Erweiterte Funktionen

Scope Awards: Die Besten des Jahres nominiert - Fondsnews


03.11.20 14:00
Scope Analysis

Berlin (www.fondscheck.de) - Die Analysten der Ratingagentur Scope haben zum 15. Mal mehr als 4.500 Fonds sowie mehr als 280 Asset Manager und Zertifikate-Anbieter analysiert, um herausragende Investmentleistungen zu identifizieren und mit einem Scope Award zu prämieren, so die Experten von Scope Analysis.

Die Covid-19-Pandemie mache eine physische Preisverleihung in diesem Jahr leider unmöglich. Dennoch werde Scope gemeinsam mit dem Medienpartner Handelsblatt die Award-Gewinner am 26. November bekannt geben und deren Leistungen gebührend präsentieren.

"Das Jahr 2020 wird den meisten Asset- und Fondsmanagern lange in Erinnerung bleiben", sage Said Yakhloufi, Geschäftsführer der Scope Analysis. "Asset Manager, die in diesem turbulenten Jahr für einen Scope Award nominiert sind, haben in einer schweren Krise ihren Wert für Anleger unter Beweis gestellt. Ich gratuliere allen Nominierten."

Die Investment Awards würden in insgesamt elf Fonds- und zwölf Asset Manager-Kategorien jeweils für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz vergeben. Insgesamt seien 68 Asset Manager nominiert worden. Mit jeweils sieben würden Fidelity und DWS die meisten Nominierungen erzielen.

Im Bereich Alternativer Investments vergebe Scope Auszeichnungen in 15 Kategorien. Von den dafür insgesamt 41 nominierten Asset Managern rage die DWS mit fünf Nominierungen heraus. Es würden Deka Immobilien (4), Union Investment Real Estate (4) und Commerz Real (3) folgen.

Awards für die besten Zertifikate-Emittenten vergebe Scope in den Kategorien "Primärmarkt", "Sekundärmarkt" und "Trading". Insgesamt seien neun verschiedene Emittenten nominiert. BNP Paribas und Vontobel würden es in jeder der drei Kategorien auf die Liste der Nominierten schaffen. (03.11.2020/fc/n/s)