Aramea Balanced Convertible-Fonds: 04/2021-Bericht, Wertsteigerung von 1,10% - Fondsanalyse


14.05.21 10:00
Aramea Asset Management

Hamburg (www.fondscheck.de) - Mit dem Aramea Balanced Convertible wird Investoren eine Anlage in das komplexe und anspruchsvolle Segment der Wandelanleihen ermöglicht, so die Experten von Aramea Asset Management.

Der Fonds investiere schwerpunktmäßig in europäische Wandelanleihen mit einem "Investment Grade"-Rating. Aus der gezielten Investition in ausgewählte Convertibles mit einem so genannten "gemischten" Profil würden sehr attraktive Rendite-/Risikoeigenschaften resultieren.

Nach dem starken März hätten die großen Indices nochmals leicht zulegen können und den gesamten Monat in einer engen Spanne gehandelt. Wichtige Wirtschaftsdaten hätten weiterhin unterstützend gewirkt, gegen Monatsende sei wieder vermehrt Hoffnung auf weitere Öffnungen der Wirtschaft aufgekeimt und die Berichtssaison sei sehr positiv gestartet. Die Unternehmensergebnisse seien im Durchschnitt deutlich besser als von den Analysten erwartet, aber die sehr verhaltenen bzw. negativen Kursreaktionen auf die Ergebnisse (schwächste Kursreaktion in der letzten Dekade) würden zeigen, dass die Ergebnisse bereits eingepreist seien.

Die Geldpolitik bleibe global expansiv, wenngleich die Inflationsraten und -erwartungen ansteigen würden. Die EZB als auch die US-Notenbank hätten ihre Linie bekräftigt, den Leitzins in den kommenden Jahren unverändert bei nahe null zu belassen. Die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen sei um ca. 11 Stellen gefallen, während 10y Bunds um ca. 10 Stellen gestiegen seien.

An den stabilen Aktienmärkten sei es in den Subindices zu weiteren Rotationen gekommen. So hätten die im letzten Monat stark gestiegenen Automobilwerte deutlich korrigiert, nachdem immer mehr Autohersteller ihre Produktion aufgrund fehlender Komponenten (fahrende Computerchips) drosseln müssten. Travel und Leisure hätten von der Hoffnung auf weitere Öffnungsschritte der Wirtschaft und der Aussicht profitiert, dass Tourismus im Sommer doch wieder möglich werde. Ebenfalls zulegen können hätten die europäischen Finanzwerte im Zuge steigender Renditen.

Die Rohstoffmärkte allgemein hätten aufgrund steigender Inflationsängste und sehr starker Nachfrage weiter zulegen können. Insbesondere Industriemetalle seien weiterhin stark gefragt geblieben - so sei Kupfer um über 10% angestiegen. Den Marktteilnehmern werde zunehmend bewusst, dass die Entwicklung hin zu einer "grüneren" Wirtschaft deutlich mehr Nachfrage nach Kupfer mit sich bringen werde. Nach einer Verschnaufpause im März, aufgrund der Unsicherheit über die Geschwindigkeit des Nachfrageanstiegs, habe auch Rohöl seinen Aufwärtstrend weiter fortsetzen können und um ca. 7% zugelegt.

Small- und Midcap-Indices hätten in Europa nach massiver Underperformance im März etwas gegenüber den großen Leitindices aufholen können.

Wandelanleihen aus dem Investmentgrade Bereich hätten sich weitgehend freundlich gezeigt. Währende europäische Investmentgrade Convertibles (Refinitiv Europe Focus IG Hedged CB (EUR)) rund +1,5% hätten zulegen können, hätten ihre US-Pendants aus dem Investmentgrade Bereich (Refinitiv US Focus IG Hedged CB (EUR)) ein Plus von +1,0% erzielt. Globale Investment Grade Convertibles seien seitwärts gelaufen und hätten den Berichtszeitraum bei +1,2% geschlossen.

Die Neuemissionstätigkeit im globalen Wandelanleihenuniversum habe sich im April um ein Emissionsvolumen von weiteren rund 12 Mrd. USD erhöht, von denen rund 30% auf den Investmentgrade Bereich entfallen seien. Im Investmentgrade Bereich sei diese geprägt gewesen durch die Lancierung eines 5-jährigen Exchangeable Bonds von Sagerpar mit einem Emissionsvolumen von knapp 600 Millionen Euro - wandelbar in Aktien der belgischen Beteiligungsgesellschaft Groupe Bruxelles Lambert.

Im Laufe des Berichtsmonats sei der chinesische Einzelhandelsdienstleiter Meituan mit zwei Wandelanleihen gefolgt: Eine 6-jährige Wandelanleihe in Höhe von 1,48 Mrd. USD und eine 7-jährige Wandelanleihe in Höhe von 1,5 Mrd. USD. Das Fondsmanagement des ARAMEA Balanced Convertible habe in beiden Neuemissionen partizipieren können.

Die Private Equity-Gesellschaft Starwood Capital halte nach Abwicklung des Übernahmeangebots für das österreichische Immobilienunternehmen CA Immobilien nun rund 33% aller ausstehenden Aktien. Während im Zuge der ersten Übernahmefrist lediglich 3,7% der Aktien angedient worden seien, hätten immerhin 40,6% der Wandelanleiheninhaber am Rückkaufangebot von Starwood Capital teilgenommen.

Mitte des Monats sei zudem bekannt geworden, dass Microsoft den US-amerikanischen Anbieter von Sprachverarbeitungslösungen, Nuance Communications, für 19,7 Mrd. USD akquiriere. Die Aktie des Zielunternehmens Nuance Communications habe nach Bekanntgabe am 12. April mit rund +16% kräftig zugelegt, die 1%-Wandelanleihe mit Endfälligkeit 2035 habe ebenfalls ein deutliches Plus von +14,5% verzeichnet. Aktuell gehe der Markt davon aus, dass die Wettbewerbskommission die M&A-Transaktion genehmigen werde und der Deal Ende des Jahres erfolgreich geschlossen werden könne.

Der ARAMEA Balanced Convertible investiere ausschließlich in Titel mit Investmentgrade-Qualität. Dadurch würden sich stabilere Bondfloors ergeben (Bewertung der Anleihenkomponente), gleichzeitig sei aber das Potenzial auf der Aufwärtsseite gegeben. Somit könne der Fonds die Konvexität der Assetklasse Convertibles ausnutzen. 66,1% der im Fonds enthaltenen Wandelanleihen hätten ein sogenanntes "Balanced Profil". In diesem ausgewogenen Bereich sei das asymmetrische Verhalten von Convertibles am stärksten ausgeprägt: Die Wandelanleihe partizipiere hier wesentlich stärker an einer Aufwärtsbewegung der zugrundeliegenden Aktien als an einer Abwärtsbewegung. Wandelanleihen mit bondähnlichem Profil würden derzeit 16,4% ausmachen. Aktienähnliche Profile seien mit 16,4% vertreten. Im Januar sei die Aktiensensitivität (Delta) des Portfolios gegenüber dem Vormonat leicht reduziert worden. Die Kassequote eingerechnet habe das Delta des Fonds per Monatsultimo bei 39,3 gelegen. Der ARAMEA Balanced Convertible habe im April 2021 eine Wertentwicklung von +1,10% erzielt. (Stand vom 30.04.2021) (14.05.2021/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
68,50 € 68,50 € -   € 0,00% 11.06./22:02
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0M2JF6 A0M2JF 69,08 € 60,47 €