Erweiterte Funktionen

Quartals-Bilanz: Diese Fondsgruppen feiern Absatzrekorde - Fondsnews


05.04.18 12:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Bestseller oder Flop? "FONDS professionell" hat nachgerechnet, wie sich die Mittelaufkommen ausgewählter Fondsgruppen im ersten Quartal entwickelt haben - und zeigt die Ergebnisse, so die Experten von "FONDS professionell".

Rekorde, Rekorde, Rekorde. Nur das Börsenbeben Anfang Februar habe der Feierlaune einen empfindlichen Dämpfer versetzt. Diesen Schluss lasse die jüngste Mittelzu- und -abfluss-Statistik des Daten­bankanbieters Mountain-View zu.

Demnach seien Fonds mit Vertriebszulassung in Deutschland, Österreich und der Schweiz im abgelaufenen Jahr in Summe 258 Milliarden Euro zugeflossen. Das seien die höchsten Zukäufe seit 2008 gewesen, so lange reiche die Statistik des österreichischen Datenbankanbieters zurück. Doch der Jahresstart sei mit einem Plus von 34 Milliarden Euro wegen des Mini-Crashs im zweiten Handelsmonat wesentlich schlechter als im Vorjahr (77 Milliarden Euro) verlaufen.

Etliche Marktbeobachter dürften den Kursrücksetzer dennoch begrüßen und darin die eine oder andere Kaufgelegenheit erkennen. So habe etwa Carmignac-Manager Didier Saint-Georges jüngst gemeint, dass angesichts der Rally historischen Ausmaßes an den Anleihen- und Aktienmärkten die Korrektur eher als Rückkehr zu rationalem Verhalten zu interpretieren sei. Dass die jüngsten Turbulenzen auf hoffnungslos irrationale Märke zurückzuführen seien, die ausgerechnet dann in Panik verfallen würden, wenn in der Wirtschaft endlich klare Anzeichen für eine Erholung zu erkennen seien, glaube er hingegen nicht. Saint-Georges sei der Meinung, dass die Zeit gekommen sei, die geldpolitischen Maßnahmen zurückzufahren und die Zinsen wieder auf ein halbwegs normales Niveau ansteigen zu lassen.

Rekordhalter oder Flop? So hätten sich die Fondsgruppen im ersten Quartal entwickelt:

Aktienfonds Emerging Markets
Einen fulminanten Jahresstart hätten Schwellenländer-Aktienfonds hingelegt. In Summe seien ihnen seit Jahresbeginn über sieben Milliarden Euro zugeflossen. Das sei der beste Jahresstart seit 2008 gewesen, so weit reiche die Mittelzu- und Abfluss-Statistik von Mountain View zurück.

Aktienfonds Japan
Auch japanische Aktienfonds hätten im ersten Quartal neue Absatzrekorde gefeiert. Über zehn Milliarden Euro habe die Fondsgruppe eingesammelt. Damit hätten Japan-Aktienfonds bereits jetzt mehr Gelder angezogen als im gesamten abgelaufenen Jahr. 2017 hätten Anleger der Fondskategorie 6,68 Milliarden Euro anvertraut.

Aktienfonds Euroland
Euroland-Aktienfonds seien von Anlegern lange gemieden worden, doch seit 2017 würden Anleger wieder in die verschmäte Fondskategorie zurückkehren und hätten im abgelaufenen Jahr 5,96 Milliarden Euro in Euroland-Aktienfonds investiert. Auch der Jahresstart sei mit Zuflüssen von 3,36 Milliarden Euro durchaus positiv verlaufen.

Aktienfonds Europa
Europa-Aktienfonds stünden derzeit hingegen überhaupt nicht in der Gunst der Investoren. 1,90 Milliarden Euro seien seit Jahresstart aus der Fondsgruppe abgeflossen. Im Jahr 2017 habe unterm Strich ein Minus von 950 Millionen Euro zu Buche geschlagen.

Aktienfonds Nordamerika
Ähnlich wie bei den europäischen Aktienfonds ergehe es derzeit auch den nordamerikanischen Pendants. Im ersten Quartal hätten Investoren 279 Millionen Euro aus der Anlageklasse abgezogen. Damit seien nordamerikanischen Aktienfonds 13 Quartale in Folge Gelder abgeflossen.

Aktienfonds global
Global investierende Aktienfonds hätten seit Jahresbeginn knapp zwei Milliarden Euro einsammeln können. Damit hätten sich die Zuflüsse in die breit gestreuten Portfolios deutlich verlangsamt. Zum Vergleich: Im ersten Quartal 2017 hätten Anleger der Fondskategorie noch über acht Milliarden Euro anvertraut.

Aktienfonds gesamt
In Summe hätten Anleger Aktienfonds im ersten Quartal des Jahres 25,50 Milliarden Euro anvertraut - ebenfalls eine neue Rekordmarke. Bereits in den ersten drei Monaten habe diese Assetklasse mehr Gelder eingesammelt, als im gesamten abgelaufenen Jahr (21,44 Milliarden Euro).

Anleihenfonds Unternehmen
Nachdem Unternehmens-Anleihenfonds im vorigen Jahr noch knapp elf Milliarden Euro eingesammelt hätten, sei der Jahresstart deutlich schlechter verlaufen. Mehr als zwölf Milliarden Euro seien aus den Fonds abgezogen worden.

Anleihenfonds gemischt
Bei gemischten Rentenfonds sei das Minus mit 801 Millionen Euro deutlich geringer ausgefallen. Dennoch: Im Vorjahr seien noch knapp 94 Milliarden Euro in die Kassen dieser Anlageklasse gespült worden.

Anleihenfonds gesamt
Anleihenfonds hätten im letzten Jahr ein absolutes Traumjahr hingelegt. Mehr als 116 Milliarden Euro seien der Fondsgruppe zugeflossen. Der Jahresstart sei im Vergleich dazu gar nicht gut gelaufen: Über zehn Milliarden Euro hätten Anleger aus den Bondsfonds abgezogen.

Mischfonds
Mischfonds würden weiterhin zu den absoluten Lieblingen der Anleger gehören. 13 Milliarden Euro seien seit Jahresstart in die Assetklasse investiert worden. Von alten Rekorden sei man dennoch weit entfernt: Im ersten Quartal 2015 seien den gemischten Portfolios 21,61 Milliarden Euro zugeflossen. (News vom 04.04.2018) (05.04.2018/fc/n/s)