Großer Sparplan-Check: Diese anleihenlastigen Mischfonds sind top - Fondsnews


08.02.19 15:00
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Fondssparpläne bieten die Möglichkeit, mit regelmäßigen Beträgen über den Kapitalmarkt Vermögen aufzubauen, so die Experten von "FONDS professionell".

In einer Serie zeige FONDS professionell ONLINE, wie die besten Portfolios aus diversen Kategorien als Sparplan abgeschnitten hätten und wie sich ihre Fondsmanager derzeit positionieren würden.

Auf Sicherheit bedachte Anleger, die sich vor zehn Jahren im Rahmen eines Fondssparplans für einen globalen anleihenbetonten Mischfonds entschieden hätten, dürfte das Lachen beim Betrachten der neuesten BVI-Wertentwicklungsstatistik gründlich vergehen: Wer in der vergangenen Dekade monatlich 100 Euro in ein solches breitgestreutes Portfolio gesteckt habe, habe heute durchschnittlich 0,1 Prozent pro Jahr dazu verdient, oder anders ausgedrückt: Aus 12.000 eingezahlten seien 12.086 angesammelte Euro geworden - und damit weniger als bei einem Sparbuch, welches im Schnitt immerhin noch 0,3 Prozent an Zinsen eingebracht habe. Das zeige die jüngste Sparplanstatistik des Bundesverband Investment und Asset Management (BVI).

Die Branchenexperten hätten wieder ausgerechnet, was in unterschiedlichen Fondskategorien aus monatlich angesparten 100 Euro binnen zehn Jahren geworden sei. Und diese Erhebung dürfte bei den Anleihen-Fans für Ernüchterung oder sogar Neid sorgen: Denn die als risikoreich geltenden europäische Nebenwerte-Aktienfonds hätten bei diesem Rechenbeispiel 6,1 Prozent per anno abgeworfen.

FONDS professionell ONLINE habe die jüngste Auswertung des Branchenverbands per 31. Dezember 2018 unter die Lupe genommen: Die Experten würden im ersten Teil ihrer siebenteiligen Serie nicht nur zeigen, was Anleger bei einer monatlichen Einzahlung von jeweils 100 Euro auf zehn Jahre gerechnet mit den besten Portfolios der Kategorie "Mischfonds anleihenorientiert, global" hätten verdienen können. Auch, wie die Manager die renditestärksten Mischfonds-Produkte derzeit aufgestellt hätten.

Was sei in zehn Jahren aus monatlich 100 Euro geworden? Diese anleihenbetonten globalen Mischfonds hätten Anlegern laut Sparplan-Daten des BVI am meisten Geld eingebracht:

Platz 1: Degussa Bank-Universal-Rentenfonds
Rang eins gehe einmal mehr an den Degussa Bank Universal-Rentenfonds, bei dem aus den angesparten 12.000 Euro von Anfang 2009 bis Ende 2018 exakt 13.963 Euro geworden seien - Ende 2017 allerdings seien es sogar 16.243 Euro gewesen, die fleißige Sparplaner angesammelt hätten. Verwaltet werde das Universal-Portfolio von der Degussa Bank, die bei ihrem Geldtopf zu 61 Prozent auf Bonds setze.

Platz 2: Südwestbank-Interselect-Union (ISIN DE0006352727 / WKN 635272)
Der Südwestbank-InterSelect-Union habe den BBBank Kontinuität Union im Halbjahresvergleich vom zweiten Rang verdrängt. Anleger, die sich vor zehn Jahren für einen Sparplan entschieden hätten und seither monatlich 100 Euro in das Anlagevehikel eingezahlt hätten, hätten heute 1.708 Euro mehr auf dem Konto. Vor einem Jahr jedoch wären es noch 4.980 Euro gewesen.

Platz 3: UniStrategie: Konservativ
Der dritte Platz gehe an den zwei Milliarden Euro schweren UniStrategie: Konservativ, der 55 Prozent in anderen Anleihenfonds stecken habe. Für die Bronzemedaille genüge bei dieser Fondsgruppe ein Gewinn von 1.465 Euro, der vor einem Jahr allerdings noch bei 4.724 Euro gelegen habe.

Platz 4: DWS Concept Arts Conservative
Beim DWS Concept Arts Conservative würden knapp 80 Prozent in Anleihen stecken. Das dahinterstehende computergestützte Handelssystem der österreichischen Arts Asset Management habe mit seiner Anlagestrategie bei diesem Beispiel immerhin 1.340 Euro herausschlagen können.

Platz 5: BBBank Kontinuität Union (ISIN DE0005314231 / WKN 531423)
Der BBBank Kontinuität Union zähle zwar zu den anleihenorientierten Mischfonds, um aber dennoch Renditen zu erwirtschaften, sei das Fondsmanagement derzeit zu 38 Prozent in Aktien investiert. Dank dieser Anlagestrategie könnten sich Sparplan-Kunden über einen Gewinn von 1.241 Euro freuen.

Platz 6: DWS Concept DJE Alpha Renten Global
Die DWS lande bei diesem Ranking mit ihrem DWS Concept DJE Alpha Renten Global auf dem sechsten Platz. Aus den angesparten 12.000 Euro seien hier - immerhin - 13.196 Euro geworden, und das trotz eines sehr hohen Anleihenanteils.

Platz 7: Konzept privat
Immerhin etwas mehr als 1.000 Euro habe der Konzept privat laut der BVI-Sparplanstatistik zusätzlich abgeworfen. Damit liege das von der National-Bank gemanagte Anlageprodukt auf Rang sieben der besten sparplanfähigen anleihenorientierten Mischfonds. Der Bond-Anteil betrage hier stolze 66,5 Prozent.

Platz 8: ComfortInvest Substanz
Beim ComfortInvest Substanz von Ampega seien aus den angesparten 12.000 Euro binnen zehn Jahren 12.999 Euro geworden. Gelenkt werde das Portfolio von Holger Bachmann und Markus Baumgartner, die bei diesem Fonds etwas mehr als 50 Prozent in Anleihen investiert seien.

Platz 9: UBS (D) Konzeptfonds III
Ein festes Standbein bei Bonds habe der UBS (D) Konzeptfonds III, in welchem 67 Prozent Anleihen stecken würden. Die beiden Fondsmanager Oliver Bauer und Hans Frank hätten bei diesem Rechenbeispiel in der zurückliegenden Dekade 967 Euro für ihre Anleger dazu erwirtschaftet.

Platz 10: Veri ETF-Allocation Defensive (R) (ISIN DE0005561666 / WKN 556166)
Sparplankunden, die sich vor zehn Jahren für den Veri ETF-Allocation Defensive (R) entschieden hätten, hätten bei einer monatlichen Einzahlung von 100 Euro gerade einmal 493 Euro hinzuverdient. Das reiche in der ohnehin performancearmen Kategorie der anleihenlastigen globalen Mischfonds immerhin für Platz zehn der renditestärksten Portfolios. Der Fonds selbst sei recht breit aufgestellt. (08.02.2019/fc/n/s)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
43,45 € 43,25 € -   € 0,00% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008490673 849067 44,76 € 39,37 €
Werte im Artikel
43,45 plus
+0,46%
212,13 plus
+0,36%
121,87 plus
+0,18%
60,62 plus
+0,17%
68,89 plus
+0,06%
48,37 plus
+0,04%
74,65 plus
+0,04%
56,34 plus
+0,04%
68,79 plus
0,00%