Künstliche Intelligenz im Fondsmanagement - zweiter AI (Artificial Intelligence) Fonds lanciert - Fondsnews


05.02.19 11:25
Wallrich Wolf AM

Frankfurt am Main (www.fondscheck.de) - Gewinne erzielen in steigenden, stagnierenden und sogar leicht rückläufigen Aktienmärkten. Dieses Versprechen hält die Wallrich Wolf Prämienstrategie (ISIN LU0328585541 / WKN A0M6N1) nun schon seit über einem Jahrzehnt ein, so die Wallrich Wolf Asset Management AG in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Bei stark fallenden Basiswertkursen können zwar Verluste entstehen, sie fallen aber geringer als bei einem Direktinvestment in das Underlying aus. Um die genannten Vorgaben zu erfüllen, werden bei der Prämienstrategie an der Eurex ungedeckte Verkaufsoptionen (Puts) verkauft und dafür Optionsprämien vereinnahmt.

Strategieoptimierung durch den Einsatz künstlicher Intelligenz

Mit dem Wallrich AI Peloton (ISIN DE000A2JQH30 / WKN A2JQH3) wurde nach dem Wallrich Wolf AI Prämienstrategie (ISIN DE000A2DTL29 / WKN A2DTL2) Anfang Februar die zweite Fondsvariante der Prämienstrategie lanciert, die in ganz entscheidendem Maße auf den Einsatz moderner Datenanalyse-Technologien und künstlicher Intelligenz beruht. Bei beiden Investmentfonds werden die Stillhalterpositionen auf den EURO STOXX 50 nämlich unter Berücksichtigung vergangenheitsbezogener Daten und aktueller Marktparameter mittels intelligenter Computeralgorithmen bestimmt. Dabei entwickelt das Programm sein Regelwerk durch die Analyse der erzielten Anlageergebnisse kontinuierlich weiter. "Denn nur derjenige, der in einer zunehmend technologisierten Finanzindustrie die vorhandenen Datenmengen am besten nutzt, wird ganz vorne mit dabei sein", wie Stefan Wallrich, verantwortlich für die Konzeption und das Fondsmanagement, erläutert.

Renditeerwartungen von 4 bis 5% bei niedriger Risikotoleranz

Dabei können für beide Sondervermögen sowohl hinsichtlich der angestrebten Rendite wie auch des maximal zu erwartenden Drawdowns bestimmte Vorgaben gemacht werden. So sollen beim AI Peloton bei niedriger Risikotoleranz im langfristigen Mittel durchschnittliche Renditen von 4 bis 5% erzielt werden. "Außerhalb der beiden AI Publikumsfonds konzipieren wir für größere institutionelle Mandate aber auch Individuallösungen", ergänzt Wallrich. "Bei ihnen werden in Absprache mit dem jeweiligen Investor entweder der maximale Drawdown oder die langfristigen Renditeerwartungen, den bzw. die es dann mittels des AI Prämienstrategie-Ansatzes einzuhalten bzw. zu erfüllen gilt, vorgegeben."

Ausgewählte Stammdaten des Wallrich AI Peloton (ISIN DE000A2JQH30 / WKN A2JQH3):

Auflagedatum: 01.02.2019
Ausgabepreis: 100 Euro
Ertragsverwendung: ausschüttend
Portfolioverwalter: Wallrich Wolf Asset Management AG
Investmentprozess: quantitativ: Mittels KI optimierter Algorithmus steuert Prämienportfolio
Zielrendite: 4 - 5% p. a.
Risikoprofil: SRRI: 3 (05.02.2019/fc/n/n)






hier klicken zur Chartansicht

Werte im Artikel
62,20 plus
+0,18%
100,57 plus
+0,02%
102,28 plus
+0,01%