Nachgehakt: Die Pläne der Fondshäuser für 2020 - Teil 9 - Fondsnews


02.01.20 10:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Der "FONDS professionell" KONGRESS rückt näher, so die Experten von "FONDS professionell".

Im Januar würden sich wieder über 200 Aussteller in Mannheim präsentieren. Die Redaktion habe die teilnehmenden Asset Manager und weitere Häuser nach ihren Plänen für das neue Jahr befragt.

Sorgen vor einem globalen Wirtschaftsabschwung, zermürbende Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China sowie nicht endend wollende Brexit-Verhandlungen: Das Jahr 2019 habe einmal mehr spannende Themen und nervenaufreibende Ereignisse für Finanzprofis bereitgehalten. Umso interessanter sei die Frage, wie sich diverse Fondsgesellschaften auf das neue Jahr vorbereiten würden, was sie für 2020 geplant hätten und auf welche Produkte sie dabei setzen würden.

Die Redaktion habe daher wieder zahlreiche Investmenthäuser zu ihren Produkt- und Vertriebsplänen befragt. Dabei zeige sich, dass für das Gros der 137 befragten Fondshäuser neben nachhaltigen Investments vor allem Megatrends wie künstliche Intelligenz, Robotics oder Digitalisierung ganz oben auf der Favoritenliste stünden.

In diesem Teil der zweiwöchigen Reihe stelle "FONDS professionell ONLINE" die konkreten Vorhaben der Asset Manager vor. Welche seien das bei den Fondshäusern mit dem Firmennamen N bis O?

Spannende Fondsneuheiten, nachhaltige sowie ethisch-sozialverantwortliche Strategien oder digitale Werkzeuge für die Vertriebsunterstützung: Was würden die Investmentgesellschaften für das Jahr 2020 planen? Die Redaktion habe nachgefragt:

Natixis IM: Breit diversifiziert ins neue Jahr
Produkte: 2020 werde das Produktangebot von Natixis IM durch die neue Investmentboutique Thematics AM erweitert. Den Fokus lege die Gesellschaft auf Investmentansätze, die die Diversifikation und Stabilität der Kundenportfolios in einem schwierigen Marktumfeld gewährleisten würden. Im Vordergrund stünden somit alternative Anlagestrategien von DNCA sowie Global-Macro-Lösungen von H2O. Des Weiteren biete das Haus mit Mirova eine Investmentgesellschaft an, bei der nachhaltige Investments seit 1984 fest in der Unternehmens-DNA verankert seien. Abgerundet werde das Angebot durch die regelbasierten Investmentansätze von Ossiam.

Vertrieb/Service: Das Vertriebsteam von Patrick Sobotta betreue mit sechs Personen den deutschen Retail- und Wholesale-Markt. Neben Vertriebs- und Servicetätigkeiten biete Natixis IM seinen Kunden die Möglichkeit, Portfolioanalysen durch das Dynamic-Solutions-Team zu erstellen.

Neuberger Berman: Klare Abgrenzung zu Passiv
Produkte: Auch im kommenden Jahr fokussiere sich Neuberger Berman auf Strategien, mit denen sich die Gesellschaft von passiven Produkten abgrenze und die für Investoren Mehrwert bringen sollten. Im anhaltenden Niedrigzinsumfeld forciere Neuberger Berman zunächst das Angebot von Cash-Alternativen, die zumindest eine gewisse, vor allem aber positive Rendite bieten würden. Weiterhin würden spezialisierte Ansätze wichtig bleiben. Mit Schwellenländeranleihen, Hybridanleihen, CLOs sowie Alternative- und Absolute-Return-Lösungen, etwa Multi-Sektor-Credit oder Optionsstrategien, sollten Investoren angesprochen werden, die auf der Suche nach Rendite seien.

Vertrieb/Service: Neuberger Berman habe sich in den letzten Jahren in Deutschland und Österreich personell verstärkt. Habe der Fokus bislang primär auf Banken und Dachfonds gelegen, sollten künftig auch unabhängige Vermögensverwalter und Family Offices intensiver betreut werden.

