Logo
News - Sonstiges
www.fondscheck.de
08.03.19 12:00
96% der Kunden sind zufrieden mit unabhängigen Vermögensverwaltern - Fondsnews
DAB BNP Paribas

München (www.fondscheck.de) - Kunden von unabhängigen Vermögensverwaltern weisen überdurchschnittliche Zufriedenheitswerte auf - so das Ergebnis einer Befragung im Auftrag von DAB BNP Paribas unter 1.115 Kunden, die Ende 2018 von der ConM Gesellschaft für Marktforschung und Regionalanalysen durchgeführt wurde, so die Analysten von DAB BNP Paribas.

So seien 96 Prozent der Kunden insgesamt zufrieden mit der Leistung der Finanzportfolioverwalter - davon 39% sogar vollkommen zufrieden und 40% sehr zufrieden.

Besonders hervorgehoben werde die Freundlichkeit des Ansprechpartners: 93% seien mit diesem Aspekt vollkommen oder sehr zufrieden. Weitere Top-Leistungskriterien seien ein fester Ansprechpartner (91%), die gute Erreichbarkeit (89%), die Fachkompetenz (88%) sowie eine vertrauensvolle, partnerschaftliche Zusammenarbeit (85%). Damit würden die Vermögensverwalter insbesondere in den Aspekten punkten, die ihren Kunden besonders wichtig seien. Vergleichsweise hoch sei auch die Zustimmung zur DAB BNP Paribas als depotführender Bank: 95% der Befragten würden sich mit ihr zufrieden zeigen.

Auch die Länge der Zusammenarbeit spreche für die unabhängigen Finanzexperten: Über die Hälfte der Befragten - 56% - nehme schon über zehn Jahre die Dienstleistungen desselben Vermögensverwalters in Anspruch, nur 11 Prozent seien erst weniger als drei Jahre dabei. Hauptgründe für die Zusammenarbeit seien Empfehlungen (45%), die angebotene individuelle, persönliche Beratung (ebenfalls 45%) sowie die Unabhängigkeit der Beratung (41%).

"Der Marktanteil unabhängiger Vermögensverwalter in Deutschland ist noch vergleichsweise gering. Unsere Zufriedenheitsbefragung zeigt, dass die unabhängigen Finanzprofis noch viel mehr Zuspruch seitens deutscher Anleger verdient hätten", sage Robert Fuchsgruber, Chief Business Officer DAB BNP Paribas. "Unabhängige Vermögensverwalter bieten, was vielen klassischen Banken mit ihrem wechselnden Personal häufig nicht gelingt: eine Betreuung durch feste Ansprechpartner über viele Jahre hinweg und eine stabile vertrauensvolle Zusammenarbeit."

Die Kunden hätten regelmäßig persönlichen Kontakt mit ihren Beratern. So hätten 55 Prozent der Befragten in den letzten drei Monaten mindestens ein Beratungsgespräch. 97% seien mit diesen Gesprächen zufrieden gewesen, davon 45% sogar vollkommen und 39% sehr zufrieden. 36% der Anleger würden ihr Geld ausschließlich von den Finanzexperten verwalten lassen, während 64% darüber hinaus noch selbstständig Geld anlegen würden.

Nach ihren bevorzugten Kommunikationskanälen befragt, würden 55% E-Mail und 42% das Telefon nennen. Skype spiele mit 1% noch kaum eine Rolle, aber immerhin 30% könnten sich ein Beratungsgespräche über Skype vorstellen. 56% der Kunden würden Informationen wie die Vermögensübersicht oder ihre Wertpapierabrechnungen bereits online abrufen. (08.03.2019/fc/n/s)



© 1998 - 2019, fondscheck.de