JSS Sustainable Equity - SDG Opp. Fonds orientiert sich an nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen


03.11.20 11:00
Bank J. Safra Sarasin AG

Basel (www.fondscheck.de) - Eine von der Bank J. Safra Sarasin neu lancierte Anlagelösung für börsenkotierte Aktien bietet Anlegern die Möglichkeit, die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen zu unterstützen und gleichzeitig langfristige Renditen zu erzielen, so das Unternehmen in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Der neue JSS Sustainable Equity - SDG Opportunities Fonds investiert weltweit in hochwertige Unternehmen mit starkem Nachhaltigkeitsprofil und trägt zum Erreichen der SDGs bei.

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung verstehen sich als Handlungsaufruf an alle Länder und wurden von Staats- und Regierungschefs der ganzen Welt angenommen. Sie stellen strategische Prioritäten dar, die bis 2030 erreicht werden müssen, darunter die Beendigung der Armut, der Schutz der Erde sowie Frieden und Wohlstand für alle. Beim derzeitigen Stand sind zum Erreichen dieser Ziele schätzungsweise zusätzliche Investitionen in Höhe von USD 2,5 Billionen pro Jahr notwendig. Als führende Anbieterin nachhaltiger Anlagen ist die Bank entschlossen, mit der Lancierung des neuen Fonds einen Beitrag zur Schließung dieser Finanzierungslücke zu leisten.

Der JSS Sustainable Equity - SDG Opportunities Fonds investiert langfristig und strebt attraktive risikobereinigte Renditen an. Die Fondsmanager wollen durch eine aktive, transparente Ausübung der Aktionärsrechte massgebenden Einfluss auf die Verwirklichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung nehmen. Der Fonds stützt sich dazu auf das intern entwickelte "SDG Engine" der Bank, mit welcher der Umsatzanteil von Unternehmen ermittelt wird, der einen positiven Beitrag zum Erreichen der Ziele für nachhaltige Entwicklung leistet.

Mit ihrem neuesten Fondsangebot schöpft die Bank J. Safra Sarasin aus ihren mehr als 30 Jahren Erfahrung im Bereich der Nachhaltigkeit und stellt ihr Engagement für den Aufbau einer langfristigen, nachhaltigen Zukunft unter Beweis. Vor Kurzem gab sie zudem ein Klimaversprechen für Kohlenstoffneutralität bis 2035 ab. Im August erhielt die Bank die Höchstnote A+ gemäß den Principles for Responsible Investing (PRI, Prinzipien für verantwortliches Investieren) der Vereinten Nationen für ihre allgemeine Nachhaltigkeitsstrategie und Governance.

Jann Breitenmoser, CIIA, Portfolio Manager of the JSS Sustainable Equity - SDG Opportunities Fund, kommentiert: "Positive Ergebnisse zu erzielen, die auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung abgestimmt sind, und attraktive langfristige Renditen zu erwirtschaften - beides geht unseres Erachtens Hand in Hand. Zu diesem Zweck identifizieren wir zum einen nachhaltige Unternehmen mit starken Wettbewerbspositionen, denen es gelingt, sich einen wirtschaftlichen Vorsprung zu verschaffen. Zum anderen fokussieren wir mit unserer Strategie darauf, ein gutes Gleichgewicht zwischen etablierten Mid- und Large-Caps einerseits und vielversprechenden kleinen Nischenakteuren andererseits herzustellen. Mit diesem Angebot gehen wir bei nachhaltigen Anlagen noch einen Schritt weiter und bieten Anlegern Zugang zu einer Lösung, die Impact Investing so nahe kommt wie dies bei börsenkotierten Aktien überhaupt möglich."

