Erweiterte Funktionen

Europäische Fondsbranche verdoppelt Nettozuflüsse - Fondsnews


04.04.18 11:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Die europäische Fondsindustrie darf sich über ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 freuen, so die Experten von "FONDS professionell".

Die Nettomittelzuflüsse hätten sich im Vorjahr mehr als verdoppelt. Das gehe aus einer aktuellen Aufstellung der Efama (European Fund and Asset Management Association) hervor. Rechne man Ab- und Zuflüsse gegeneinander auf, stehe im Vorjahr netto ein Neuinvestitionsvolumen von 899,68 Milliarden Euro unter dem Strich. Das sei ungefähr ein Plus von 109,5 Prozent zum Jahr 2016 (Zahlen ohne Dachfonds).

In Österreich stehe ebenfalls ein sattes Plus zu Buche. Nach einem Minus von 358 Millionen im Jahr 2016, liste die EFAMA für Österreich netto ein Plus von 3,05 Milliarden Euro auf.

Inklusive der Dachfonds errechne die Efama europaweit einen Nettomittelzuwachs um rund 926,14 Milliarden Euro (plus 106 Prozent). In Österreich habe es 2017 inklusive der Dachfonds mehr als eine Verneunfachung bei den Nettozuflüssen von mageren 460 Millionen Euro auf satte 4,24 Milliarden Euro gegeben. Die Zahlen würden aus dem jüngst veröffentlichten Bericht zum vierten Quartal stammen. Der Jahresbericht sei auf der Homepage noch nicht veröffentlicht. (04.04.2018/fc/n/s)