Niiio Finance Group: Digitales Vermögensmanagement
Produkte: Im Jahr 2020 liege der Produktfokus der Niiio Finance Group auf der Erweiterung der Munio-Produktfamilie. Gegen Jahresmitte gehe die neue "Munio Premium" live und adressiere insbesondere die Bedürfnisse von professionellen Wealth Managern und Family Offices. Die bestehenden White-Label-Robo-Advisory-Lösungen sollten 2020 zum einen verstärkt im Markt beworben werden, da das Haus mit einem eigenen Marktplatz alle Robo-Advisors vertrieblich unterstützen wolle. Zum anderen würden die Robo-Advisors um neue Features sowie um neue Standard-Depotbanken-Schnittstellen erweitert.

Vertrieb/Service: Als integrierte Technologieplattform für digitales Vermögensmanagement liege der vertriebliche Fokus weiterhin auf der Vermarktung von Munio. Ziel sei es dabei, die Anzahl der "Munio-Fans" stetig zu erweitern. Dabei sollten neben neuen Funktionen und Lösungen auch neue Ökosystem-Partner mit in die Geschäftsmodelle eingebaut werden.

NN Investment Partners: Fixed Income & Impact
Produkte: Auf der Produktseite habe NN Investment Partners zwei Schwerpunkte: Erstens spezialisierte Fixed-Income-Fonds, zweitens verantwortungsbewusste Geldanlagen. In beiden Bereichen solle das Angebot erweitert werden. Ab Ende 2019 seien etwa drei globale, thematisch ausgerichtete Impact-Aktienstrategien erhältlich: Smart Connectivity, Climate & Environment sowie Health & Well-Being. Im ­Fixed-Income-Bereich bringe NNIP für professionelle Anleger einen Trade-Finance-Fonds auf den Markt. Zudem würden Ende 2019 ESG-Faktoren in den Anlageprozess der Emerging Markets Debt Hard Currency Fonds integriert und die Palette an Schwellenländeranleihestrategien ergänzt.

Vertrieb/Service: NNIP erweitere einerseits Ende 2019 das Wholesale­Vertriebsteam in Deutschland um einen weiteren Mitarbeiter. Andererseits plane das Investmenthaus, seine interaktiven Online-Aktivitäten, etwa Webinare zu Marktentwicklungen, auszubauen.

Nomura AM: High Conviction für Asien und Japan
Produkte: Nomura AM werde auch 2020 auf seine Expertise im Management von japanischen und asiatischen Aktien bauen. Hierbei setze das Team auf konzentrierte High-Conviction-Portfolios mit nur wenigen Titeln. Auch auf der Rentenseite bleibe sich Nomura weiterhin treu. Neben Lokalwährungs- und High-Yield-Anleihenfonds stehe vor allem der Total-Return-Rentenfonds Global Dynamic Bond (ISIN ‎IE00BTL1GS46/ WKN A14S2R) im Fokus. Zudem seien 2019 die Fonds von American Century Investment, einem strategischen Partner, auf die Nomura-Plattform genommen worden.

Vertrieb/Service: Für Nomura Asset Management stünden im Vertrieb nach wie vor Dachfondsmanager und Banken im Vordergrund. Zudem solle das Geschäft mit Vermögensverwaltern sowie Sparkassen und Volksbanken ausgebaut werden. Hierfür habe die Gesellschaft zwei neue Vertriebsmitarbeiter eingestellt. Zudem werde 2020 wieder ein Zugang zu internationalen Fondsmanagern und deutschsprachigen Investmentspezialisten geboten.

Nordea Asset Management: ESG und Infrastruktur
Produkte: Das Thema Nachhaltigkeit stehe auch im neuen Jahr ganz oben auf der Agenda von Nordea. Somit würden die ESG-Stars-Produkte und die Global-Climate- and Environment-Strategie auch weiterhin im Vertriebsfokus sein. Daneben habe Nordea mit der 2018 aufgelegten Global-Listed-Infrastructure-Strategie eine Investmentlösung, die vor allem im spätzyklischen Marktumfeld mit ihrer defensiven Ausrichtung für viele Kunden interessant sein könnte.

