Erweiterte Funktionen

Institutionelle Immobilienfonds: Ein Marktüberblick - Fondsnews


09.04.18 13:00
Scope Analysis

Berlin (www.fondscheck.de) - Institutionellen Investoren steht aktuell ein breites Angebot an indirekten Immobilienfonds zur Verfügung: Mindestens 107 Alternative Investment Fonds sind derzeit investierbar, so die Experten von Scope Analysis.

Das geplante Eigenkapitalvolumen der Fonds summiere sich auf 43,3 Mrd. Euro.

Scope Investor Services habe das Angebot an Immobilienfonds, in die Institutionelle derzeit investieren könnten, erhoben und analysiert. Insgesamt 38 Asset Manager hätten an der Umfrage teilgenommen und Auskunft über ihr aktuelles Angebot an indirekten Immobilienanlagen für deutsche Investoren gegeben:

Rund ein Drittel der 107 untersuchten Fonds habe einen breiten Investitionsfokus auf Westeuropa. Ein weiteres Drittel konzentriere sich rein auf deutsche Immobilien. Mit deutlichem Abstand würden Fonds mit dem Investmentziel USA oder Großbritannien folgen. Lediglich zwei Fonds würden global investieren.

Gegenwärtig würden etwa 85% der Fonds in die risikoarmen Risikoklassen "Core" und "Core plus" investieren. Nur 15% der Fonds würden Objekte mit den Risikoprofilen "Value Added" oder "Opportunistisch" kaufen.

Rund die Hälfte der Fonds, die eine Angabe zu den erwarteten Renditen gemacht hätten, würden eine jährliche Ausschüttungsrendite zwischen 4% und 5% planen. In Bezug auf die Gesamtrendite stelle das Gros der Fonds jedoch 6% bis 8% p.a. in Aussicht.

Aus der Tatsache, dass die erwartete Gesamtrendite die Ausschüttungsrendite übersteige, lasse sich schließen, dass Fondsmanager zusätzliche Wertschöpfungskomponenten einplanen würden - insbesondere Wertzuwächse der Fondsimmobilien.

Das vielfältige Angebot sei aus Investorensicht zum einen erfreulich, zum anderen jedoch auch mit erhöhtem Aufwand im Zuge der Fondsselektion verbunden. Scope Investor Services werde die im vollständigen Report dargestellte Auswertung regelmäßig aktualisieren. (09.04.2018/fc/n/s)