Erweiterte Funktionen

Ex-Henderson-Chef gibt Family Office für Ultrareiche Starthilfe - Fondsnews


04.12.18 11:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Der ehemalige Co-Vorstandschef der fusionierten Fondsgesellschaft Janus Henderson, Andrew Formica, rückt in den Aufsichtsrat des britischen Vermögensverwalters Artorius, so die Experten von "FONDS professionell".

Der frühere Lenker des britischen Anbieters Henderson habe nach dem Zusammenschluss mit dem US-Haus Janus zeitweilig den vereinten Konzern als Co-Chef geleitet, sei dann aber im Rennen um die alleinige Führung seinem Kollegen Dick Weil unterlegen gewesen.

Als Aufsichtsratsmitglied solle Formica mit seinen guten Branchenkontakten nun beim Ausbau des Geschäfts von Artorius weiterhelfen. Die Gesellschaft wolle als unabhängiger Berater hochvermögende Familien betreuen, die ihr Geld über mehrere Banken verteilt hätten. Formica bleibe damit aber immer noch im Rennen für weitere Top-Posten in der Finanzbranche, berichte die Wirtschaftszeitung "Financial Times". Das 2015 gegründete Family Office zähle gut 100 Kunden, überwiegend aus dem Umfeld der Städte Manchester und Liverpool. Das Haus betreue ein Vermögen von rund 800 Millionen Pfund. (04.12.2018/fc/n/p)