Vertrieb/Service: Auch 2019 werde Nordea seine Vertriebspartner in gewohnter Art und Weise mit einer lokalen Präsenz unterstützen und in allen Sachfragen beraten. Darüber hinaus könnten sie bei Roadshows und Kongressen auf Tuchfühlung mit den Portfoliospezialisten des Hauses gehen. Mit dem "Nordea ESG Tag", der im Mai wieder in Frankfurt veranstaltet werde, biete Nordea die Möglichkeit, sich mit internen und externen Experten über das Thema Nachhaltigkeit auszutauschen.

Oddo BHF AM: Vermögensverwaltungsfonds
Produkte: Die vermögensverwaltenden Polaris-Fonds von Oddo BHF AM sollten in unsicheren Zeiten eine robuste Anlagelösung für jedes Risikoprofil - und das unabhängig von der Marktentwicklung - bieten. Der hohen Nachfrage nach Rentenfondslösungen mit positiven Ertragsaussichten komme der Oddo BHF Credit Opportunities entgegen, der auch 2019 gut abgeschnitten habe. Außerdem werde das Investmenthaus weitere Themenfonds lancieren, bei denen die Aktienauswahl mithilfe künstlicher Intelligenz erfolge.

Vertrieb/Service: Das fünfköpfige Vertriebsteam sei regional ausgerichtet, um so nah wie möglich an den Vertriebspartnern zu sein, inzwischen auch in Österreich. Zusammen mit dem achtköpfigen Client-Service-Team wolle Oddo BHF AM Kunden den bestmöglichen Service bieten. Dazu kämen aktuelle Informationen zu den Fonds des Hauses, etwa durch regelmäßige Updates, Vertriebsschulungen und Webinare.

OLB/OFI AM: Nachhaltigkeit im Fokus
Produkte: OFI Asset Management sei ein aktiver französischer Asset Manager, der laut eigenen Angaben über 73 Milliarden Euro Assets under Management habe. Er entwickle seit mehr als 20 Jahren nachhaltige Strategien. 2020 wolle das Team die Produktpalette mit nachhaltigen Lösungen weiter ausbauen. Der Fokus liege dabei auf dem Thema Impact Investing mit dem OFI Fund - RS European Positive Economy, auf Klimaveränderungen mit dem OFI RS European Growth Climate Change (ISIN FR0013267150 / WKN nicht bekannt) und nachhaltigen Multi-Asset-Strategien mit dem OFI RS Equilibre. Des Weiteren würden die nachhaltigen europäischen Wandelanleihenstrategien um einen globalen Convertible Bond ergänzt.

Vertrieb/Service: 2020 wolle die Oldenburgische Landesbank als strategischer Partner von OFI Asset Management die lokale Präsenz ausbauen und dabei insbesondere auf Kundennähe setzen.

Ökoworld AG: Die Gewinner der Zukunft
Produkte: Die Investmentthemen der Ökoworld AG würden neben Gesundheit, Bildung und Ernährung unter anderem auch Wasser, Energieeffizienz, Industrie 4.0 sowie intelligente Kommunikation umfassen. Die drei Säulen Ökologie, Ethik und Soziales würden dabei die Basis der Investmentideen bilden. Die Fondspalette spiegele den Zeitgeist einer modernen Gesellschaft wider, in der sich Berater und Kunden gleichermaßen wiederfinden sollten. Ökoworld wolle damit seinen Beitrag zur Ökologisierung der Wirtschaft kontinuierlich weiterführen.

Vertrieb/Service: Ökoworld sei davon überzeugt, dass Nachhaltigkeit mehr als nur ein Wort sei. Von der Zentrale in Hilden aus sorge das Team daher mit gezielten Marketing-, Presse-, Veranstaltungs- und Eventaktivitäten dafür, dass die spannenden Erlebniswelten der ethisch-ökologisch-sozialen Kapitalverwaltung greifbar und verständlich würden. (News vom 30.12.2019) (02.01.2020/fc/n/s)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
123,3205 € 123,1823 € 0,1382 € +0,11% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00BTL1GS46 A14S2R 123,32 € 107,79 €
Werte im Artikel
104,05 plus
+0,22%
123,32 plus
+0,11%
1.046 minus
-0,01%
101,61 minus
-0,06%