Scope bestätigt das Rating der WERTGRUND-Gruppe von AA (AMR) - Fondsnews


05.11.20 15:00
Scope Analysis

Berlin (www.fondscheck.de) - Scope bestätigt das Rating der WERTGRUND-Gruppe von AA (AMR), so die Experten von Scope Analysis.

Scope bescheinige ihr damit weiterhin eine sehr gute Qualität und Kompetenz im Asset Management von Wohnimmobilien.

Die im Jahr 1992 gegründete WERTGRUND-Gruppe verfüge über eine langjährig hohe Expertise im Management von deutschen Wohnimmobilien. Sie habe sich in ihrer 28-jährigen Historie unter dem Dach der WERTGRUND Immobilien AG mit sechs operativen Tochtergesellschaften, welche alle Leistungsbereiche abdecken würden, zu einer vollständig integrierten Investment- und Management-Plattform für Wohnimmobilien in Deutschland entwickelt.

Mit aktuell 95 Mitarbeitern, verteilt auf die zwei Hauptstandorte Rödermark in Hessen (47) und München (22) sowie neun Vor-Ort-Büros (26) verwalte die WERTGRUND-Gruppe zum Ratingstichtag 30.06.2020 Vermögenswerte von rund 1,56 Mrd. Euro. Diese würden sich zu ca. 21% auf den offenen inländischen Publikums-AIF WERTGRUND WohnSelect D, zu 37% auf vier offene inländische Spezial-AIF und zu 42% auf den offenen inländischen Publikums-AIF hausInvest der Commerz Real AG verteilen, für den WERTGRUND das Asset Management der Wohnimmobilien verantworte.

Das insgesamt sehr gute Asset Management Rating der WERTGRUND-Gruppe basiere insbesondere auf den folgenden Säulen: (1) der langjährigen Historie und damit verbundener tiefer Marktkenntnis sowie dem umfassenden Know-how im Segment deutscher Wohnimmobilien; (2) der inhouse Abdeckung der gesamten Wertschöpfungskette rund um Investition und Management von Wohnimmobilien; (3) der überdurchschnittlich hohen Branchenerfahrung und Unternehmenszugehörigkeit der ersten und zweiten Führungsebene; (4) dem sehr erfolgreichen Wachstum der Assets under Management auf 1,56 Mrd. Euro zum 30.06.2020 (30.06.2017: 0,62 Mrd. Euro); (5) der Verwendung eines proprietären Vermietungstools, welches aus Sicht von Scope sehr granular aufgebaut sei und sowohl die Grundlage für eine zielgerichtete Steuerung des Vermietungsmanagements bilde als auch ein Alleinstellungsmerkmal darstelle.

Als Reaktion auf die gesunkene Asset-Verfügbarkeit habe das Unternehmen bereits seit Ende 2016 Kompetenz als spezialisierter Projektentwickler für preisgünstigen Mietwohnungsneubau und geförderten Wohnungsbau unter anderem in einer Joint-Venture-Struktur aufgebaut. Dies beurteile Scope insbesondere vor dem Hintergrund der Marktsituation als sinnvollen strategischen Schritt. Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund sei WERTGRUND im letzten Jahr ein weiteres Joint Venture eingegangen. Mit der Commerz Real AG solle dabei für den Immobilienfonds hausInvest ein mindestens 10%-iges Wohnportfolio (Fondsvermögen rund 16 Mrd. Euro) aufgebaut werden.

Nachdem seit dem 24.03.2016 keine Investorengelder mehr für den WERTGRUND WohnSelect D angenommen worden seien, habe im März 2020 erstmalig wieder ein Cash-CALL durchgeführt und erfolgreich ausplatziert werden können. Obwohl dieser in den Zeitraum der Covid-19-Krise gefallen sei, habe das gesetzte Ziel von 60 Mio. Euro erreicht werden können. In den kommenden zwei Jahren seien weitere Mitteleinwerbungsphasen über einen sogenannten Cash-CALL-Zyklus für den Fonds geplant. Die Ankaufstrategie für diesen Fonds sei um den Erwerb von Projektentwicklungen und Forward-Deals erweitert worden. Besonders vor dem Hintergrund der von Bestandswohnimmobilien an Neubauwohnimmobilien erfolgten Annäherung der Preise begrüße Scope diese Strategieerweiterung.

Als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) des WERTGRUND WohnSelect D fungiere die WohnSelect Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH (ehemals Pramerica Property Investment GmbH), die die WERTGRUND Immobilien GmbH gemeinsam mit der HANSAINVEST im Januar 2020 erworben habe. Durch diesen Erwerb erbringe WERTGRUND aktuell nicht nur Asset Management-Dienstleistungen für den Fonds, sondern agiere auch als Fondsmanager und habe damit als Minderheitsgesellschafter (25%) Zugriff auf eine eigene KVG, was Scope positiv bewerte.

Eine stringente ESG-Strategie mit konkreten, umsetzbaren und messbaren Zielen bezogen auf das eigene Unternehmen habe WERTGRUND bisher noch nicht verabschiedet. Aktuell würden ESG-Kriterien im Geschäftsplan der WohnSelect Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH verankert. Das Rating werde darüber hinaus durch das aktuell hohe Konzentrationsrisiko von zwei großen Asset Management Mandaten begrenzt. (05.11.2020/fc/n/s)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
104,23 € 105,50 € -1,27 € -1,20% 02.12./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1CUAY0 A1CUAY 108,95 € 98,36 €
Werte im Artikel
41,67 plus
+1,80%
104,23 minus
-1,20%