Union Investment: Neuer Fonds setzt auf Megatrend Digitalisierung - Fondsnews


01.03.18 11:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Immer mehr Investmenthäuser legen Fonds auf, die auf den Megatrend Digitalisierung und Automatisierung setzten, so die Experten von "FONDS professionell".

Jetzt habe auch Union Investment ein solches Produkt lanciert.

Union Investment habe mit dem UniIndustrie 4.0 (ISIN LU1772413420 / WKN A2JDXZ) einen neuen globalen Aktienfonds auf den Markt gebracht und setze damit auf einen Megatrend. Denn im abgelaufenen Jahr seien laut der Fondsdatenbank von Mountain View 35 neue Fonds mit Technologieschwerpunkt aufgelegt worden, im Jahr 2016 seien es im Vergleich dazu gerade einmal zehn gewesen.

Der neue UniIndustrie 4.0 investiere beispielsweise in Anbieter von kollaborativen Robotern ("Cobots"), Automationssoftware und 3D-Druckern. Durch den Fokus auf Datenverarbeitung und künstliche Intelligenz liege ein Schwerpunkt des Fonds auf IT-Unternehmen. Darüber hinaus würden für das Portfolio Industrieunternehmen und e-Commerce-Anbieter in Frage kommen, die durch die optimierte Zusammenarbeit von Menschen und Maschinen einen Wettbewerbsvorteil erzielen würden.

Portfoliomanager sei Jörg Schneider. Er sei davon überzeugt, dass die Verzahnung der industriellen Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik ein Megatrend sei, der erst am Anfang seiner Entwicklung stehe: "Das Thema Industrie 4.0 gewinnt aufgrund der zunehmenden Verfügbarkeit von Daten in jüngster Zeit enorm an Dynamik", sage er. "Computer und Roboter sind durch die Vernetzung und das hohe Datenvolumen deutlich schneller und leistungsfähiger als früher. Das revolutioniert die Industrie und Arbeitswelt in vielen Bereichen und bietet großes Ertragspotenzial für Unternehmen."

Das Anlageuniversum des UniIndustrie 4.0 umfasse derzeit etwa 400 Aktien, die auf Basis von vier qualitativen Kriterien mit Bezug zur Automatisierung beziehungsweise Digitalisierung ausgewählt würden. Dazu würden die Schaffung neuer Absatzkanäle, die Optimierung des Preis-/Leistungsverhältnisses oder der Wettbewerbsfähigkeit, die Generierung neuer Produkte sowie Investitionen zur Verbesserung der Zukunftsperspektiven gehören.

In das konzentrierte Portfolio des UniIndustrie 4.0 würden dann lediglich die besten 50 bis 70 Aktien des Anlageuniversums aufgenommen. Das Fondsmanagement verfüge dabei über hohe Freiheitsgrade, betone Union Investment. Bevorzugt würden Unternehmen mit hoher Bilanzqualität und Ertragskraft. Gleichzeitig würden die Qualität des Geschäftsmodells und die Bewertung der Aktie eine entscheidende Rolle spielen. Nachhaltige, fundamentale Veränderungen im Geschäftsverlauf der Unternehmen, wie beispielsweise die Einführung neuer Produkte, würden ebenso berücksichtigt.

Die wichtigsten Eckdaten des Fonds im Überblick:

ISIN: LU1772413420
Anteilsklasse: A
Währung: EUR
Ausgabeaufschlag: bis zu 5,00 Prozent
Laufende Kosten: bis zu 1,90 Prozent p.a.
Mindestanlage: keine
Sparplan: ab 25 Euro (01.03.2018/fc/n/n)