzt werden, so die Experten von Aramea Asset Management.

Der Schwerpunkt der Anlage solle auf in Euro ausgestellten Nachranganleihen und Genussscheinen liegen. Anlagen in Fremdwährungen könnten vorgenommen werden. Die Anlage erfolge ausschließlich in Emittenten mit nachhaltigem Profil.

Geprägt von anhaltend überdurchschnittlichen, wenn auch in dieser Höhe weiterhin als temporär angenommenen Inflationsraten sowie einer weiterhin expansiven Geldpolitik habe der Rentenmarkt im vergangenen Monat ein gemischtes Bild abgegeben. Einerseits seien steigende Zinssätze im Swap- und Staatsanleihemarkt in Reaktion auf eine noch ausbleibende aber erwartete Rückführung der Anleihekaufprogramme dies- und jenseits des Atlantiks zu beobachten gewesen (ca. +8 Basispunkte). Andererseits hätten die Kreditaufschläge von Banken und Unternehmen ein stabiles und leicht abnehmendes Momentum präsentiert (ca. -3 Basispunkte). In Summe hätten die Nachränge von Versicherungen eine marginal positive Performance verbuchen können, während die Anleihen von Banken und Industrieunternehmen einen geringen Verlust verzeichnet hätten. Mit der Wiederaufnahme des Neuemissionsgeschäfts in der letzten Woche des Monats sollte das Ende der Sommerpause eingeläutet sein.

Entwicklung lboxx-Indices Nachranganleihen August 2021:
Banken +0,03%
Versicherung +0,05%
Industrieunternehmen -0,03%

Im August habe sich die Wertentwicklung des Aramea Rendite Plus Nachhaltig auf 0,24% belaufen. Die überdurchschnittliche Performance des Fonds werde vor allem von der Kursentwicklung der Nachranganleihen von Banken beeinflusst. Diese Papiere, die den zur Strategie gehörenden regulatorischen Veränderungen ausgesetzt seien, hätten den größten positiven Wertbeitrag geliefert. Es zeige sich, dass Banken trotz aller Unsicherheiten in Bezug auf COVID-19 weiterhin bestrebt seien, ihre Bilanzen zu bereinigen und gemäß der "Neuen Welt" (Basel III/CRR2/MREL) zu strukturieren. Das Fondsmanagement habe regulatorische Ideen bei Financials daher besonders gewichtet, um von solchen Sondersituationen zu profitieren.

Mit der ING habe in diesem Monat ein niederländischer Emittent Kündigungen für zwei seiner Nachranganleihen gemäß alter Regulatorik ausgesprochen. Der Fonds habe in der Folge von den Kurssprüngen dieser Anleihen partizipiert. Diese ausgesprochenen Kündigungen hätten auch Signalwirkung für Anleihen alten Formates anderer Bankhäuser, deren Kursnotierungen dann ebenfalls anziehen würden.

Ferner habe ein Papier der Rabobank einen Kursanstieg durch die ab September aufgehobene Dividendenbeschränkung für Banken erzielen können, von dem auch der Fonds profitiere. Zusätzlich positiv zu vermerken sei, dass die EBA und die EZB Ende August die Stresstestergebnisse für europäische Banken veröffentlicht hätten und sie den Instituten eine grundsätzlich gute Widerstandskraft bescheinigen würden.

Des Weiteren habe das Fondsmanagement einen Fokus auf die Generierung hoher Kuponzahlungen gelegt und sich dahingehend positioniert. Der durchschnittlich zu erwartende Kupon des Aramea Rendite Plus Nachhaltig liege bei 3,87%, was sich auch im September durch eine erneute Ausschüttung zeigen werde. (Stand vom 31.08.2021) (24.09.2021/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
96,828 € 97,601 € -0,773 € -0,79% 19.10./16:47
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2DTL78 A2DTL7 98,22 € 95,21 €