Erweiterte Funktionen

Unigestion und Cadence Equity Partners sind Lead-Investoren bei Aquam Water Services - Fondsnews


20.07.20 13:30
Unigestion

Genf (www.fondscheck.de) - Unigestion und Cadence Equity Partners haben sich als Co-Lead-Investoren an Aquam Water Services (AWS) beteiligt, so Unigestion in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Das Unternehmen bietet Wasserversorgern Dienstleistungen rund um Hydrantenstandrohre an und ist dabei führend in Großbritannien. Unigestion und Cadence Equity Partners unterstützten gleichzeitig die Übernahme von Orbis Intelligent Systems (Orbis), dem in den USA ansässigen Technologieanbieter, durch AWS. Dies ist die zweite abgeschlossene Investition von Unigestion Direct II, dem jüngsten Fonds für Direktinvestitionen von Unigestion.

Mit seinem Hauptsitz in Manchester, Großbritannien, sowie von acht regionalen Standorten aus, ermöglicht AWS einem breit gefächerten Kundenstamm den zeitweisen Zugang zu Wassernetzen (z.B. Kommunen, die von AWS Zapfstellen für die Straßenreinigung mieten). Das wachsende Technologieangebot von AWS, das unter anderem Netzsensoren, die Ortung der Geräte und die Visualisierung der Daten auf einer Plattform umfasst, hilft Versorgern dabei, wichtige Netzdaten zu sammeln, die zur Umsetzung von betrieblichen und behördlichen Anforderungen notwendig sind.

Das in San Diego, USA, ansässige Unternehmen Orbis entwickelt innovative intelligente Module auf der Grundlage von Ultraschallüberwachung und anderen Technologien, die sowohl temporär als auch dauerhaft in der Versorgungsinfrastruktur eingesetzt werden können (z.B. zur Überwachung von Durchflüssen, dem Rohrleitungszustand und Leckagen).

Digitale Wasserdienstleistungen zunehmend gefragt

AWS verfügt über stabile Endmärkte und profitiert von dem Trend, dass Wasserversorgungsunternehmen nicht zum Kerngeschäft gehörende Aktivitäten zunehmend auslagern. Gleichzeitig wächst der Druck auf die Versorger, Leckagen zu erkennen und zu verhindern. Deshalb ist das Volumen der von AWS betreuten vermieteten Zapfstellen auch während des COVID-19-Lockdowns in Großbritannien weiter gestiegen. Die Zusammenarbeit von AWS und Orbis wird den bestehenden AWS-Kunden durch das Angebot datengestützter Dienstleistungen neue Möglichkeiten eröffnen, die internationale Expansion von AWS vorantreiben und auf der Grundlage der Kundenreferenzen und der Erfolgsbilanz von AWS neue Möglichkeiten für Orbis schaffen.

Die durch die Partnerschaft entstandene Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, den steigenden Datenbedarf kommerzieller, industrieller und kommunaler Nutzer in Schlüsselmärkten zu decken, um Leckagen zu minimieren, die Betriebseffizienz zu verbessern, die Kapitalrendite zu maximieren und die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Analysten prognostizieren für die absehbare Zukunft einen deutlichen Anstieg der Nachfrage nach digitalen Wasserdienstleistungen, da private und öffentliche Nutzer eine immer knapper werdende Ressource schützen und optimieren wollen.

Investition in langfristige Trends

Unigestion legt den Fokus auf Investitionen in widerstandsfähige Unternehmen mit überzeugendem Wertversprechen, starken Managementteams und einer breit gefächerten Wertschöpfung. Dabei investiert Unigestion in Geschäftsmodelle, die durch auf langfristigen Trends basierende Anlagethemen untermauert sind.

Christophe de Dardel, Leiter des Bereichs Private Equity von Unigestion, sagte: "Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit dem AWS-Management-Team und Cadence. Unser Ziel ist, die Nachfrage sowohl im Vereinigten Königreich als auch weltweit durch eine bessere Integration der Technologie von Orbis zu beschleunigen. Wir konzentrieren uns bei Unigestion auf kleine und mittlere Unternehmen, die in attraktiven Sektoren tätig sind, in denen das Wachstum nicht mit den makroökonomischen Bedingungen korreliert ist. Deshalb sind wir zuversichtlich, dass wir auch weiterhin von Chancen wie dieser profitieren werden, die sich aus den außergewöhnlichen Bedingungen ergeben, die wir derzeit erleben". (20.07.2020/fc/n/s)