Erweiterte Funktionen

Großübernahme: Morgan Stanley kauft Eaton Vance - Fondsnews


09.10.20 10:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Morgan Stanley kauft den Asset Manager Eaton Vance für rund sieben Milliarden Dollar, so die Experten von "FONDS professionell".

Dies habe die US-Großbank bekannt gegeben. Demnach solle der Kaufpreis zum Teil in bar und zum Teil in Aktien fließen. Eaton Vance mit Hauptsitz in Boston verwalte ein Vermögen von gut 500 Milliarden Dollar. Damit entstehe ein neues Branchenschwergewicht mit einem Volumen von rund 1,2 Billionen Dollar.

"Eaton Vance passt perfekt zu Morgan Stanley", habe James Gorman, Vorstandschef von Morgan Stanley, gesagt. Die Übernahme füge sich in die Strategie der Bank ein, verstärkt auf stabilere Gebühreneinnahmen zu setzen und sich von den schwankenden Erträgen aus dem Investmentbanking unabhängiger zu machen. Gorman habe seit Jahren das Wealth- und das Asset Management ausgebaut. Morgan Stanley wolle die Übernahme im zweiten Quartal 2021 abschließen. Die Unternehmen würden sich Kosteneinsparungen von 150 Millionen Dollar versprechen, was vier Prozent der Ausgaben beider Unternehmen entspreche.

Die Aktionäre von Eaton Vance würden einen Aufschlag von 38 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom Mittwoch (7. Oktober) erhalten. Die Eaton-Titel seien im vorbörslichen Handel um 36 Prozent in die Höhe geschnellt und hätten bei rund 55,80 Dollar notiert. Die Morgan Stanley-Aktie habe hingegen rund 2,6 Prozent nachgegeben. Die Großbank habe erst kürzlich die 13 Milliarden Dollar schwere Übernahme der Online-Handelsplattform E-Trade abgeschlossen.

Mit dem Deal schreite die Konsolidierung in der Asset-Management-Branche voran. Erst zu Jahresbeginn habe Franklin Templeton aus Kalifornien die Übernahme von Legg Mason angekündigt, die bereits im Sommer vollzogen worden sei. Das britische Haus Jupiter wiederum habe Merian gekauft. Auch um den deutschen Branchenprimus DWS würden immer wieder Gerüchte über ein Zusammengehen mit einem anderen Haus ranken. (News vom 08.10.2020) (09.10.2020/fc/n/s)