Erweiterte Funktionen

State Street GX Private Equity Index: Höchster Quartalsanstieg seit zwei Jahren - Fondsnews


03.08.17 10:21
State Street

Boston (www.fondscheck.de) - Der State Street Global Exchange Private Equity Index (GXPEI) legte zum Jahresauftakt 2017 weiter zu und erzielte mit einem Wertzuwachs von 3,95 Prozent im ersten Quartal den höchsten Quartalsanstieg seit zwei Jahren, so State Street in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Antreiber des Anstiegs waren eine sehr gute Wertentwicklung der Buyout-Fonds und Private-Debt-Fonds sowie eine erhebliche Verbesserung der Wertentwicklung von Venture-Capital-Fonds.

Der Netto-Cashflow an die Investoren der im Index vertretenen Fondsgesellschaften war im 1. Quartal und zu Beginn des 2. Quartals positiv, wobei die Mittelzuflüsse auf niedriger Basis konstant blieben und die Ausschüttungen leicht anstiegen im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Der GXPEI basiert auf direkt von Fondsgesellschaften stammenden Daten und repräsentiert mehr als USD 2,5 Billionen an Private-Equity-Investitionen bei mehr als 2.700 spezifischen Private-Equity-Beteiligungen zum 31. März 2017.

"Das Anlageergebnis der Venture-Capital-Fonds hat sich im ersten Quartal etwas verbessert, was primär auf die bessere Wertentwicklung im Informationstechnologiesektor zurückzuführen ist, der nahezu 40 Prozent der Venture-Capital-Fonds im Datenbestand von State Street ausmacht", so Will Kinlaw, Senior Managing Director und Global Head bei State Street Associates, einer Sparte der State Street Global Exchange. "Da der S&P Technologiesektor-Index vor kurzem seinen vorherigen Höchststand aus der Dotcom-Ära übertroffen hat, ist es nicht überraschend, dass Risikokapitalgeber den Start-Up-Unternehmen im Technologiesektors zunehmend mehr Vertrauen entgegenbringen."

Weitere GXPEI-Highlights des ersten Quartals:

Ergebnisse nach Segmenten:

- Das Segment der Buyout-Fonds erzielte in Q1 einen Wertzuwachs von 4,23 Prozent und entwickelte sich damit im fünften Quartal in Folge besser als die Bereiche Private-Debt und Venture-Capital.

- Das Anlageergebnis der Venture-Capital-Fonds erholte sich mit einem Zuwachs von 3,5 Prozent im Vergleich zum sehr niedrigen Anlageergebnis von 0,47 Prozent im vierten Quartal 2016.

- Die Wertentwicklung der Private-Debt-Fonds blieb nahezu konstant bei 3,1 Prozent.

Ergebnisse nach Regionen:

- In den drei Regionen, "USA", "Europa" und "alle anderen Länder", verzeichneten auf Europa fokussierte Private-Equity-Fonds, gemessen in US-Dollar, mit einem Zuwachs von 4,09 Prozent das höchste Anlageergebnis, was zum Teil auf den schwächeren Dollar während des ersten Quartals zurückzuführen war.

- Fonds mit Fokus auf die USA erzielten einen Wertzuwachs von 3,93 Prozent (2,64 Prozent in Q4 2016), während Fonds mit Fokus auf der Kategorie "alle anderen Länder" ein Anlageergebnis von 3,89 Prozent (2,78 Prozent in Q4 2016) erwirtschafteten.

Ergebnisse nach Sektoren:

- Innerhalb der untersuchten Sektoren verzeichneten Fonds mit Fokus auf Informationstechnologie mit einem Wertzuwachs von 5,43 Prozent das beste Anlageergebnis (2,53 Prozent in Q4 2016), gefolgt von Fonds mit Fokus auf Industrieunternehmen mit einem Wertzuwachs von 4,46 Prozent (8,68 Prozent in Q4 2016). Auf den Energiesektor fokussierte Fonds konnten dagegen nur einen geringen Wertzuwachs von 1,27 Prozent verzeichnen, nachdem der Wertzuwachs im vierten Quartal 2016 bei 7,02 Prozent lag.

"In den vergangenen Jahren ist das für Investitionen zur Verfügung stehende Kapital dank steigender Mittelzuflüsse der so genannten "Limited Partners", also den Kommanditisten, und der eher zaghaften Inanspruchnahme von vorhandenem Kapital der verantwortlichen Gesellschafter, den so genannten "General Partners", stetig gewachsen", fügte Anthony Catino, Managing Director, Alternative Investment Solutions bei State Street, hinzu. Im ersten Quartal gab es erste Hinweise auf eine Umkehr dieses Trends, denn das insgesamt zur Verfügung stehende Kapital verringerte sich von seinem im Mai 2016 erreichten Höchststand von USD 488 Mrd. auf USD 461 Mrd. im März 2017." (Pressemitteilung vom 02.08.2017) (03.08.2017/fc/n/s)