Erweiterte Funktionen

Fondsbilanz Februar 2020: Corona-Virus überrascht Marktteilnehmer in mehrfacher Hinsicht - Fondsnews


04.03.20 11:30
e-fundresearch.com

Wien (www.fondscheck.de) - Die Tatsache, dass die durch das Corona-Virus ausgelöste Verkaufswelle an den meisten Fondskategorien im Februar alles andere als spurlos vorüber gegangen ist, dürfte mittlerweile noch kaum jemanden überraschen, berichten die Experten von "e-fundresearch.com".

Welche Aktienfonds-Kategorie den vergangenen Monat aber sowohl positiv als auch noch auf Platz ein habe beenden können, dürfte die meisten Marktteilnehmer sehr wohl überraschen. Mehr dazu in der "e-fundresearch.com"-Fondsbilanz 02/2020:

Nicht wenige Marktteilnehmer würden sich darüber freuen, dass der Februar 2020 nun endlich Geschichte sei. Die in der letzten Februarwoche durch die Coronavirus-Panik ausgelöste Verkaufswelle habe auch an der "e-fundresearch.com"-Fondsbilanz 02/2020 ihre deutlich sichtbaren Spuren hinterlassen: Im Durchschnitt für über 248 untersuchte Fondskategorien habe für den Kalendermonat Februar eine Performance-Entwicklung von -3,75 Prozent (-3,24 Prozent im Median) gemessen werden müssen. Lediglich ein Fünftel (19,8 Prozent) der Fondskategorien habe den Februar mit einer positiven Wertentwicklung beenden können.

In einem Monat, in dem also die klare Mehrheit der verfügbaren Fondskategorien/Assetklassen Verluste habe hinnehmen müssen, sei es umso spannender zu sehen, welche Kategorien sich rückblickend gesehen als "sicherer Hafen", sprich guter Portfolioschutz erwiesen hätten.

Das positive Abschneiden von Kategorien wie USD Government Bond oder EUR Bond - Long Term entspreche einem klassischen "Flight to Safety"-Umfeld. Umso überraschender sei die einzige Aktienfonds-Kategorie, die sich innerhalb der Top-10 Fondskategorien auffinden lasse: Ausgerechnet China-Aktienfonds (China Equity) sei es mit durchschnittlich +1,51% gelungen, sich im von Corona-Virus-Newsflow geprägten Februar als "immun" zu präsentieren. Eine Entwicklung, die so wohl nur die wenigsten Investoren auf dem Radar gehabt hätten.

Während sich in der Liste der Top-10 Fondskategorien des letzten Monats lediglich eine Aktienfonds-Kategorie befinde, könne man sich mit Blick auf die Flop-10 Kategorien vom Februar 2020 über eine mangelnde Präsenz von Aktienfonds wahrlich nicht beschweren. Die stärksten Verluste hätten mit -13,27% für Türkei-Aktienfonds beobachtet werden können, gefolgt von japanischen Nebenwerten-Aktienfonds (-12,83%) und Energie-Sektor Aktienfonds (-12,62%).

Weitere Detailinformationen mit den Top- und Flop-10-Fondskategorien können Sie unter folgendem Link abrufen. (04.03.2020/fc/n/s)