Erweiterte Funktionen

Der erstaunliche Boom der Klimafonds - Fondsnews


02.11.21 13:45
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Eine Analyse von FONDS professionell ONLINE zeigt: Fast jeder dritte Investmentfonds, der sich dem Kampf gegen die Erderwärmung verschrieben hat, kam erst in diesem Jahr auf den Markt, so die Experten von "FONDS professionell".

Die Zahl der Publikumsfonds zum Thema Klimawandel schnelle rasant nach oben. In Deutschland und/oder Österreich seien mittlerweile 112 Sondervermögen zum Vertrieb zugelassen, die allein aufgrund ihres Namens als entsprechendes Produkt zu identifizieren seien. Dabei handele es sich um 27 ETFs und 85 herkömmliche Publikumsfonds. Das habe eine Auswertung von Refinitiv-Lipper-Daten durch FONDS professionell ONLINE ergeben.

Demnach würden allein 76 hierzulande vermarktete Produkte das Schlagwort "Climate" im Namen tragen. "Carbon" tauche 24 Mal auf, "Paris Aligned" 15 und "Klima" vier Mal. In einigen Fondsbezeichnungen würden gleich mehrere dieser Stichwörter verwendet. Die in Summe 112 Portfolios würden die Gruppe der Klimawandelfonds zwar nicht vollständig abdecken, die Zahl dürfe aber als Annäherung gelten. Eine eigene Vergleichsgruppe für diese Fonds gebe es bei den etablierten Ratinghäusern bislang nicht.

Betrachte man das Auflagejahr der untersuchten Produkte, sei der Trend nach oben gut zu erkennen. 2017 seien erstmals mehr als fünf Klimawandelfonds lanciert worden. 2020 hätten bereits 27 dieser thematisch ausgerichteten Portfolios das Licht der Welt erblickt, in den ersten neun Monaten dieses Jahres seien weitere 33 hinzugekommen.

Die ersten Investmentvermögen, die dem Namen nach auf das Klimathema setzen würden, seien schon in den 1990er Jahren aufgelegt worden. Dabei handele es sich aber nicht in jedem Fall um eine besonders vorausblickende Produktpolitik des Asset Managers. Vielmehr seien einige dieser "Frühstarter" erst jüngst umgewidmet und mit einem neuen Namen versehen worden - im Jahr der Auflage hätten sie noch eine ganz andere Investmentstrategie verfolgt. (News vom 01.11.2021) (02.11.2021/fc/n/s)