Erweiterte Funktionen

Edmond de Rothschild bündelt Immobilieneinheiten unter einer Marke - Fondsnews


04.03.20 12:30
Edmond de Rothschild Asset Management

Paris (www.fondscheck.de) - Edmond de Rothschild fasst seine drei europäischen Immobilieneinheiten unter einer einheitlichen Marke mit dem Namen Edmond de Rothschild Real Estate Investment Management (Edmond de Rothschild REIM) zusammen, so Edmond de Rothschild in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Geleitet von der Überzeugung, dass langfristige und nachhaltige Investitionen notwendig sind, ist die Edmond de Rothschild Gruppe schon lange in der Immobilienbranche aktiv. Im Bewusstsein der tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen, die sich auch auf den Immobilienbereich auswirken, setzt sich die Gruppe dafür ein, die Veränderungen in diesem Sektor zu begleiten und zu finanzieren. Der Schwerpunkt liegt auf der Flächenplanung, der Entwicklung neuer und nachhaltiger Gebäude sowie der Sanierung und Energieoptimierung veralteter Objekte.

Edmond de Rothschild REIM konzentriert sich auf zwei Arten von Anlagen, um konkrete Ergebnisse und eine konstante Performance für seine Kunden zu erzielen:

- Auf starken Überzeugungen basierende Fonds mit thematischen, branchenbezogenen oder regionalen Schwerpunkten, die durch soziale, demografische, ökologische und technologische Trends unterstützt werden
- Club Deals und Joint Ventures, die Marktchancen nutzen und den Anlagewert durch die Nutzung hausinterner Expertise steigern

Edmond de Rothschild hat seinen europäischen Immobilien-Investment-Management-Bereich durch eine Reihe gezielter Akquisitionen sukzessive aufgebaut. Das 2005 in Frankreich gegründete Unternehmen Cleaveland wurde 2016 von Edmond de Rothschild übernommen. Es wird von François Grandvoinnet geleitet. Die 2008 gegründete Cording Real Estate Group wurde im Jahr 2018 erworben. Sie wird von Rodney Bysh geführt und ist in Großbritannien, Deutschland und den Benelux-Ländern tätig. Das Schweizer Unternehmen Orox wurde 2007 gegründet und wird von Pierre Jacquot und Arnaud Andrieu geleitet. Edmond de Rothschild arbeitete mit Orox bei der Auflegung mehrerer Immobilienfonds in der Schweiz zusammen und hat das Unternehmen 2012 gekauft.

Die nun unter Edmond de Rothschild Real Estate Investment Management (REIM) zusammengefassten Einheiten bilden ein konsistentes und umfassendes europäisches Netzwerk aus neun Niederlassungen mit zusammen 120 Mitarbeitern. Sie betreuen Assets under Management im Volumen von 10,4 Milliarden Euro, die deutliches Wachstumspotenzial aufweisen. Zu den Kompetenzen des Unternehmens gehören das Investment Management, die Fondsverwaltung sowie Asset Management und Property Management. Die Vehikel der Gruppe investieren in die Asset-Klassen Büro, Industrie, Logistik und Wohnen, allesamt gestützt auf ein klares Bekenntnis zu Nachhaltigkeit und verantwortungsvollen Investitionen.

Zum CEO des neuen Unternehmens wurde Pierre Jacquot berufen, Arnaud Andrieu zum stellvertretenden CEO und Rodney Bysh zum Head of Business Development. Zudem wurden weitere Führungspositionen besetzt, um die lokale Marktpräsenz und die Investitionskapazitäten sowie gleichzeitig die europäische Ebene zu stärken.

Vincent Taupin, CEO von Edmond de Rothschild, kommentiert: "Wir sind davon überzeugt, dass die Entwicklung des Immobiliensektors unsere Gesellschaft verändert, und wir sind bereit, dabei eine Schlüsselrolle zu spielen. Unser Ziel ist es, unser Portfolio an Immobilienanlagen zu erweitern und die besten Dienstleistungen im Bereich des Immobilien-Investment-Managements anzubieten, wobei wir uns auf das stützen, was unsere DNA ausmacht: starke Überzeugungen, aktives Management und lokale Ausrichtung." (04.03.2020/fc/n/s)