Andrea Weber, CAIA - Sustainable Investment Analyst, ergänzt: "Der Erhalt von Naturkapital, das Erreichen der Energiewende, die Erfüllung von Grundbedürfnissen und die Eröffnung neuer Möglichkeiten für Menschen - das Bestreben, diese Nachhaltigkeitsthemen in marktfähige Lösungen umzuwandeln, ist ein starker Motor für Innovation und langfristige Geschäftschancen. Unsere interne ‹SDG Engine› ermöglicht es uns, attraktive Anlagemöglichkeiten zu identifizieren und SDG-Informationen systematisch bei der Anlagebeurteilung zu berücksichtigen. Für unsere Kunden gewährleistet sie darüber hinaus Zugang zu einer transparenten, detaillierten SDG-Berichterstattung. Wir werden unsere Aktionärsrechte aktiv ausüben und mit den im Portfolio vertretenen Unternehmen einen laufenden Dialog über die Ziele für nachhaltige Entwicklung führen. Zudem werden wir unsere Expertise teilen, um eine Zusammenarbeit verwandter Branchen zu fördern."

Weitere Auskünfte:
Media Relations
T: +41 (0)58 317 40 88 | E-Mail: media@jsafrasarasin.com

J. Safra Sarasin Gruppe - Nachhaltiges Schweizer Private Banking seit 1841

Die internationale, der Nachhaltigkeit verpflichtete Bankengruppe ist an mehr als 25 Standorten in Europa, Asien, dem Mittleren Osten, Lateinamerika und der Karibik vertreten. Die J. Safra Sarasin Gruppe steht weltweit für ihre Private-Banking- und Wealth-Management-Tradition, hohe Sicherheit und für ihr gut geführtes konservatives Wachstum im besten Sinne ihrer Kunden. Per Ende Dezember 2019 betreute die Gruppe ein Kundenvermögen von CHF 185,8 Mia., beschäftigte rund 2.200 Mitarbeitende und verfügte über ein Eigenkapital von CHF 5,1 Mia.

J. Safra Sarasin Asset Management

Die J. Safra Sarasin Gruppe betreibt ihr Vermögensverwaltungsgeschäft unter der Marke J. Safra Sarasin Asset Management (JSSAM). Im Jahr 2019 feierte J. Safra Sarasin 30 Jahre nachhaltiges Investieren. Als Pionierin auf diesem Gebiet steht die Nachhaltigkeit im Zentrum der Geschäftsaktivitäten der Gruppe. Daher bietet JSSAM innovative Produkte und Dienstleistungen an, die diese starke Überzeugung widerspiegeln. Der Ansatz von JSSAM zeichnet sich dadurch aus, dass die Interessen der Anleger an erster Stelle stehen und langfristige Beziehungen mit jedem Kunden aufgebaut werden. Durch das internationale Selbstverständnis und Präsenz werden institutionelle Kunden und Vertriebspartner, die ein aktives und nachhaltiges Anlageangebot suchen weltweit betreut.

J. Safra Gruppe

Die J. Safra Gruppe (die "Gruppe") mit einem verwalteten Kundenvermögen von insgesamt mehr als USD 270 Mia. und aggregierten Eigenmitteln von USD 19,6 Mia. wird von der Familie von Joseph Safra geführt. Die Gruppe besteht aus Privatbanken unter dem Namen Safra sowie Investmentbeteiligungen und Asset-basierenden Geschäftsbereichen wie Immobilien- und Agrarwirtschaft. Zu den Banken der Gruppe, die weltweit an über 160 Standorten vertreten sind, gehören: J. Safra Sarasin mit Sitz in Basel, Schweiz, Banco Safra mit Sitz in Sao Paulo, Brasilien, und die Safra National Bank of New York mit Sitz in New York City; alle sind bei einer konsolidierten Aufsicht unabhängig voneinander. Der Immobilienbestand umfasst weltweit mehr als 200 hochwertige Gewerbeimmobilien, Wohnobjekte, Einzelhandelsimmobilien und Landwirtschaftsflächen, so beispielsweise den Bürokomplex in New York City an der 660 Madison Avenue und Londons berühmtes Bauwerk «Gherkin». Zu Investitionen in anderen Bereichen gehören unter anderen Agrarbeteiligungen in Brasilien und an Chiquita Brands International Inc. Enge Beziehungen in Märkten weltweit ermöglichen es der Gruppe, den Wert ihrer Unternehmen erheblich zu steigern. Die J. Safra Gruppe beschäftigt mehr als 35.000 Mitarbeitende. (03.11.2020/fc/n/n)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
106,18 € 106,13 € 0,05 € +0,05% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU2207285367 A2QD7K 106,32 € 95,46 €