Logo
Analysen - Fonds
www.fondscheck.de
22.11.19 10:30
Sauren Global Growth-Fonds: 10/2019-Bericht, Wertsteigerung von 1,3% - Fondsanalyse
Sauren

Köln (www.fondscheck.de) - Die Hauptaktienmärkte verzeichneten im Oktober gemessen am MSCI World Kursindex auf Euro-Basis eine Wertsteigerung in Höhe von 0,1%, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Global Growth-Fonds (ISIN LU0095335757 / WKN 989614).

Die Aktienmärkte des Euro-Raums hätten gemessen am EURO STOXX 50 Kursindex um 1,0% zugelegt. Der japanische Aktienmarkt habe gemessen am Nikkei 225 Kursindex auf Euro-Basis einen Anstieg in Höhe von 3,0% verbucht. Dagegen habe der US-amerikanische Aktienmarkt gemessen am S&P 500 Kursindex auf Euro-Basis einen Verlust in Höhe von 0,3% verzeichnet. Die Aktienmärkte der Schwellenländer hätten gemessen am MSCI Emerging Markets Kursindex auf Euro-Basis um 1,7% zugelegt.

Der Sauren Global Growth A habe im Oktober einen Wertzuwachs in Höhe von 1,3% erzielt. Seit Jahresanfang weise der Dachfonds eine Wertsteigerung in Höhe von 21,3% auf.

Die Europa-Fonds des Portfolios hätten sich im Oktober insgesamt besser entwickelt als der Markt und um bis zu 2,3% zugelegt. Lediglich der von Robrecht Wouters verantwortete JOHCM European Select Values Fund (ISIN IE0032904116 / WKN A0BLYU) habe mit einem Wertrückgang in Höhe von 2,7% enttäuscht. Der von Mark Costar verantwortete, ausschließlich auf britische Werte fokussierte JOHCM UK Growth Fund (ISIN IE0033009345 / WKN A0BKXR) habe mit einer Wertsteigerung in Höhe von 4,3% erfreut. Unter den Fonds für europäische Nebenwerte habe der von Nicolas Walewski verwaltete Alken Small Cap Europe Fund (ISIN LU0300834669 / WKN A0MX9P) eine Wertminderung in Höhe von 2,4% hinzunehmen gehabt. Der von Stephan Hornung verantwortete Squad Growth (ISIN LU0241337616 / WKN A0H1HX) habe dagegen um 2,1% zugelegt.

Unter den USA-Fonds habe der von Bill Miller verantwortete Miller Opportunity Fund (ISIN IE00B3FHN413 / WKN A0X843) mit einer Wertsteigerung in Höhe von 4,9% das mit Abstand beste Ergebnis erzielt. Der von Cormac Weldon verwaltete Artemis US Select Fund (ISIN GB00BMMV4Z73 / WKN A12E73) habe sich mit einer Wertminderung in Höhe von 0,7% etwas schwächer als der Markt entwickelt. Bei den auf US-amerikanische Nebenwerte ausgerichteten Fonds habe der von Jeff James verantwortete Heptagon Driehaus US Micro Cap Equity Fund (ISIN IE00BDB53R24 / WKN A2AM17) mit einer Wertsteigerung in Höhe von 2,5% beeindruckt. Die beiden Japan-Fonds hätten im Oktober Wertzuwächse in Höhe von 1,8% bzw. 3,6% erzielt.

Im Bereich der Schwellenländerfonds habe der von John Malloy verantwortete RWC Global Emerging Markets Fund (ISIN LU1324053104 / WKN A2DHD4) mit einem Wertzuwachs in Höhe von 2,6% die Marktentwicklung übertroffen. Bei den regional fokussierten Schwellenländerfonds habe der von Dominic St George verantwortete Stewart Investors Latin America Fund (ISIN GB00B64TSD33 / WKN A0RGNT) eine Wertminderung in Höhe von 1,4% hinzunehmen gehabt, während der von Martin Lau verwaltete First State Asia Focus Fund (ISIN GB00BWNGXH62 / WKN A14Q4L) mit einer Wertsteigerung in Höhe von 4,4% erfreut habe. (Ausgabe Oktober 2019) (22.11.2019/fc/a/f)



© 1998 - 2020, fondscheck.de