Millionenwette: Dachfonds-Pionier fordert ETF-Rivalen heraus - Fondsnews


03.04.18 12:00
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Warren Buffett hat es mal wieder allen gezeigt, so die Experten von "FONDS professionell".

Im Herbst 2007 habe das US-Börsengenie mit dem Hedgefonds Protegé Partners gewettet, dass der US-Aktienindex S&P 500 über die kommenden zehn Jahre besser performen würde als eine beliebige Auswahl von Hedgefonds. Buffett sollte recht behalten: Mit einem passiven Indexinvestment hätten Anleger deutlich höhere Rendite einstreichen können. Bis Ende 2017 habe der US-Leitindex im Schnitt um 7,1 Prozent pro Jahr zugelegt, während die vermeintlich talentierteren Hedgefonds-Manager mit ihren Fonds gerade einmal einen Wertzuwachs von 2,2 Prozent erreicht hätten. Seinen Wettgewinn habe Buffett wohltätigen Zwecken gespendet - und der Aufforderung nach einer Neuauflage der Wette eine Absage erteilt.

Die würden nun die Spezialisten von Sauren Fonds-Service anbieten - in abgewandelter Form. In der Diskussion, ob aktives oder passives Investieren die vielversprechendere Variante sei, würden die Sauren-Profis Zeichen setzen: Die Kölner würden die Vertreter aus dem passiven Produktlager zu einem noch nie dagewesenen Duell fordern, das wie beim Buffett-Beispiel auf zehn Jahre ausgerichtet sei. "FONDS professionell" habe vier Fragen dazu an Dachfondspionier Eckhard Sauren gestellt.

Herr Sauren, wie kam es zur Idee für eine Wette "Aktiv gegen passiv"?

Eckhard Sauren: Wir sind davon überzeugt, dass wir mit unserer Anlagephilosophie, bei der die persönlichen Fähigkeiten des aktiven Fondsmanagers im Fokus stehen, so erfolgversprechende Fonds auswählen können, dass wir damit ein indexorientiertes Investment schlagen können. Mit unserem Sauren Global Growth (ISIN LU0095335757/ WKN 989614) haben wir bewiesen, dass wir im Aktien­bereich auf lange Sicht ein jährliches Alpha von zwei Prozent nach Kosten gegenüber einem passiven Investment erreichen können. Und im defensiven ­Bereich sehe ich uns mit der ­Positionierung innerhalb unserer modernen Multi-Asset-Strategien ebenfalls im Vorteil gegenüber klassischen Renteninvestments. Die ETF-Welt kann nur schwer Absolute-Return-Strategien abbilden, die in unseren Portfolios in der aktuellen Niedrigzinsphase eine große Rolle spielen.

Wie lauten die Bedingungen?

Sauren: Wir treten mit unserem ausgewogenen vermögensverwaltenden Dachfonds Sauren Global Balanced (ISIN LU0106280836/ WKN 930920) an. Beim Gegner akzeptieren wir ein Portfolio passiver Fonds mit ähnlichen Eigenschaften, zum Beispiel jeweils 25 Prozent in MSCI Welt, Euro Stoxx, REXP sowie Unternehmensanleihen. Wer über einen Zeitraum von zehn Jahren die höhere Wertentwicklung erzielt, hat gewonnen.

Und der Verlierer?

Sauren: Der spendet eine Million Euro an wohltätige Organisationen. Uns ist wichtig, dass neben dem Kräftemessen ein guter Zweck im Vordergrund steht. Mit unserem Spendenportfolio als Weihnachtsaktion haben wir in zehn Jahren über 400.000 Euro gespendet. Jedes Jahr entscheiden unsere Partner über die Verteilung auf zehn Organisationen.

Gibt es schon mögliche Wettgegner?

Sauren: Interesse ist durchaus vorhanden! Aber bisher hat sich noch kein ETF-Anbieter durchringen können, auf einen solchen Wettbewerb einzugehen. Wir sind gespannt, wer sich traut. (03.04.2018/fc/n/s)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
17,333 € 17,38 € -0,047 € -0,27% 14.12./21:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0106280836 930920 18,53 € 17,32 €
Werte im Artikel
32,60 plus
+0,68%
17,33 minus
-0,27%