Erweiterte Funktionen

Edmond de Rothschild AM erweitert SRI-Angebot - Fondsnews


17.07.20 12:00
Edmond de Rothschild Asset Management

Paris (www.fondscheck.de) - Edmond de Rothschild ist fest davon überzeugt, dass Anlagen mit einer guten Finanzperformance auch Gesellschaft und Umwelt nutzen können, so Edmond de Rothschild in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Gruppe ist daher dem sozial verantwortlichen Investieren (SRI) verpflichtet und plant die Auflegung eines neuen "grünen" Investmentfonds.

Mit diesem neuen Fonds erweitert die Edmond-de-Rothschild-Gruppe ihr SRI-Angebot und trägt dazu bei, dass Unternehmen die Energiewende schaffen und langfristig wachsen.

"Dieser Aktienfonds zum Thema Green New Deal zeigt, was uns als Unternehmen ausmacht. Unsere Investoren wünschen sich Anlagen mit langfristiger Performance, die zugleich etwas bewirken. Mit dem Fonds reagieren wir auf die hohe Nachfrage unserer Kunden, die angesichts von Gesundheits-, Sozial-, Klima- und Umweltkrisen etwas verändern wollen. Die Energiewende ist eine der größten Herausforderungen der nächsten Jahre. Wir müssen jetzt handeln", meint Christophe Caspar, CEO von Edmond de Rothschild Asset Management.

Anders als bei vielen Wettbewerbern beschränkt sich das Anlageuniversum des Fonds nicht auf Unternehmen mit den Schwerpunkten erneuerbare Energien, Kreislaufwirtschaft und Energieeffizienz. Investiert wird auch in Finanzinstitute, Versicherungen und IT-Firmen, die Umwelt- und Klimaschutz ernst nehmen, sowie in andere Firmen mit einer klaren Klimastrategie.

Edmond de Rothschild setzt seine Überzeugungen auch dadurch um, dass ein immer größerer Teil des verwalteten Vermögens nach SRI-Kriterien gemanagt wird.

SRI-MANDAT FÜR PRIVATKUNDEN AUCH IN LUXEMBURG, BELGIEN, SPANIEN UND PORTUGAL

Darüber hinaus bietet Edmond de Rothschild Privatkunden in Luxemburg, Belgien, Spanien und Portugal jetzt ein SRI-Mandat an. In Frankreich und der Schweiz gibt es ein solches Mandat bereits.

Das Portfolio wird von einem eigenen Managementteam zusammengestellt. Investoren können zwischen drei Risikoklassen und Anlagehorizonten wählen (defensiv, ausgewogen und wachstumsorientiert). Das Portfolio, denominiert in Euro oder in US-Dollar, besteht aus Investmentfonds, die ausschließlich anhand sozial verantwortlicher Anlagekriterien und ESG-Indikatoren (Umwelt, Soziales, Governance) ausgewählt werden.

Das SRI-Mandat setzt auf Themen wie erneuerbare Energien, Wasser, Gleichstellung, Alterung, Bildung und Klima. Es sorgt für Diversifikation und setzt auf langfristige Erträge durch Aktien und Anleihen.

Die Edmond-de-Rothschild-Gruppe investiert nicht nur in börsennotierte Titel, sondern zählt auch bei verantwortlichen Investmentlösungen für Private Equity, Immobilien und Infrastrukturanleihen schon lange zu den Pionieren.

Insgesamt managt Edmond de Rothschild zurzeit 22,2 Milliarden Schweizer Franken (21 Milliarden Euro) Vermögen anhand sozial verantwortlicher Anlagekriterien und ESG-Indikatoren (Umwelt, Soziales und Governance). Dazu zählen Anlagen in börsennotierten und nicht börsennotierten Titeln.

Edmond de Rothschild erreicht seine Nachhaltigkeitsziele

Edmond de Rothschild, Mitglied des United Nations Global Compact seit 2011, hat gerade den sechsten jährlichen Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt. Auch die neue Ausgabe berichtet über Fortschritte und zeigt, wie zielstrebig die Gruppe vorgeht. Die meisten ihrer Ziele für die Zeit von 2015 bis 2020 wurden 2019 bereits erreicht. Hier sind einige Beispiele:

Förderung von Innovationen im verantwortlichen Investieren
- Ein Plus von 13 Prozent bei dem nach den Zielen für nachhaltige Entwicklung sowie ESG-Kriterien gemanagten Vermögens auf 22,2 Milliarden Schweizer Franken im Jahr 2019
- Messung des CO2-Fußabdrucks bei 96 Prozent der offenen Fonds und speziellen SRI-Fonds
- Anstieg des im SRI-Fonds für Privatkunden gemanagten Vermögens um 62 Prozent im Jahr 2019
- 95 Prozent des verwalteten Private-Equity-Vermögens werden nach ESG-Grundsätzen gemanagt

Förderung ethischen und verantwortlichen Verhaltens
- Über 16.000 Stunden Weiterbildung zu Ethik und Compliance

Steuerung des Umweltfußabdrucks der Gruppe
- Seit 2017 wurden im Rahmen unseres Insetting-Programms in kleinen landwirtschaftlichen Betrieben in Nicaragua 35.000 Bäume gepflanzt.
- Unser CO2-Fußabdruck je Mitarbeiter ist seit 2014 um 25 Prozent zurückgegangen. (17.07.2020/fc/n/n)