Halbjahresbilanz: Die wichtigsten Fondsmanagerwechsel - Fondsnews


05.01.18 12:00
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Wenn ein Starfondsmanager seinen Arbeitgeber verlässt, ziehen Anleger nicht selten ihre Gelder aus dem Anlagevehikel des Abtrünnigen ab - und sorgen damit oft auch für heftige Turbulenzen bei den betroffenen Fondshäusern, so die Experten von "FONDS professionell".

Dabei sei die Skepsis der Anleger bei einem Managerwechsel meist unbegründet. Das habe zumindest das Analysehaus Morningstar jüngst errechnet. Das Ergebnis: Zwischen der Personalie und der Performance des Fonds gebe es keinerlei statistisch signifikanten Zusammenhang. "Egal, wie wir die Daten drehen und wendeten: Im Schnitt hat ein Managerwechsel keinen Einfluss auf die Wertentwicklung eines Fonds", sage Morningstar-Analystin Madison Sargis dazu.

Geldgeber sollten also Ruhe bewahren, wenn Portfolioprofis ausgetauscht würden. An prominenten Wechselfällen habe zuletzt kein Mangel geherrscht: Auch im letzten Halbjahr hätten einige Fondsmanager dazu entschieden, ihrem Arbeitgeber den Rücken zu kehren.

"FONDS professionell ONLINE" habe die wichtigsten Personalien der letzten sechs Monate zusammengetragen und sich bei der Gelegenheit angesehen, wie sich die betroffenen Fonds seit Bekanntwerden des Fondsmanagerwechsels geschlagen hätten:

Top-Aktienfonds-Manager von Union Investment gehe zu Schroders
Frank Thormann sei bislang für den UniFavorit:Aktien verantwortlich gewesen. Das Portfolio werde von Morningstar unverändert mit fünf Sternen ausgezeichnet. Das verwaltete Vermögen sei von 190 Millionen Euro zum Zeitpunkt seiner Tätigkeitsaufnahme Anfang 2010 auf heute mehr als zwei Milliarden Euro gestiegen. Thormann arbeite seit Oktober für das britische Fondshaus Schroders und verstärke dort als Portfolio Manager den Bereich Global Equities.

Echiquier-Agressor-Fondsmanager wechsle zu Natixis-Tochter
Auch der Fondsmanager des Echiquier Agressor Fund (ISIN LU0969068971 / WKN A14SX4) sei zur Konkurrenz übergelaufen. DNCA, eine Tochtergesellschaft von Natixis Global Asset Management, habe ihr Fondsmanager-Team im November mit Damien Lanternier verstärkt, der bislang für den Echiquier Agressor Fund zuständig gewesen sei. Das Portfolio habe aber schon seit der Jahresmitte eine schlechte Performanceleistung abgeliefert (-3,5 Prozent).

BLI: Guy Wagner gebe Leitung von Dividendenfonds ab
Im November habe Guy Wagner die Leitung des 2007 lancierten BL-Equities Dividend der BLI - Banque de Luxembourg Investments abgegeben. Der bisherige Co-Manager Jérémie Fastnacht trage seither die Hauptverantwortung für das 745 Millionen Euro schwere Portfolio. Im November habe der Fonds übrigens noch 750 Millionen Euro auf die Waage gebracht. Anleger dürften sich aber trotzdem nicht vor allzu großen Veränderungen innerhalb des Portfolios fürchten müssen: Wagner selbst trete nämlich in die zweite Reihe und fungiere zukünftig als Co-Manager. Neben dem BL-Equities Dividend habe er übrigens auch noch das gemischte Portfolio BL-Global Flexible unter seinen Fittichen.

Fidelity-Erfolgsmanager kehre ins aktive Fondsgeschäft zurück
Ronald Slattery habe im Oktober 2017 wieder das Kommando beim Fidelity Japan Advantage Fund übernommen, den er bereits von Februar 2007 bis September 2012 gemanagt habe. Sein Arbeitgeber bezeichne Slattery als "einen der erfolgreichsten Fidelity-Fondsmanager der vergangenen Jahre". Seit Oktober habe das Portfolio immerhin um 9 Prozent zugelegt. Slattery selbst habe sich im September 2012 aus persönlichen Gründen aus dem aktiven Fondsmanagement zurückgezogen, um in seinem Heimatland USA mehr Zeit für seine Familie zu haben. In der Zwischenzeit habe Jun Tano den Fidelity Japan Advantage Fund verantwortet. Er bleibe im Haus, konzentriere sich nun aber auf seine anderen asiatischen Portfolios.

Jupiter AM: Milliarden-Team mit neuem Chef
Im September habe Lee Manzi die alleinige Verantwortung für die Wandelanleihe- und Multi-Asset-Fonds von Jupiter Asset Management übernommen. Zuvor habe Manzi seinem Kollegen Miles Geldard unterstanden, der wiederum zu Beginn des Jahres in die Rolle eines Senior Advisors in Teilzeit gewechselt sei. Manzi verwalte laut dem britischen Investmentmanager derzeit mehr als eine Milliarde Euro in insgesamt drei Investmentfonds: Den Jupiter Global Convertibles SICAV (ISIN LU0522255313 / WKN A1C1MZ), der im letzten Halbjahr um 2,38 Prozent zugelegt habe, sowie den Jupiter Strategic Total Return (ISIN LU0522254340 / WKN A1C1MV), der das Halbjahr mit einem Minus von 0,18 Prozent beendet habe. Zudem sei Manzi für einen in Großbritannien zugelassenem Multi-Asset-Fonds sowie institutionellen Mandaten zuständig. (News vom 04.01.2018) (05.01.2018/fc/n/p)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
137,53 € 137,44 € 0,09 € +0,07% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008477076 847707 137,53 € 120,89 €
Werte im Artikel
135,20 plus
+0,36%
13,43 plus
+0,15%
126,92 plus
+0,09%
137,53 plus
+0,07%
11,09 plus
0,00%
121,15 minus
-0,33%
20,80 minus
-1,00%