Erweiterte Funktionen

ebase Fondsbarometer Q2/2020: Fondsnachfrage legt im zweiten Quartal, nach dem Corona-Crash, massiv zu - Fondsnews


14.07.20 11:30
ebase

Aschheim (www.fondscheck.de) - "Zahlreiche Anleger haben in Folge der Corona-bedingten Kursrückgänge im ersten Quartal gutes Timing bewiesen und bereits zum Anfang des zweiten Quartals wieder investiert. So konnten sie von den günstigen Einstiegskursen profitieren und an der zwischenzeitlichen Rally an den Märkten partizipieren", erklärt Kai Friedrich, Sprecher der Geschäftsführung der European Bank for Financial Services (ebase ®).

Auch das Handelsvolumen sei im zweiten Quartal weiterhin überdurchschnittlich hoch gewesen, wenngleich es sowohl bei aktiven Fonds als auch bei ETFs deutlich hinter den historischen Höchstständen vom März 2020 zurückgeblieben sei.

"Ebenso wie während der massiven Kursrückgänge im Februar und März haben die ebase Kunden auch im Zuge der Erholung an den Märkten im zweiten Quartal bemerkenswert besonnen reagiert. Vielfach wurden die stark gesunkenen Kurse für einen Einstieg in den Markt genutzt. Dadurch konnten zahlreiche Anleger mit ihren Investments im zweiten Quartal bereits eine durchaus attraktive Rendite erzielen", so Friedrich weiter.

Im zweiten Quartal seien bei den ebase Kunden vor allem Aktien- und Mischfonds gefragt gewesen. So habe der Fundflow-Faktor, welcher das Verhältnis zwischen Nettomittelzuflüssen und -abflüssen zeige, bei Aktienfonds bei 1,72 gelegen. Dabei hätten insbesondere Aktienfonds mit einem globalen Anlageschwerpunkt sowie solche, die in den USA investieren würden, im Fokus gestanden. Auch beim Mischfonds hätten die Käufe die Verkäufe mit einem Fundflow-Faktor von 1,85 deutlich übertroffen.

"Dass sich zahlreiche Kunden nun bereits wieder deutlich offensiver positioniert haben, kann als Indiz dafür gewertet werden, dass vielfach die Meinung vorherrscht, die wirtschaftlichen Folgen durch Corona seien mittel- bis langfristig weniger schlimm als zunächst befürchtet", ergänze Friedrich. (14.07.2020/fc/n/s)