Logo
News - ETC
www.fondscheck.de
24.02.20 13:30
Xetra-Gold übersteigt Marke von 10 Mrd. Euro beim verwalteten Vermögen - ETC-News
Deutsche Börse AG

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Das verwaltete Vermögen von Xetra-Gold (ISIN DE000A0S9GB0 / WKN A0S9GB) hat erstmals die Marke von 10 Mrd. Euro überschritten, so die Deutsche Börse AG.

Der physische Bestand des Gold-ETCs, der im Zentraltresor für deutsche Wertpapiere in Frankfurt eingelagert werde, liege aktuell bei 209,98 Tonnen. Das entspreche einem Plus von 6,39 Tonnen seit Jahresbeginn.

"Der neue Rekord kommt einerseits durch den gestiegenen Goldpreis zustande, aber auch durch eine zuletzt sehr starke Nachfrage", erkläre Steffen Orben, Geschäftsführer der Deutsche Börse Commodities GmbH, der Emittentin von Xetra-Gold. "Die andauernde Unsicherheit und die neuen Höchststände an den Aktienmärkten haben institutionelle wie private Investoren dazu veranlasst, ihren Goldbestand zur Absicherung ihres Vermögens aufzustocken. Fünf bis zehn Prozent Gold sind laut Studien als Beimischung im Portfolio sinnvoll", sage Orben.

Mit einem verwalteten Vermögen von 10,20 Mrd. Euro sei Xetra-Gold das führende Gold-Wertpapier in Europa, bei dem das Edelmetall auch physisch hinterlegt sei. Der Goldbestand erhöhe sich immer dann, wenn Anleger Xetra-Gold-Anteile über die Börse kaufen würden. Für jeden Anteilschein werde im Zentraltresor genau ein Gramm Gold hinterlegt.

Anleger würden bei Gold-ETCs insbesondere von den geringen Kosten beim An- und Verkauf über die Börse profitieren. So liege die Geld-Brief-Spanne von Xetra-Gold bei nur wenigen Cents. "Der flexible Börsenhandel von verbrieften Gold-ETCs ist ein entscheidender Vorteil gegenüber dem Besitz von physischem Gold. Auch kleine Mengen können so zum Großhandelspreis erworben werden", sage Orben.

Xetra-Gold-Anleger hätten auch Anspruch auf die Auslieferung des verbrieften physischen Goldes. Seit der Einführung von Xetra-Gold im Jahr 2007 hätten Anleger davon 1.075 Mal Gebrauch gemacht. Dabei seien insgesamt 5,17 Tonnen Gold ausgeliefert worden.

Seit Ende vergangenen Jahres sei Xetra-Gold auch in den nordischen Ländern Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden verfügbar. Der erste Broker, der Xetra-Gold anbiete, sei Nordnet. Weitere Broker würden in Kürze folgen.

Im September 2015 habe der Bundesfinanzhof bekannt gegeben, dass Gewinne aus der Veräußerung oder Einlösung von Xetra-Gold nach einer Mindesthaltedauer von einem Jahr nicht unter die Abgeltungssteuer fallen würden. Somit seien der Erwerb und die Einlösung oder der Verkauf steuerlich wie ein unmittelbarer Erwerb und unmittelbarer Verkauf physischen Goldes zu beurteilen - also beispielsweise wie Goldbarren oder Goldmünzen.

Weitere Informationen seien unter www.xetra-gold.com erhältlich.

Xetra-Gold sei eine von der Deutsche Börse Commodities GmbH emittierte, zu 100 Prozent mit Gold hinterlegte Inhaberschuldverschreibung. Jede einzelne Xetra-Gold-Inhaberschuldverschreibung verbriefe das Recht des Anlegers auf Lieferung von einem Gramm Gold. Dabei unterhalte die Emittentin für Xetra-Gold-Inhaberschuldverschreibungen eine entsprechende Menge Gold in physischer Form und in begrenztem Umfang in Form von Buchgoldansprüchen. Als Wertpapier sei Xetra-Gold fungibel und genauso leicht übertragbar wie eine Aktie.

Außer in Deutschland sei Xetra-Gold zum öffentlichen Vertrieb in Dänemark, Finnland, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Schweden und im Vereinigten Königreich zugelassen. Die vollständigen und rechtlich verbindlichen Informationen zu den Xetra-Gold-Inhaberschuldverschreibungen seien dem Basisinformationsblatt sowie dem Prospekt nebst etwaiger Nachträge und den Emissionsbedingungen zu entnehmen. Anleger könnten diese Dokumente bei der Deutsche Börse Commodities GmbH, Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn kostenfrei erhalten oder unter www.xetra-gold.com/downloads herunterladen. (24.02.2020/fc/n/e)


© 1998 - 2020, fondscheck.de