Erweiterte Funktionen

ebase Fondsbarometer: Starke Investmentfondsnachfrage im zweiten Quartal 2019 - Fondsnews


09.07.19 13:00
ebase

Aschheim (www.fondscheck.de) - "Die Fondsnachfrage von Privatanlegern in Deutschland ist in 2019 bisher sehr stabil. Ungeachtet der teilweise volatilen Märkte und der vielfältigen politischen Unsicherheiten scheinen die Zukunftspotentiale von Fondsanlagen positiv bewertet zu werden. Auch im zweiten Quartal wurden etwa 15 Prozent mehr Käufe als Verkäufe von Fondsanteilen getätigt", kommentiert Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung von ebase.

Die Handelshäufigkeit sei im zweiten Quartal 2019 insgesamt hinter dem Durchschnitt des letzten Jahres zurückgeblieben. Dabei sei das Handelsvolumen insbesondere im durch die Ferienzeit und die überdurchschnittlich heißen Temperaturen geprägten Juni gering gewesen.

Hinsichtlich der Nachfrage habe es allerdings einige Assetklassen-spezifische Unterschiede gegeben. Während die Nachfrage nach Mischfonds (Kaufquotient: 1,16) ebenso wie bei Rentenfonds (Kaufquotient: 1,11) sehr ausgeprägt gewesen sei, seien Aktienfonds etwas häufiger verkauft als gekauft worden (Kaufquotient: 0,96). Dabei hätten sich die ebase-Kunden insbesondere von Aktienfonds getrennt, die in Europa (Kaufquotient: 0,59) oder Deutschland (Kaufquotient: 0,83) investieren würden. Anlagen in Fonds, die weltweit in Aktien investieren würden (Kaufquotient: 1,22), seien dagegen weiter ausgebaut worden.

"Neben der erfreulichen Nachfrage nach aktiv gemanagten Investmentfonds ist der Trend zu Geldanlagen mit ETFs auch im zweiten Quartal 2019 ungebrochen. Dabei wurden rund zweieinhalb Mal so viele ETF-Anteile gekauft wie verkauft. Der Trend der positiven Mittelzuflüsse bei diesen Produkten hält dabei bereits seit 2016 ununterbrochen an", stelle Geyer fest. (09.07.2019/fc/n/s)