Erweiterte Funktionen

Welche Aktienfonds-Kategorien die (bislang) stärksten Corona-Drawdowns verzeichneten - Fondsnews


17.03.20 10:00
e-fundresearch.com

Wien (www.fondscheck.de) - Aktienfonds-Anleger benötigen aktuell Nerven aus Stahl, berichten die Experten von "e-fundresearch.com".

Allein in den letzten drei Kalenderwochen hätten Aktienfonds-Kategorien im Durchschnitt 27,35% abgeben müssen. Einige Kategorien hätten dabei deutlich überdurchschnittliche Verluste verzeichnen müssen, wie eine aktuelle "e-fundresearch.com" Analyse zeige.

Ganz egal, für welche von insgesamt 97 Aktienfonds-Kategorien man sich am 21. Februar entschieden hätte, einen Verlust hätte man innerhalb der darauf folgenden drei Kalenderwochen (bis inklusive 13. März) so oder so nicht vermeiden können: Sämtliche von "e-fundresearch.com" über die Morningstar Direct Fondsdatenbank untersuchten Aktienfonds-Kategorien würden im Zeitraum von 21.02. bis 13.03. einen Verlust aufweisen. Im arithmetischen Durchschnitt liege der von "e-fundresearch.com" ermittelte Verlust bei -27,35% (in EUR) - Median habe eine Wertentwicklung von -27,78% gemessen werden können.

Hinsichtlich der Höhe der Verluste mache es aber freilich einen signifikanten Unterschied, in welcher der 97 Aktienfonds-Kategorien investiert worden sei: Das Spektrum der innerhalb jener 3-Wochen-Periode beobachteten Verluste habe sich von -8,21% ("beste" Aktienfonds-Kategorie) bis -44,25% (schwächste Aktienfonds-Kategorie) erstreckt.

Wie der gestrige Montag (16.03.) gezeigt habe, dürfte man von einem Ende des Coronavirus-Drawdowns noch entfernt sein. Für langfristige Aktienfonds-Anleger würden sich in den kommenden Tagen und Wochen aber sicherlich einmalige Kaufgelegenheiten ergeben. Ein große (und sehr pessimistische) Neubewertung vieler Unternehmen, Sektoren und Länder habe an den Märkten jedenfalls bereits stattgefunden.

Weitere Detailinformationen mit den 25 schwächsten Aktienfonds-Kategorien im Überblick können Sie unter folgendem Link abrufen. (News vom 16.03.2020) (17.03.2020/fc/n/s)