Erweiterte Funktionen

Deka beruft neuen Vorstandschef - Fondsnews


05.04.19 11:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Georg Stocker wird neuer Vorstandschef der DekaBank, so die Experten von "FONDS professionell".

Am 1. Januar 2020 werde der 54-Jähige dieses Amt von Michael Rüdiger übernehmen, habe das Wertpapierhaus der Sparkassen am Donnerstag mitgeteilt. Rüdiger habe im Dezember vergangenen Jahres überraschend angekündigt, das Unternehmen im Laufe des Jahres 2019 auf eigenen Wunsch und aus Gründen der persönlichen Lebensplanung verlassen zu wollen.

Mit dieser Personalie habe sich der Verwaltungsrat der Dekabank für Kontinuität entschieden: Stocker sitze seit August 2012 im Deka-Vorstand, seit Oktober 2015 sei er Rüdigers Stellvertreter. Zeitweise sei auch Union-Investment-Chef Hans Joachim Reinke als heißer Kandidat für die Rüdiger-Nachfolge gehandelt worden.

Der Verwaltungsrat habe nicht nur Stocker, sondern auch Daniel Kapffer befördert, der aktuell als Generalbevollmächtigter und Chief Operating Officer (COO) für die Bereiche Geschäftsservice, IT und Organisationsentwicklung verantwortlich sei. Der 51-Jährige rücke zum 1. Mai dieses Jahres in den Vorstand. "Damit wird die Funktion des Chief Operating Officer künftig zu einem eigenständigen Vorstandsdezernat", heiße es in einer Pressemitteilung.

Stocker sei in der Sparkassenwelt bestens verdrahtet. Von 1996 bis 2001 habe er in verschiedenen Funktionen bei der Bayerischen Landesbank gearbeitet, danach habe er bei der Deka den Bereich Institutionelle Kunden geleitet. 2004 sei Stocker in den Vorstand der Frankfurter Sparkasse gewechselt, bevor er 2012 zurück zur Deka gekommen sei. Aktuell verantworte er als stellvertretender Vorstandschef den Sparkassenvertrieb. Ob er diese Funktion auch als Vorstandschef ausüben werde, sei noch nicht klar. Über die Aufteilung der Ressortverantwortlichkeiten sei noch nicht entschieden worden, habe ein Deka-Sprecher auf Anfrage von FONDS professionell ONLINE gesagt.

Kapffer habe 17 Jahre lang als Unternehmensberater bei Accenture und McKinsey gearbeitet, bevor er 2014 zur Deka gekommen sei. Dort habe der Diplom-Wirtschaftsingenieur zunächst als COO für verschiedene Geschäftsfelder, unter anderem für den Bereich Asset Management Wertpapiere, das Kapitalmarktgeschäft sowie das Segment Finanzierungen agiert. Des Weiteren habe er die Verwahrstelle der Deka verantwortet und als Geschäftsführer bei der Neuausrichtung der Dekabank Luxembourg geholfen.

Georg Stocker, aktuell stellvertretender Vorstandschef der Deka, werde zum Jahreswechsel den Vorsitz des Gremiums übernehmen. Wer sitze dort noch?

Daniel Kapffer, derzeit Generalbevollmächtigter und Chief Operating Officer (COO) für die Bereiche Geschäftsservice, IT und Organisationsentwicklung, solle im Mai in den Vorstand aufrücken. Die Europäische Zentralbank müsse der Bestellung noch zustimmen.

Manuela Better sei Risikovorstand der Dekabank.

Matthias Danne verantworte im Deka-Vorstand die Bereiche Finanzen und Immobilien.

Martin K. Müller sei Deka-Vorstand für das Kapitalmarktgeschäft und den Bereich Finanzierungen. (News vom 04.04.2019) (05.04.2019/fc/n/p)