Siegeszug der ETFs: So machen sich Berater in Mannheim schlau - ETF-News


12.01.18 16:11
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Der Aufstieg passiver Investmentprodukte wirft viele Fragen auf - und schürt auch Ängste, so die Experten von "FONDS professionell".

Auf dem FONDS professionell KONGRESS in Mannheim würden Finanzprofis Antworten finden.

Immer mehr Anleger würden ihr Geld in börsengehandelte Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETFs) stecken. Diese Fonds würden einfach die Entwicklung eines Marktbarometers widerspiegeln und sich auch dank ihrer niedrigen Kosten einer wachsenden Beliebtheit erfreuen. Das in den passiven Produkten weltweit verwaltete Vermögen habe 2017 die Marke von 4,5 Billionen Dollar erreicht.

Der Siegeszug dieser Gruppe habe in den USA und vor allem bei institutionellen Investoren begonnen. Doch nach und nach würden ETFs auch in Europa einen wachsenden Zuspruch erfahren. Sie würden zunehmend in die Betreuung von vermögenden Privatkunden einziehen und über Dachfonds oder Sparpläne inzwischen bei Kleinanlegern im Depot landen.

Wie genau sich die Barometerfolger als Instrument einsetzen lassen und welche Fallstricke lauern würden, würden Berater und Vermögensverwalter bei zahlreichen Vorträgen auf dem FONDS professionell KONGRESS am 24. und 25. Januar in Mannheim erfahren.

Diese Vorträge zum Thema ETF erwarte man auf dem FONDS professionell KONGRESS in Mannheim:

Bereits zum fünften Mal diskutiere ETF-Dachfondspionier Markus Kaiser von Starcapital mit Vertretern der Branche auf dem ETF-Panel. Diesmal stehe die Frage "Robo-Advisor: Evolution oder Revolution" im Mittelpunkt. Neu mit dabei sei diesmal Dirk Fischer, Geschäftsführer von Patriarch Multi-Manager. Die beiden würden mit Heike Fürpaß-Peter von Lyxor ETF, Roger Bootz von der Deutschen Asset Management sowie Thomas Meyer zu Drewer von Comstage am Mittwoch, 24. Januar um 12 Uhr in Saal 10 debattieren.

Das rasante Wachstum der Indexfolger schüre auch Ängste. Auf eventuelle Risiken, aber auch auf die Chancen der Produkte gehe Heike Fürpaß-Peter von Lyxor ETF bei ihrem Vortrag am Mittwoch, 24. Januar um 14.15 Uhr in Saal 12 ein.

Die striktere Regulierung und die verschärften Vorgaben bei Transparenz und Risikomanagement würden Finanzprofis zunehmend die Arbeit erschweren. Wie Berater über den Einsatz von ETFs und kompletten Portfoliolösungen diese Anforderungen erfüllen könnten, erläutere Erik Podzuweit von Scalable Capital gemeinsam mit Philipp Brugger, BlackRock, und David Wenicker, iShares, am Mittwoch, 24. Januar um 16.40 Uhr in Saal 10 im Rahmen des Vortrags "Man and Machine: Portfoliolösungen 2.0".

Das Trendthema "Faktor Investments" beleuchte Sascha Specketer von Invesco Powershares genauer. Er erläutere in seinem Vortrag: "Der Weg zu Smart Beta: Factor Investing", was sich hinter dem Schlagwort verberge und wie sich entsprechende Produkte als Bausteine in einem Portfolio nutzen lassen würden. Specketer spreche am Mittwoch, 24. Januar um 17.20 Uhr in Saal 12.

"Einfach, Transparent, Flexibel" - diese drei Schlagworte sollten die Eigenschaften von ETFs umschreiben. Doch ganz so einfach wie in der Anfangszeit sei die Produktwelt längst nicht mehr. Swap-basiert, Smart-Beta, Aktive-ETFs, Short-/Hebel-ETFs, Strategie-ETFs - die Zahl der Varianten sei immer größer geworden. Hinzu würden Streitpunkte wie die Wertpapierleihe oder das Emittentenrisiko sowie die Frage kommen, ob die eigentlich passiven Fonds auf Hauptversammlungen eine aktive Rolle einnehmen sollten. Auf diese Themen gehe Nigel Longley von Deka Investment am Donnerstag, 25. Januar um 11.10 Uhr in Saal 5 ein.

Einem einzelnen Markt widme sich Jesper Knoll von Wisdom Tree: Japan. Die Inselnation habe lange als darbende Wirtschaftsmacht gegolten, nun scheine wieder Schwung in das Land zu kommen. Knoll erläutere am Mittwoch, 24. Januar um 17.20 Uhr in Saal 3, wie Japan von den Abenomics zu einem nachhaltigen, privaten Wirtschaftswachstum schwenke.

Schon fast zu den Veteranen unter den alternativen Indexfonds zähle der Xtrackers Portfolio Total Return ETF. Patrick Diel von der Deutschen Asset Management erkläre am Donnerstag, 25. Januar um 14.15 Uhr in Saal 12, wie das Produkt Aktien und Anleihen kombiniere und dabei verschiedene Rendite-Risiko-Profile bediene.

Die mageren Zinsen würden Anleihe-Anlegern das Leben schwer machen. In seinem Vortrag "Bond-Refugees Welcome!" erläutere Daniel Ung von State Street Global Advisors, wie Investoren diesem Dilemma entkommen würden. Ung spreche am Donnerstag, 25. Januar um 15.55 Uhr in Saal 11.

Themen wie Energieeffizienz, Automation und Klimawandel würden die Diskussion dominieren - immer mehr in Anlegerkreisen. Welche Auswirkungen diese Entwicklungen auf die Rohstoffmärkte hätten, erläutere Thiemo Storz von ETF Securities am Donnerstag, 25. Januar um 16.35 Uhr in Saal 7. (News vom 11.01.2018) (12.01.2018/fc/n/e)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
213,90 € 213,55 € 0,35 € +0,16% 21.09./20:31
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0397221945 DBX0BT 220,39 € 203,50 €